• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Vier Derbys für den TSV Lohr

    SV Maidbronn - TSV Lohr - Meisterbild Lohr
    So sehen Meister aus, das Team des TSV Lohr holte den Kreisliga-Titel: (hinten von links) Philipp Steger, Spielertrainer Dominik Bathon, Patrick Meder, Sportleiter Christian Lembach, Moritz Muth, Spielertrainer Christian Schmitt, Julian Genheimer, Tommy Rahn, Jens Kirchgeßner, Alessandro Englert, Bodo Lubitz, (vorne von links) Aykut Yalcin, Ugur Sen, Ardit Bytyqi, Felix Schneider, Norman Moreno, Florian Herbert, Gianni Mobilia, Felix Kirchgeßner, Alexander Schubert und Ferat Demir. Foto: Volker Danzer/HBM MEDIA

    Keine große Überraschungen barg die Einteilung der Fußball-Bezirksligen in sich, die Spielleiter Bernd Reitstetter nun veröffentlicht hat. Wenn der Spielbetrieb am letzten Juli-Wochenende startet, sind alle verbliebenen Main-Spessart-Vertreter in den Klassen untergebracht, in der sie auch schon in der Vorsaison gespielt haben. Sprich: Der TSV Retzbach, der TSV Neuhütten-Wiesthal und die TuS Frammersbach kämpfen in der Bezirksliga West um Punkte, die DJK Altbessingen tut dies in der Ost-Staffel.

    Ferner bleibt mit dem TSV Uettingen ein Verein aus der unmittelbaren Nachbarschaft des Landkreises in der Bezirksliga West, in der dann auch Aufsteiger TSV Lohr dabei ist. Was heißt, dass für den Meister der Kreisliga Würzburg 2 in der kommenden Saison vier Derbys gegen Frammersbach und Neuhütten-Wiesthal anstehen.

    Bezirksliga West: SV Erlenbach/Main (Absteiger), TSV Heimbuchenthal, SpVgg Hösbach-Bahnhof, TSV Retzbach, TSV Neuhütten-Wiesthal, TSV Uettingen, TuS Frammersbach, TSV Rottendorf, DJK Hain, Spfrd. Sailauf, TuS Aschaffenburg-Leider, TSV Keilberg, FC Südring Aschaffenburg (Aufsteiger), TV Wasserlos (Aufsteiger), SSV Kitzingen (Aufsteiger), TSV Lohr (Aufsteiger).

    Bezirksliga Ost: FC Thulba, FC Bad Kissingen, TSV Forst, TSV/DJK Wiesentheid, SV Rödelmaier, TSV Münnerstadt, SV-DJK Oberschwarzach, TSV Gochsheim, SV-DJK Unterspiesheim, DJK Dampfach, TSV Bergrheinfeld, DJK Altbessingen, FC Westheim/HAB (Aufsteiger), Spfrd. Steinbach (Aufsteiger), DJK Hirschfeld (Aufsteiger), FC Sand am Main II (Aufsteiger).

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!