• aktualisiert:

    Fußball: Bayernliga Nord

    Großbardorf: Drei Tore bringen nur einen Punkt

    Es ist derzeit das Lieblingsergebnis des TSV Großbardorf. Wie in der Vorwoche im Heimspiel gegen die DJK Ammerthal spielte die Mannschaft von André Betz auch bei Aufsteiger FC Eintracht Bamberg 3:3. Und ebenfalls wie in der Vorwoche markierten die Grabfeld-Gallier erst in der Nachspielzeit das Ausgleichstor.

    Tobias Linz (9.) und Armend Elshani hatten die Oberfranken vor 460 Zuschauern zur Pause mit 2:0 in Führung gebracht. Auf den Anschlusstreffer von Adrian Reith (54.) antwortete der Bamberger Patrick Görtler mit dem 3:1 (66.). Tobias Fleischer (77.) und André Rieß in der dritten Minute der Nachspielzeit retteten für den Tabellenzweiten immerhin einen Punkt.

    dr

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!