• aktualisiert:

    HANDBALL: BEZIRK

    Lohr II und Partenstein dominieren ihre Gegner

    Der Neue auf der Lohrer Bank: Christian Rath. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Bezirksoberliga Männer

     

    TSV Lohr II – MHV Schweinfurt 34:18  
    TSV Partenstein – TV Großlangheim 29:17  
    TG Höchberg – DJK Waldbüttelbrunn II abg.  
    HSG Volkach – FC Bad Brückenau abg.  
    TSV Rödelsee – DJK Rimpar III 34:28  
    SV Michelfeld – TV Gerolzhofen 32:24  

     

     

    1. (1.) TSV Rödelsee 18 17 0 1 557 : 473 34 : 2  
    2. (2.) SV Michelfeld 18 14 1 3 503 : 450 29 : 7  
    3. (3.) TV Gerolzhofen 18 10 1 7 549 : 518 21 : 15  
    4. (5.) TSV Lohr II 18 10 1 7 512 : 452 21 : 15  
    5. (6.) TSV Partenstein 18 9 1 8 478 : 432 19 : 17  
    6. (4.) MHV Schweinfurt 18 9 1 8 541 : 540 19 : 17  
    7. (7.) FC Bad Brückenau 17 8 1 8 489 : 483 17 : 17  
    8. (8.) DJK Waldbüttelbrunn II 17 8 0 9 455 : 475 16 : 18  
    9. (9.) HSG Volkach 18 7 2 9 496 : 501 16 : 20  
    10. (10.) TG Höchberg 16 5 2 9 415 : 447 12 : 20  
    11. (11.) DJK Rimpar III 18 3 0 15 442 : 517 6 : 30  
    12. (12.) TV Großlangheim 18 1 0 17 372 : 521 2 : 34  

     

    TSV Partenstein – TV Großlangheim 29:17 (13:8). Durch den deutlichen Heimsieg über das Schlusslicht entfernten sich die Partensteiner weiter von der unteren Tabellenregion. Schon nach 22 Minuten hatte der Gastgeber in der Frammersbacher Heuberghalle beim Stand von 10:5 die Weichen auf Sieg gestellt, nach 44 Minuten führte Partenstein gar mit 23:11. „Trotzdem war es keine überzeugende Vorstellung“, erklärte TSV-Trainer Rico Genheimer. Dass sein Team nicht so recht seinen Rhythmus fand, lag aber am Gast aus Großlangheim, der von Anfang an nur auf Schadensbegrenzung aus war und daher das Tempo verschleppte.

    Tore für Partenstein: Steigerwald 7/1, Völker 5, Pürckhauer 5, Diehl 5/1, Haberberger 3, Schürr 2, D. Lang 1, Neuf 1.

    TSV Lohr II – MHV Schweinfurt 34:18 (15:8). So leicht hätten sich die Lohrer Reservisten das Siegen nicht vorgestellt, gilt doch der MHV Schweinfurt gemeinhin als unbequemer Gegner. Allerdings bestach die gastgebende Bayernliga-Reserve durch ihre Spielfreude und leistete sich zudem kaum technische Fehler. Besonders auffällig auf Lohrer Seite agierte Tim Mill, der neun zum Teil äußerst sehenswerte Treffer erzielte. Mit dem Sieg hat die Mannschaft von TSV-Trainer Christian Rath die letzten noch vorhandenen Zweifel am Erreichen des Klassenerhalts beseitigt.

    Tore für Lohr: Mill 9, Seltsam 8, Bauer 7, Wehner 6, Fietz 1, M. Hartig 1, Vormwald 1, Imhof 1.

    Bezirksoberliga Frauen

     

    VfL SF Bad Neustadt – TV Großlangheim 31:26  
    HSG Volkach – SG Dettelbach/Bibergau 28:15  
    TG Höchberg – TG Heidingsfeld 20:17  
    SpVgg Giebelstadt – TSV Lohr 19:19  
    HG Maintal – TV Marktsteft 21:29  

     

     

    1. (1.) HSG Volkach 16 15 1 0 391 : 270 31 : 1  
    2. (3.) TV Marktsteft 15 9 1 5 350 : 318 19 : 11  
    3. (2.) TV Großlangheim 16 9 1 6 353 : 328 19 : 13  
    4. (4.) VfL SF Bad Neustadt 15 7 2 6 344 : 364 16 : 14  
    5. (7.) TG Höchberg 16 7 1 8 322 : 328 15 : 17  
    6. (5.) SpVgg Giebelstadt 16 6 2 8 355 : 341 14 : 18  
    7. (6.) TG Heidingsfeld 16 6 1 9 341 : 381 13 : 19  
    8. (8.) TSV Lohr 17 6 1 10 349 : 385 13 : 21  
    9. (9.) HG Maintal 16 4 3 9 315 : 338 11 : 21  
    10. (10.) SG Dettelbach/Bibergau 17 4 1 12 321 : 388 9 : 25  

     

    SpVgg Giebelstadt – TSV Lohr 19:19 (10:10). Mit dem Unentschieden in der engen Giebelstadter Mehrzweckhalle beendeten die Lohrerinnen ihre Niederlagenserie. Allerdings wäre sogar noch mehr drin gewesen als der eine Punkt, denn erst mit der Schlusssirene gelang der Giebelstadterin Patricia Müller noch der 19:19-Ausgleich. Zuvor hatten Gäste die meiste Zeit geführt, waren aber viereinhalb Minuten vor Schluss in einer Unterzahlsituation mit 17:18 ins Hintertreffen geraten. Doch durch Tore von Anna-Lena Dildey und Christiane Büttner ging der Gast wieder in Führung, welche Giebelstadt aber noch egalisierte.

    Tore für Lohr: Büttner 7/3, Imhof 4, A. Dildey 2, Steigerwald 2, Zilinskas 2, V. Zehnter 1, Rüttiger 1.

    Bezirksliga Nord, Männer

     

    TSV Lohr III – HG Maintal 27:35  
    TV Königsberg – HSC Bad Neustadt II 29:22  
    MHV Schweinfurt II – HSV Thüngersheim 29:15  

     

     

    1. (1.) HSC Bad Neustadt II 14 13 0 1 393 : 280 26 : 2  
    2. (2.) TSV Mellrichstadt 14 11 0 3 393 : 306 22 : 6  
    3. (3.) HG Maintal 15 8 2 5 388 : 382 18 : 12  
    4. (5.) MHV Schweinfurt II 14 6 2 6 354 : 328 14 : 14  
    5. (4.) HSV Thüngersheim 14 6 1 7 322 : 331 13 : 15  
    6. (6.) TV Königsberg 14 5 1 8 339 : 386 11 : 17  
    7. (7.) TSV Karlstadt 14 4 1 9 320 : 365 9 : 19  
    8. (8.) TSV Lohr III 13 3 2 8 281 : 353 8 : 18  
    9. (9.) HC Unterfranken 14 1 3 10 293 : 352 5 : 23  

     

    TSV Lohr III – HG Maintal 27:35 (13:19). Gleich in der Anfangsphase handelte sich Lohrs dritte Mannschaft einen letztlich vorentscheidenden Rückstand ein (4:11, 10.). In der Folge kam der Gastgeber nie näher als auf vier Tore Differenz heran.

    Tore für Lohr: Brey 9, Moussa 8, Geißler 3, Sicheneder 3/1, Hartig 2, Witt 1, Faust 1.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!