• aktualisiert:

    KEGELN: 2. BUNDESLIGA FRAUEN

    Knappe Niederlage für Unter Uns

    Kegeln

    2. Bundesliga Mitte Frauen

    SKC Eggolsheim – KSV Germ. Neustadt 7:1
    SV BW Auma – Unter Uns Bad Neustadt 5:3
    TSV Gispersleben – HKSV BW Lauterbach 2:6
    Schützengilde Bayreuth – SKK Helmbrechts 1:7
    ASV Fronberg – SKC Victoria Bamberg II 1:7

    1. (1.) SV BW Auma 14 74 23 : 5
    2. (2.) ASV Fronberg 14 63.5 19 : 9
    3. (3.) SKK Helmbrechts 14 65.5 17 : 11
    4. (4.) SKC Eggolsheim 14 66.5 16 : 12
    5. (6.) SKC Victoria Bamberg II 14 54.5 14 : 14
    6. (5.) KSV Germ. Neustadt 14 53 14 : 14
    7. (7.) HKSV BW Lauterbach 14 51.5 13 : 15
    8. (8.) Unter Uns Bad Neustadt 14 49.5 10 : 18
    9. (9.) Schützengilde Bayreuth 14 46.5 10 : 18
    10. (10.) TSV Motor Gispersleben 14 35.5 4 : 24

    SV BW Auma – Unter Uns Bad Neustadt 5:3 (3351:3308/14,5:9,5). „Es hat nicht viel zum 4:4 gefehlt“, lobte Unter-Uns-Mannschaftsführerin Kathrin Klose ihr Team nach der 3:5-Niederlage beim daheim noch unbesiegten Tabellenführer SV Blau Weiß Auma. „Wir haben uns gut aus der Affäre gezogen und durch die Bank gute Ergebnisse erzielt“, sagte Klose. „Wir haben alles gegeben und gekämpft, können uns nichts vorwerfen und haben den Favoriten lange geärgert.“ Ein Sonderlob verdiente sich Dorothea Popp, die die schnittbeste Spielerin von Auma, Katja Zietlow, besiegte.

    Der verheißungsvolle Aufgalopp mit einer 2:0-Führung nach dem ersten Drittel nährte die Hoffnung auf eine Überraschung. Dorothea Popp (567) hatte den ersten Mannschaftspunkt (MP) für Bad Neustadt nach drei Durchgängen bei einer 2,5:0,5-Führung gegen Katja Zietlow bereits unter Dach und Fach. Zietlow (579) räumte aber im vierten Durchgang kräftig ab (160) und machte wertvollen Boden für das Gesamtergebnis gut. Ein packendes und nervenaufreibendes Duell lieferten sich Bettina Behr und Vanessa Geithel. Bei 2:2 SP hatte Behr hauchdünn mit starken 564:563 die Nase vorne.

    In der Mitte wendete sich das Blatt. Sabine Then gewann für Unter Uns den ersten Satz gegen Selina Fuhrmann. Dann aber war Fuhrmann nicht zu stoppen, sie gewann mit 3:1 Satzpunkten (SP) und hatte 580 Holz auf der Anzeigetafel stehen. Für Then wurden 531 Kegel festgehalten. Knapp zog Theresa Popp gegen Franziska Konrad den Kürzeren. Popp glänzte im zweiten Satz mit 158 Holz, verlor aber die anderen drei. So hatte sie zwar mehr Kegel getroffen (529:522), aber Konrad lag mit 3:1 SP vorne.

    Im Schlussdrittel verlor Kathrin Klose die ersten beiden Durchgänge knapp gegen Corinna Thiem, die ab Wurf 61 von Selina Thiem ersetzt wurde. Dann nahm Klose richtig Fahrt auf (158, 157), glich zum 2:2 aus und holte den dritten MP für Unter Uns mit herausragenden 604 Kegel. Ihre beiden Kontrahentinnen erzielten zusammen 556 Holz. Natalie Guck entschied nur einen Satz, den vierten, für sich und hatte gegen Saskia Wiedenhöft mit 1:3 SP und 513:551 das Nachsehen. Das um 43 Holz bessere Mannschaftsergebnis bescherte Auma den Sieg. (phü)

    Bad Neustadt: Bettina Behr 564 (1 MP), Dorothea Popp 567 (1 MP), Sabine Then 531, Theresa Popp 529, Kathrin Klose 604 (1 MP), Natalie Guck 513.

    Bearbeitet von Peter Hüllmantel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!