• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA

    Dominik Schönhöfer baut sein Team um

    Fußball, Landesliga Nordwest

    DJK Schwebenried/Schwemmelsbach – TSV Unterpleichfeld (Samstag, 14 Uhr, Schwemmelsbach)

    „Ein Sieg täte uns schon sehr gut“, sagt Dominik Schönhöfer. Was nicht heißt, dass der Trainer der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (14./20) nach elf sieglosen Partien automatisch von einem Heimerfolg gegen den TSV Unterpleichfeld (8./27) ausgeht. „Unterpleichfeld hat alles: Dynamik, Erfahrung und Qualität. Das ist eine Top-Mannschaft, auch wenn sie bei den Ergebnissen zuletzt ein wenig geschwächelt haben.“ Vor allem weil Partien gegen den TSV auch immer Derby-Charakter hätten. „Gegen uns hauen sie immer alles rein. Das Hinspiel haben sie ja auch zurecht gewonnen, obwohl wir da sehr gut gespielt haben.“

    Trotzdem sieht Schönhöfer sich und seine Jungs nicht als chancenlos: „Wir haben unglaublich hart gearbeitet, sind aber vollkommen entspannt. Es gibt nichts zu klären zwischen uns.“ Die DJK sei wieder auf dem richtigen Weg. Allerdings wird es Veränderungen im Kader geben müssen: Luca Reck (Zerrung) und Jonas Wehner (Bänder) fallen nach Trainingsverletzungen wohl aus. „Wir haben 14 Mann, alle sind geeignet, von Anfang an zu spielen“, sagt Schönhöfer. So dürfte Andreas Jazev in der Innenverteidigung beginnen, möglicherweise steht auch erstmals seit seiner Verletzung Yannick Deibl in der Startelf.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!