• aktualisiert:

    HANDBALL

    Startet Lohr mit einem Derby am Tag der Deutschen Einheit?

    Laut Plan soll es für Spielertrainer Maximilian Schmitt und seinen TSV Lohr am ersten Oktober-Wochenende mit der Bayernliga losgehen.
    Laut Plan soll es für Spielertrainer Maximilian Schmitt und seinen TSV Lohr am ersten Oktober-Wochenende mit der Bayernliga losgehen. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Noch ist es wohl ein weiter Weg, bis Wettkampf-Handball in der Region wieder starten kann. Die abgelaufene Runde wurde im März wegen Corona zunächst unter- und im April schließlich abgebrochen. Wann es in den Spielklassen des Bayerischen Handball-Verbands (BHV) in einer neuen Runde weitergehen wird, steht offiziell zwar noch nicht fest. Immerhin gibt es nun Rahmenspielplan, der im Herbst umgesetzt werden könnte, wenn es das Infektionsgeschehen hierzulande zulässt.

    Nach diesem Rahmenspielplan startet der TSV Lohr mit einem Heimspiel am ersten Oktober-Wochenende in die Runde. Gegner in der Partie, die am Samstag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), stattfinden dürfte, ist die DJK Rimpar II. Gegen die Zweitliga-Reserve bestritten die Lohrer auch das letzte Heimspiel vor der Coronapause, am 29. Februar siegten sie mit 25:23. Eine Woche nach der anvisierten Saisonpremiere steht bereits das nächste Derby an: Die müssen die Handballer von TSV-Trainer Maximilian Schmitt zur DJK Waldbüttelbrunn. Insgesamt hat die Bayernliga-Runde diesmal 30 statt 26 Spieltage, weil die höchste Klasse im Freistaat in der kommenden Runde 15 statt wie bisher 14 Mannschaften beherbergt.

    Das letzte Lohrer Hinrundenspiel findet dem Plan nach am 16. oder 17. Januar 2021 zu Hause gegen den HSC Coburg II statt. Das letzte Saisonspiel des TSV ist auf Donnerstag, 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt oder Vatertag), bei der oberfränkischen Bundesliga-Reserve terminiert. Am letzten Rundenspieltag (15. Mai 2021) ist Lohr spielfrei.

    Gleich gegen Rothenburg

    Auch für die in die Landesliga aufgestiegene Lohrer Reserve beginnt die Runde mit einem Heimspiel. Da ist am ersten Oktober-Wochenende der vom früheren TSV-Trainer Bernd Becker betreute TSV Rothenburg zu Gast, der zu den Titelfavoriten zählt. Eine Woche später geht es zum Derby zum SV Michelfeld. Die Lohrer Reserve beschließt die Runde am 15. oder 16. Mai 2021 mit einem Heimspiel gegen die HSG Lauf/Heroldsberg.

    Geplante Heimspiele:

    TSV Lohr/Bayernliga, 3./4. Oktober: DJK Rimpar II

    17./18. Oktober: ASV Cham

    31. Oktober/1. November: TSV Roßtal

    14./15. November: Eichenauer SV

    5./6. Dezember: HT München

    19./20. Dezember: TSV Haunstetten

    16./17. Januar: HSC Coburg II

    6./7. Februar: DJK Waldbüttelbrunn

    27./28. Februar: TV Erlangen/Bruck

    13./14. März: TuS Fürstenfeldbruck II

    27./28. März: TSV Friedberg

    10./11. April: SV Anzing

    24./25. April: SG Regensburg

    8./9. Mai: TG Landshut

    TSV Lohr II/Landesliga: 3./4. Oktober: TSV Rothenburg

    17./18. Oktober: MTV Stadeln

    31. Oktober/1. November: HC Erlangen III

    14./15. November: TV Gundelfingen

    5./6. Dezember: TSV Niederraunau

    19./20. Dezember: HSG Fichtelgebirge

    16./17. Januar: SC Schwabach

    6./7. Februar: SV Michelfeld

    27./28. Februar: TV Erlangen/Bruck II

    13./14. März: SG Helmbrechts/Münchberg

    27./28. März: HSG Rödental/Neustadt

    24./25. April: SG Regensburg II

    8./9. Mai: Haspo Bayreuth II

    16./17. Mai: HSG Lauf/Heroldsberg

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!