• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Christoph Zanetti wird Spielertrainer in Homburg

    Ein Bild aus dem Jahr 2011: Christoph Zanetti (rechts), ab kommender Saison Spielertrainer beim TSV Homburg, als Spieler des SV Altenbuch mit seinem damaligen Coach Jochen Winkler.
    Ein Bild aus dem Jahr 2011: Christoph Zanetti (rechts), ab kommender Saison Spielertrainer beim TSV Homburg, als Spieler des SV Altenbuch mit seinem damaligen Coach Jochen Winkler. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Fußball-Kreisklassist TSV Homburg hat einen Nachfolger für seinen in die Landesliga wechselnden Trainer Alexander Münz gefunden: Christoph Zanetti soll ab der kommenden Saison für die Mannschaft verantwortlich sein. Dies gab Homburgs Sportleiter Karl Dengel bekannt. Demnach soll der 35-jährige Zanetti als Spielertrainer fungieren und die jungen Fußballer im TSV-Team mit seiner Erfahrung unterstützen.

    Die Namen von Zanettis früheren Vereinen sind durchaus namhaft. Als Jugendlicher spielte er für Unterhaching und Wacker Burghausen, als Aktiver dann für den FSV Frankfurt, Bayern Alzenau, TSV-DJK Stadtprozelten und Viktoria Wertheim. Zuletzt trug er das Trikot des SV Altenbuch. Zanetti ist eigentlich Abwehrspieler, kann aber auch auf anderen Positionen eingesetzt werden. Sein neuer Verein, der TSV Homburg, liegt derzeit auf Rang vier der Kreisklasse Würzburg 4, wobei Direktaufstiegsrang eins und Relegationsplatz zwei noch nicht außer REichweite sind.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!