• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK

    Breites Spektrum an Athleten in Marktheidenfeld

    laufen

    Der Marktheidenfelder Warema-Lauf geht am Sonntag, 30. Juni, in seine 15. Runde. Laut Pressemitteilung hat sich nach dem Rückzug von Lutz Fürchow hat in der Leichtathletikabteilung des TV Marktheidenfeld ein neues Team um Hauptorganisator Rainer Heilgenthal gebildet, das in diesem Jahr den traditionellen Stadtlauf organisieren und durchführen will.

    Bewährte Streckenführung

    Wie der vergangenen Jahre wird an der sich bewährten Streckenführung festgehalten. Gelaufen wird über die Montfortstraße, die Karbacher Straße, die Petzoltstraße, die Obertorstraße, die Bronnbacher Straße, die Verbindung An der Stadtmauer, die Kolpingstraße, die Heubrunnenstraße und das Stadion. Die aus dem Vorjahr bekannte 2,5 Kilometer lange Runde durch das Marktheidenfelder Stadtgebiet ist attraktiv für Hobby- und ambitionierte Läufer. Sie ist amtlich vermessen und somit Bestenlisten fähig. Start und Ziel des relativ flachen und schnellen Kurses wird die Kreissportanlage am Äußeren Ring sein.

    Neue Wege geht das Organisationsteam in diesem Jahr im Angebot der zu laufenden Strecken. Neben den beliebten Hauptläufen über fünf bzw. zehn Kilometer wird es erstmals ein „Jedermannslauf“ über eine Stadtrunde (2,5 Kilometer) angeboten. Vor allem Hobbyläufer und erstmals auch die älteren Schüler (11 bis 15 Jahre) haben damit die Möglichkeit, in die „Lauf-Atmosphäre“ des Warema-Laufs hinein zu schnuppern, um ebenfalls einmal durch die Stadt laufend angefeuert zu werden.

    Angebot für Firmenteams

    Auch eine Firmenwertung ergänzt das Laufprogramm der diesjährigen Auflage. „Da im letzten Jahr bereits diese Wertung von vielen Marktheidenfelder Betrieben gut angenommen wurde“, berichtet Organisator Rainer Heilgenthal, „haben wir gerne auch 2019 das Team-Event mit ins Programm aufgenommen und verbessert. So bilden bereits zehn Läuferinnen und Läufer eine Mannschaft, wodurch auch etwas kleinere Firmen die Möglichkeit der Teilnahme haben und gemeinsam mitlaufen können.“

    Wie in den vergangenen Jahren geht ein Euro des jeweiligen Startgeldes an die Lebenshilfe e.V. Marktheidenfeld, die in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum feiert. „Diese schöne Tradition behalten wir gerne bei“, so Heilgenthal.

    Anmeldungen sind ab sofort unter www.leichtathletik-mar.de möglich. Der Meldeschluss für die Veranstaltung ist der 23. Juni. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind gegen eine Nachmeldegebühr von zwei Euro möglich.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!