• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISLIGA WÜRZBURG 2

    Markus Köhler übernimmt die Karlburger Reserve

    Markus Köhler
    Markus Köhler Foto: Uwe Beck

    Die Nachfolge des zum Saisonende scheidenden langjährigen Trainers Stefan Rudolph beim Fußball-Kreisligisten TSV Karlburg II ist geklärt. Markus Köhler übernimmt in der kommenden Runde den Tabellensiebten der Kreisliga Würzburg 2. Darüber informierte der Verein in einer Pressemitteilung. Der 30-jährige Köhler, der aus Karlburg stammt, beim TSV alle Jugendteams durchlaufen hat und in der ersten Mannschaft in der Bezirksoberliga unter Trainer Harald Funsch aktiv gewesen war, war im Jahr 2010 zum Landesligist ASV Rimpar gewechselt. Dort avancierte er zum Führungsspieler und hat mittlerweile das Kapitänsamt inne.

    „Wir freuen uns sehr, dass Markus Köhler nach sieben Jahren zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Er kennt den Verein und seine Strukturen. Wir kennen ihn und haben seine Entwicklung in den vergangenen Jahren verfolgen können – gute Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, wird der Karlburger Fußball-Vorstand Michael Gehret in der Pressemitteilung zitiert.

    Markus Köhler äußert sich über sein künftiges Engagement beim TSV Karlburg so: „Dass mich meine erste Trainerstation ausgerechnet zu meinem Heimatverein führt, ist eine schöne Sache. Schließlich treffe ich hier auf viele alte Bekannte, mit denen ich früher schon gekickt habe. Und auch sportlich ist es eine reizvolle Aufgabe. Die Mannschaft hat in den vergangenen Jahren immer wieder ihr Talent unter Beweis gestellt und in der Kreisliga eine gute Rolle gespielt. Diese positive Entwicklung möchte ich fortsetzen.“

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!