• aktualisiert:

    MOTORSPORT

    Pokal für Maurice Schiller zum Greifen nah

    Vier der Starter der Motorsportfreunde Frammersbach beim 15. und vorletzte Lauf zum ADAC-Jura-Trial-Pokal: (von links) H... Foto: Egon Schiller

    Am vergangen Sonntag fand beim AMC Zirndorf der 15. und vorletzte Lauf zum ADAC-Jura-Trial-Pokal statt. Mit dabei die Triple-Siegerin der Klasse 6 (Einsteiger), Emilia Sauer aus Wiesthal. Sie startet für die Motorsportfreunde MSF Frammersbach sammelte neben vier Vereinskollegen Punkte.

    Bei optimalem Wetter waren die acht Sektionen, die die Fahrer innerhalb von vier Stunden viermal durchfahren mussten, sehr anspruchsvoll gesteckt. Das großflächige Zirndorfer Vereinsgelände bietet vielfältige Möglichkeiten für das Motorrad-Trial.

    Bertram Amrhein, Starter der Klasse 5, war es zu warm. Und der Tag war einfach nicht seiner. Er landete auf dem letzten Platz.

    Heiko Sauer war der eigene Erfolg nicht so wichtig. Er hatte nur das Ziel, seiner Tochter Emilia zu helfen, eine vordere Platzierung zu erreichen. Er wurde Sechster.

    Staudigel stolzer Siebter

    Maurice Schiller fährt in der Klasse 5/Jugend um den Titel. Er musste sich mit Lokalmatador Sebastian Götz messen, hatte aber an diesem Tag keine Chance gegen den sehr starken Gegner. Maurice Schiller kämpfte Runde für Runde, lag bis zum Ende der dritten ganz knapp hinter seinem Kontrahenten. In der ersten Sektion der vierten Runde, musste er aber seine Hoffnung begraben. Fünf Strafpunkte, weil ihm das Motorrad ausgegangen war. Sein beharrlicher Wille führte ihn schließlich auf den zweiten Platz in der Jugendwertung. Dadurch sicherte es sich sehr wichtige Punkte für die Meisterschaft, der Jura-Trial-Pokal ist nun zum Greifen nah.

    Paul-Kilian Staudigel, der jüngste Wettbewerbs-Fahrer von den MSF Frammersbach hatte sich in Zirndorf zum Ziel gesetzt, eine gute Platzierung zu erreichen. Die erste Runde brauchte er, um im Wettbewerb Fuß zu fassen. In den restlichen Runden lief es dann aber besser. Am Ende belegte Paul-Kilian Staudigel den siebten Platz bei den Jugendlichen, hatte mehrere Erwachsene hinter sich gelassen und war stolz auf seine Leistung.

    Emilia Sauer konnte auf dem hart gesteckten Parcours ihr fahrerisches Talent zeigen. In den ersten beiden Runden sammelte sie noch unnötige Fehlerpunkte, aber durch die starken Runden drei und vier konnte sie sich den zweiten Rang sichern. Der letzte Lauf des ADAC-Jura-Trial-Pokals findet am 20. Oktober beim MSC Gefrees statt.

    Fischer beendet HTJM als Dritter

    Zeitgleich richtete der MTC Rüsselsheim auf dem Gelände des AMC Idstein den letzten Lauf der Hessisch-Thüringischen Jugend-Trial-Meisterschaft (HTJM) aus. Sehr eng und sehr sei der Wettkampf gewesen meinte Luca Fischer aus Frammersbach. Vier Runden mit acht Sektionen waren zu bewältigen. Luca Fischer hatte eine schwache erste Runde, eine starke zweite und dritte Runde und musste in der vierten Runde kämpfen. Der Lohn war Platz zwei. Dadurch holte sich Luca Fischer den dritten Rang in der Endwertung.

    Er und Maurice Schiller werden am 29. und 30. September in Schatthausen und am 7. und 8. Oktober in Osnabrück bei der Deutschen Jugend-Trial-Meisterschaft auf der großen Trial-Bühne stehen und Punkte für die Mannschaftswertung sammeln.

    pm

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)


    Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
    Dann jetzt gleich hier registrieren.