• aktualisiert:

    HANDBALL: BOL

    Lohrs Reserve beim TSV Partenstein vor hoher Hürde

    Christian Rath gibt bei den Handballern des TSV Lohr vorerst die sportliche Richtung vor. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Mit einem Sieg an diesem Freitagabend (20 Uhr, Heuberghalle Frammersbach) im Derby der Handball-Bezirksoberliga beim TSV Partenstein (5./15:11) würde der TSV Lohr II (3./23:5) den Sprung an die Tabellenspitze schaffen. Für die Bayernliga-Reserve sprechen ihre Defensivstärke und ihre enorme mannschaftliche Ausgeglichenheit. Dass das Nachbarschaftsduell aber für das Team von Trainer Christian Rath wohl kein Selbstläufer werden wird, liegt nicht allein an der Derbysituation. Die Gastgeber haben sich durch die Zugänge der höherklassig erfahrenen Ex-Lohrer Otto Fetser und Henrik Nass erheblich verstärkt, zudem sind einige Verletzte ins Team zurückgekehrt. So ist es beinahe logisch, dass die Spessart-Handballer einen Lauf haben und nach der Jahreswende kein Punktspiel mehr verloren haben.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Kommentare (0)

      Anmelden