• aktualisiert:

    SPORTSCHIESSEN

    Karlburger nehmen sechs Titel mit

    Die Gaumeister 2019 des Schützenvereins (KKS) Karlburg: (von links) Markus Keller (KK-Gewehr 50 m), HeikoGehret (KK-Gewe... Foto: Georg Sterr

    Bei der Meisterschaft des Schützengaus Würzburg zeigten die Vertreter der KKS Karlburg in ihren Paradedisziplinen mit dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr ihr Können und sicherten sich mehrere Titel. Der amtierende Karlburger Jugendschützenkönig, Frederik Ziegler, gewann in der Schülerklasse (183 Ringe) und wurde Gaumeister. Vereinskollege Anton Wiesmann siegte in der Jugendklasse ebenfalls mit dem Luftgewehr (367). In der Jugendklasse, weiblich, erreichte Emily Rehm Platz zwei, Hanna Schrauth wurde Vierte. Mit Anton Wiesmann reichte das Ergebnis der Schützinnen zum Mannschaftssieg mit 1103 Ringen bei den Wettbewerben, die in Würzburg und Kleinrinderfeld ausgetragen wurden.

    Mit dem Kleinkalibergewehr schossen Heiko und Marco Gehret sowie Markus Keller. Sie erreichten dabei mit 30 Schuss auf 50 Meter die ersten drei Plätze: Heiko Gehret (265 Ringe) lag vor Marko Gehret (255) und Markus Keller (251). Zudem gewann das Trio auch die Mannschaftswertung.

    Erfreulich aus Karlburger Sicht war auch das Abschneiden des knapp 80-jährigen Kurt Köhler, der mit dem Luftgewehr mit Auflage mit 309,4 Ringen bei 30 Schuss auf die Zehn Gaumeister wurde.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!