• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK

    Johanna Beck wird bayerische Meisterin über 1500 Meter

    Golggewinnerin über 1500 Meter: Johanna Beck Foto: Alfred Maasz

    Mit einem kompletten Medaillensatz und zahlreichen Platzierungen unter den Top Acht sind die Athleten der LG Karlstadt-Gambach-Lohr von den bayerischen Meisterschaften der Aktiven und Jugend U 20 und U 18 aus Augsburg zurückgekehrt.

    Eine taktische Meisterleistung lieferte über 1500 Meter U-20-Läuferin Johanna Beck ab. Laut Vorgabe von Trainerin Beate Schalling sollte sie von Anfang an das Tempo bestimmen. Daran hielt sich die Karlstadterin auch, nach einer kleinen Tempoverschärfung bei 1000 Meter konnte sie sich vom Feld absetzten. Bis auf eine kleine Schwächephase auf den letzten Metern holte sich Beck mit neuer Freiluftbestleistung in 4:39,82 Minuten die Goldmedaille.

    Mit dem Ziel angetreten, die Norm (49,50 Sekunden) für die in zwei Wochen stattfindenden deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm zu schaffen, startete in der U 20 die 4 x 100-Meter-Staffel der LG. Startläuferin Ann-Marie Zimmer übergab nach einen guten Kurvenlauf das Staffelholz an Theresa Schalling. Die routinierte Staffelläuferin übergab das Holz nach einem starken Lauf beinahe perfekt an Mia Weißhaar. Diese lief wie immer eine starke Kurve, und nachdem der Wechsel auf Paula Gerhard auch gut funktionierte, überquerte diese als Zweite hinter der Staffel der LG Stadtwerke München das Ziel. Nach der ersten Freude über Silber war mit der Bekanntgabe der Zeit nochmals ein Jubelschrei zu hören, denn mit der Verbesserung der bisherigen Bestzeit von 50,28 Sekunden auf tolle 49,00 Sekunden wurde auch die DM-Norm deutlich unterboten.

    Erfreulich war auch die Leistungssteigerung von Mia Weißhaar über 200 Meter. Nach einer – trotz des vierten Platzes über 100 Meter – nicht zufriedenstellender Zeit von 12,51 Sekunden zeigte sie einmal mehr ihre Stärke als Kurvenläuferin. Als Dritte bog die Karlstädterin auf die Zielgerade ein und verteidigte mit der Saisonbestleistung von 25,11 Sekunden den Bronze-Platz.

    Erneut gut unterwegs war auch Theresa Schalling, die in 26,77 Sekunden ihre bisher beste Einzelplatzierung auf Landesebene schaffte. Bereits am Vortag hatte sich die frische gebackene Abiturientin als Achte über 400 Meter in 60,88 Sekunden über eine Bestleistung freuen dürfen.

    Silber für Corinne Kohlmann

    Immer besser gestaltet sich nach schwerer Verletzung auch das Comeback von Ann-Marie Zimmer. Zwar verpasste sie als Zehnte in 13.32 Sekunden über 100 Meter das Finale, aber langsam kehrt ihr Selbstvertrauen wieder zurück.

    Nach einer anstrengen Woche mit Prüfungen an der Uni Köln und wenig Schlaf und Training musste sich über 800 Meter der Frauen Corinne Kohlmann in 2:14,08 Minuten mit Silber zufriedengeben. Erfreuliche Ergebnisse schafften auch die Wettkämpfer der U-18-Klasse, allen voran Hannah Zimmer. Im Stabhochsprung zeigte die Schülerin zunächst mentale Stärke, als sie die Anfangshöhe von 2,55 Meter erst im dritten Versuch schaffte. Anschließend verlief der Wettkampf außerordentlich gut, denn zunächst verbesserte Zimmer ihre Bestleistung von bisher 2,71 Meter auf 2,80 Meter. Und auch die 2,90 Meter waren an diesem Tag kein Hindernis. Belohnt wurde die Veitshöchheimerin mit einem sechsten Platz. Diesen Rang belegte im Weitsprung mit 5,31 Meter auch Paula Gerhard.

    Knapp verpassten Jonas Babinsky, Kai Estenfelder und Elias Kriester ihre Vorleistungen. Über 400 Meter sprintete Babinsky als Siebter in 54,21 Sekunden ins Ziel. Estenfelder wurde über 800 Meter in 2:08,69 Minuten siebter und in 4:30,60 Minuten über 1500 Meter Achter. Direkt dahinter lief in 4:35,46 Minuten Elias Kriester auf Rang neun. Über 5000 Meter der U 23 wurde Filimon Habtemikael trotz mehrerer Schubser durch Mitläufer nicht aus seinem Laufrhythmus gebracht und konnte sich in 15:40,23 Minuten über seinen vierten Platz freuen.

    Hocherfreut konnte auch Nico Desch vom TSV Lohr die Heimreise antreten, denn mit der neuen Bestleistung von 11,29 Sekunden über 100 Meter und einer ordentlichen Zeit von 22,91 Sekunden über 200 Meter zeigte sich der eigentliche 400- Meter-Läufer gut gerüstet für die bayerischen U-23-Meisterschaften am Wochenende in Regensburg.

    Die Silber-Sprint-Staffel der LG Karlstadt-Gambach-Lohr: (von links) Paula Gerhard, Ann-Marie Zimmer, Theresa Schalling, Mia Weißhaar Foto: Zimmer

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!