• aktualisiert:

    HANDBALL

    Lohrer hoffen auf Einsatz von Andreas Avar

    Geschafft: Andreas Avar und seine Lohrer holten einen wichtigen Sieg. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Nachdem die Lohrer Handball-Reserve (2./19:3) beim jüngsten 29:29 bei der HSG Mainfranken mit einem blauen Auge davongekommen ist und weiter im Titelrennen der Bezirksoberliga mitmischt, steht nun am Sonntag das erste Heimspiel des Jahres an (17.30 Uhr, Spessarttorhalle). Zu Gast ist die zweite Mannschaft des HSC Bad Neustadt (6./12:12) um ihren Topwerfer Christopher Früh (88 Tore in 9 Spielen). Bei den Gastgebern steht hinter dem Einsatz von Andreas Avar ein Fragezeichen, den Kniebeschwerden plagen.

    Der TSV Partenstein (9./10:10) könnte den Lohrern einen Gefallen tun und dem Mitkonkurrenten im Titelrennen, dem TV Marktsteft (1./21:3), einen Dämpfer verpassen. Doch hängen die Trauben in der Mehrzweckhalle für die Spessart-Handballer ziemlich hoch (Anwurf: Samstag, 20.30 Uhr).

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!