• aktualisiert:

    RADSPORT

    Gold und Silber für Karbacherin Linda Riedmann

    Linda Riedmann Foto: Heidi Vogel

    Bei den deutschen Bahnradmeisterschaften in Berlin traten die Zwillinge Jan und Linda Riedmann vom RVC Karbach in vier verschiedenen Entscheidungen an. Linda verpasste bei der Einerverfolgung über 2000 Meter mit einer Zeit von 2:38 Minuten knapp die Top Ten, Jan landete im Mittelfeld.

    Mädchenvierer mit deutschem Rekord 

    In der Mannschaftsverfolgung fuhr der Mädchenvierer aus Bayern in der Qualifikation die schnellste Zeit und qualifizierte sich fürs Finale. Dort stellte das Quartett mit der Karbacherin über 3000 Meter mit 3:37,6 Minuten sogar einen neuen deutschen Rekord auf und sicherte sich souverän den Titel.

    Im Punktefahren verpasste Jan Riedmann knapp das Finale, Schwester Linda wurde im Vorlauf Vierte, zog ins Finale ein und landete mit zwei Punkten in den Top Zwölf.

    Den Abschluss der Titelkämpfe für die U17 bildete das Zweiermannschaftsfahren, auch Madison genannt. Jan Riedmann fuhr mit seinem Partner Claudius Wetzel auf einen guten achten Platz, während sich Linda zusammen mit Carolina Fuchs die Silbermedaille sicherte.

    Unvergessliches Erlebnis in Baku

    Vor den deutschen Meisterschaften hatte die Karbacher Radsportlerin das Team Deutschland beim European Youth Olympic Festival (EYOF) in Aserbaidschans Hauptstadt Baku vertreten dürfen. Den ersten Wettkampf, ein zehn Kilometer langes Einzelzeitfahren, beendete Linda Riedmann bei starkem Wind auf dem 42. Rang. Größere Erwartungen hatte sie für das Straßenrennen. Der Wind hatte nachgelassen, und die Strecke mit zwei knackigen Anstiegen lag ihr. Als die spätere Siegerin aus Großbritannien angriff, war die Unterfränkin um wenige Meter an deren Hinterrad dran, konnte ihrem Tempo aber nicht weiter folgen und kam mit der Verfolgergruppe auf dem 13. Platz ins Ziel. Dennoch war es ein unvergessliches Erlebnis für die Radsportlerin. (pm)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!