• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK: CROSS-DUATHLON

    Knackige Anstiege und rasante Abfahrten

    Beim neunten Stockheimer Cross-Duathlon ging es wieder rasant zu. Foto: Christian van Eckert

    Rasant ging es wieder zu bei der neunten Auflage des Stockheimer Cross-Duathlons. Obwohl gerissene Ketten und platte Reifen die Teilnehmer teilweise einbremsten, kamen letztlich alle unfallfrei ins Ziel. Als Erstes gingen jedoch die Walkinggruppen auf die ausgeschilderten Strecken. Mit dabei war auch in diesem Jahr wieder der stellvertretende Landrat Peter Suckfüll, der bei seiner Ansprache die Organisation des TSV Stockheim lobte und allen Helfern herzlich dankte.

    Packender Zweikampf

    Den Sieg über die anspruchsvolle Classic Variante sicherte sich das Ehepaar Ellen und Marcus Enders, das erstmals für den TSV Mellrichstadt, der eine eigene Triathlon-Abteilung hat, an den Start ging. Zuerst galt es eine Laufrunde von acht Kilometern zu bewältigen ehe auf dem Rad 18 Kilometer zu absolvieren waren. Abschließend ging es dann noch einmal auf eine drei Kilometer lange Laufrunde. Marcus Enders benötigte für den insgesamt 29 Kilometer langen Kurs mit 800 Höhenmetern 1:32:49 Stunden und wiederholte dadurch seinen Vorjahressieg. Im Ziel lag er knapp fünf Minuten vor dem Zweiten Jochen Bierwerth (SRAM Factory Team). Bei den Frauen gab es einen packenden Zweikampf zwischen Ellen Enders und Anna-Lena Klee (beide TSV Mellrichstadt). Am Ende hatte Enders in einer Zeit von 1:50:04 Stunden einen Vorsprung von etwas mehr als einer Minute auf Klee (1:51:14 Stunden). Mit deutlichem Abstand auf Platz drei folgte Lotte Wagner von der DJK Lebenhan in einer Zeit von 2:15.55 Stunden.

    Light Version

    Neben der Classic Variante gab es auch eine Light Version (13 Kilometer). Hier mussten die Frauen und Männer zunächst drei Kilometer laufen, ehe es auf einen sieben Kilometer langen Radkurs ging. Zum Abschluss musste noch einmal drei Kilometer gelaufen werden. Der Sieg bei den Männern ging dabei erwartungsgemäß an Christian Dürr vom TV Ochsenfurt (42:51 Minuten). Nur knapp hinter ihm kam der Hollstädter Alexander Klemm ins Ziel (43:49 Minuten).

    TSV Hausen dominiert

    Bei den Frauen dominierten die Athletinnen des TSV Hausen/Rhön, die vier der ersten fünf Plätze belegten. Ganz oben auf dem Siegerpodest stand Elisabeth Hauck, die für die 13 Kilometer 52:50 Minuten benötigte. Ihr folgten Janina Baumann (SV Radsport Hildburghausen) und Sabine Zentgraf (TSV Hausen/Rhön).

    Herschfelder Staffelsiege

    Neben den Einzelwettbewerben gab es auch zwei Staffelwettbewerbe, ebenfalls in einer Classic (29 Kilometer) und Light-Variante (13 Kilometer). Der Sieg ging hierbei jeweils an den SV Herschfeld. Martin Grau und Mario Beckert triumphierten auf der 29-Kilometer-Strecke, Katrin Bock und René Kuhlmann auf der 13-Kilometer-Strecke.

    Für die Kleinsten wurde wieder ein eigener Kinder-Duathlon auf dem Sportplatz angeboten. Alle Kinder freuten sich hernach über ihre Medaillen. Zwischen den Wettbewerben sorgten die Ostheimer Brüder Leon und Eric Kirchner mit einer Trailshow für Begeisterung bei den Zuschauern. Mit waghalsigen Stunts zeigten die beiden, was die Faszination des Fahrrad-Trials ausmacht. (rus)

    Cross-Duathlon

    Classic Einzel Männer (29 Kilometer)

    1. Marcus Enders (TSV Mellrichstadt) 1:32:49 Stunden; 2. Jochen Bierwerth (SRAM Factory Team/TG Arnstein) 1:37:46; 3. Stefan Schütz (Triathlon Team DSW Darmstadt) 1:38:55.

    Classic Einzel Frauen (29 Kilometer)

    1. Ellen Enders 1:50:04; 2. Anna-Lena Klee (beide TSV Mellrichstadt) 1:51:14; 3. Lotte Wagner (DJK Lebenhan) 2:15:55.

    Light Einzel Männer (13 Kilometer)

    1. Christian Dürr (TV Ochsenfurt) 42:51 Minuten; 2. Alexander Klemm (TSV Hollstadt) 43:49; 3. Sebastian Ehrlein (Meiningen Express) 51:13.

    Light Einzel Frauen (13 Kilometer)

    1. Elisabeth Hauck (TSV Hausen/Rhön) 52:50; 2. Janina Baumann (SV Radsport Hildburghausen) 1:04:23; 3. Sabine Zentgraf (TSV Hausen/Rhön) 1:08:37.

    Classic Staffel (29 Kilometer)

    1. Martin Grau/Mario Beckert (SV Herschfeld) 1:28:10; 2. Arno Albert/Jochen Manger (Die Turboschnecken) 1:32:18; 3. Bastian Reukauf/Nico Wernicke (SC Ostheim) 1:32:30.

    Light Staffel (13 Kilometer)

    1. Katrin Bock/René Kuhlmann (SV Herschfeld) 51:44; 2. Jan Hofmann/Maximilian Mayer (Gymnasium KG MTB P-Seminar) 1:01:17; 3. Nicola Kümmel/Frithjof Kümmel (ohne Verein) 1:07:43.

    rus

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!