• aktualisiert:

    FUSSBALL: U-19-JUNIOREN

    Spessarttor siegt bei Steigerwalds Premiere

    Foto: Anand Anders

    U-19-Junioren-Bezirksoberliga

     

    FC Sand – SV Heidingsfeld 3:3  
    JFG Kreis Würzburg Südwest – JFG Hochspessart 2:0  
    SSV Kitzingen – VfR Goldbach 3:2  
    TSV/DJK Wiesentheid – SpVgg Hösbach-Bahnhof 1:2  
    (SG) FC 06 Bad Kissingen 1 – TSV Bergrheinfeld 1:2  
    TSV Großbardorf – DJK-TuS Aschaffenburg-Leider abg.  

     

     

    1. (1.) TSV Großbardorf 11 9 2 0 40 : 11 29  
    2. (2.) FC Sand 13 9 1 3 30 : 14 28  
    3. (3.) SpVgg Hösbach-Bahnhof 11 8 1 2 32 : 17 25  
    4. (5.) JFG Kreis Würzburg Südwest 13 7 3 3 27 : 17 24  
    5. (6.) TSV Bergrheinfeld 13 8 0 5 24 : 20 24  
    6. (4.) DJK-TuS Aschaffenburg-Leider 12 7 1 4 29 : 20 22  
    7. (7.) SV Heidingsfeld 13 6 2 5 22 : 24 20  
    8. (8.) SSV Kitzingen 13 5 3 5 20 : 24 18  
    9. (9.) TSV/DJK Wiesentheid 13 3 1 9 22 : 32 10  
    10. (10.) VfR Goldbach 13 3 0 10 15 : 37 9  
    11. (11.) (SG) FC 06 Bad Kissingen 1 13 2 1 10 20 : 29 7  
    12. (12.) JFG Hochspessart 12 0 1 11 7 : 43 1  

     

    JFG Kreis Würzburg Süd-West – JFG Hochspessart 2:0 (0:0). „Wir konnten das Spiel lange Zeit offen halten. Aber aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg für den Gegner verdient“, urteilte Hochspessarts Coach Roland Breitenbach nach der Partie auf dem Höchberger Kunstrasen. Ebenbürtig präsentierte sich das Schlusslicht im ersten Abschnitt – und auch die Chancen waren gleichmäßig verteilt. Nach der Pause wurden die Gastgeber stärker und trafen folgerichtig zum 1:0. In den letzten zehn Minuten setzten die Gäste noch einmal alles auf eine Karte und versuchten, zumindest einen Punkt mitzunehmen. Ein Konter besiegelte jedoch den Erfolg der Einheimischen endgültig.

    Tore: 1:0 Sebastian Roos (52.), 2:0 Sandro Zipprich (89.).

    U-19-Junioren, Kreisliga Würzburg

     

    ASV Rimpar – JFG Schwanberg 5:1  
    TuS Frammersbach – FG Marktbreit/Martinsheim 3:0  
    JFG Spessarttor – TSV Rottendorf 3:1  
    JFG Würzburg Nord – JFG Maindreieck Süd 4:0  
    Grünsfelder Tal – Holzkirchhausen/Neubrunn 2:6  
    FV Karlstadt – SV Bütthard abg.  

     

     

    1. (1.) ASV Rimpar 12 8 4 0 37 : 18 28  
    2. (2.) TuS Frammersbach 12 7 4 1 25 : 13 25  
    3. (4.) Holzkirchhausen/Neubrunn 11 7 1 3 38 : 22 22  
    4. (3.) JFG Schwanberg 12 6 3 3 38 : 27 21  
    5. (5.) JFG MSP Grünsfelder Tal 12 5 2 5 26 : 31 17  
    6. (6.) SV Bütthard 11 5 1 5 23 : 21 16  
    7. (8.) JFG Spessarttor 12 3 5 4 19 : 21 14  
    8. (7.) FG Marktbreit/Martinsheim 12 4 2 6 28 : 32 14  
    9. (10.) JFG Würzburg Nord 10 3 3 4 25 : 29 12  
    10. (9.) FV Karlstadt 10 2 3 5 21 : 22 9  
    11. (11.) TSV Rottendorf 10 1 3 6 12 : 27 6  
    12. (12.) JFG Maindreieck Süd 10 0 1 9 7 : 36 1  

     

    TuS Frammersbach – FG Marktbreit-Martinsheim 3:0 (2:0). Eine durchschnittliche Leistung genügte den Platzherren, um die drei Punkte in Frammersbach zu behalten. Während der Tabellenzweite im ersten Abschnitt eine ordentliche Leistung zeigte, war nach dem Wechsel nicht mehr viel Konstruktives zu sehen. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, und auch spielerisch war das Dargebotene kein Leckerbissen. Letztendlich siegte die Heimelf aufgrund der reiferen Spielanlage verdient.

    Tore: 1:0 Philipp Kiesel (18.), 2:0 Marius Schopp (34.), 3:0 Tim Amend (84.).

    JFG Spessarttor – TSV Rottendorf 3:1 (1:1). „Mit Leidenschaft und Kampf haben wir verdient gewonnen“, fasste Spessarttor-Coach Horst Steigerwald nach seiner ersten Partie als Cheftrainer zusammen. Bereits seit Oktober gehört der in Frammersbach beheimatete Steigerwald zum Betreuer-Team der JFG. Seitdem Marvin Disse sein Amt jedoch aus beruflichen Gründen aufgeben musste, ist Steigerwald der Hauptverantwortliche bei Spessarttor. In der ersten halben Stunde lieferten die Platzherren eine glänzende Leistung ab und belohnten sich mit dem 1:0. Eine kurze Unachtsamkeit der JFG bescherte dem Gast aus Rottendorf jedoch prompt den Ausgleich. Nach Wiederanpfiff verlief die Partie ausgeglichen, wobei Johannes Marschall mit zwei herausgespielten Treffern sein Team für den Einsatz belohnte.

    Tore: 1:0 Jens Gehrling (30.), 1:1 Niklas Siakavaras (33.), 2:1, 3:1 Johannes Marschall (54., 63.).

    JFG Grünsfelder Tal – FSV Holzkirchhausen/Neubrunn 2:6 (1:2). Verdienter Dreier für den Gast, wenn auch der Sieg etwas zu hoch ausfiel. „Knackpunkt der Partie war der Treffer zum 3:2. Dem Tor ging ein klares Foul an unserem Spieler Marco Wolf voraus“, erklärte JFG-Coach Klaus Eckert hernach. Während die einheimischen Akteure und auch ein Großteil der Gäste-Spieler nach dem Foul stehen geblieben seien, habe sich Kai Schlagmüller das Leder geschnappt und ungehindert zum 3:2 für die Gäste eingenetzt. Hatte der FSV im ersten Abschnitt lediglich leichte Vorteile zu verzeichnen, fanden die Gastgeber nach dieser Szene nicht mehr ins Spiel und kassierten drei weitere Gegentreffer.

    Tore: 0:1 Florian Winkler (12.), 0:2 Nicolas Gerhard (36.), 1:2, 2:2 Yannik Hörning (39., 50.), 2:3 Kai Schlagmüller (52.), 2:4 Gerhard (63.), 2:5, 2:6 Winkler (71., 72.). Rot: Richard Bauer (81., Holzkirchhausen-Neubrunn, Tätlichkeit).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!