• aktualisiert:

    FUßBALL: KREISKLASSEN RHÖN

    Eibstadt lässt es richtig krachen

    Eibstadts vierfacher Torschütze Daniel Fürst (vorne rechts) lässt David Geißler (Sandberg I/Waldberg II) ins Leere laufen. Foto: Anand Anders

    Fußball

    Kreisklasse Rhön 2

     

    SG Hausen/Nordheim – TSV Aubstadt II 2:2  
    Stadt Bischofsheim – SG Hendungen-Sondheim/Gr. 7:3  
    SG Haard/Nüdlingen – FC WMP Lauertal I 0:3  
    VfB Burglauer – SG Unsleben/Wollbach 1:5  
    SG Heustreu/Hollstadt – U'weißenbr./Frankenh. 0:0  
    FC Eibstadt – SG Sandberg I/Waldberg II 6:0  

     

     

    1. (2.) FC WMP Lauertal I 7 6 0 1 26 : 8 18  
    2. (1.) TSV Aubstadt II 8 5 2 1 22 : 13 17  
    3. (3.) DJK Salz/Mühlbach 7 4 1 2 13 : 9 13  
    4. (4.) SG Heustreu/Hollstadt 8 3 3 2 16 : 14 12  
    5. (5.) SG Hausen/Nordheim 7 3 3 1 15 : 13 12  
    6. (7.) FC Eibstadt 7 3 2 2 18 : 9 11  
    7. (8.) VfR Stadt Bischofsheim 7 3 1 3 11 : 10 10  
    8. (6.) SG Hendungen-Sondheim/Gr. 7 3 0 4 24 : 22 9  
    9. (9.) U'weißenbr./Frankenh. 8 2 2 4 7 : 14 8  
    10. (10.) VfB Burglauer 8 2 1 5 13 : 25 7  
    11. (13.) SG Unsleben/Wollbach 8 1 3 4 13 : 15 6  
    12. (11.) SG Haard/Nüdlingen 7 1 2 4 9 : 17 5  
    13. (12.) SG Sandberg I/Waldberg II 7 1 2 4 4 : 22 5  

     

    SG Hausen/Nordheim – TSV Aubstadt II 2:2 (0:1). „2:2 verloren“, so ein enttäuschter SG-Sprecher Sebastian Schmidt nach dem Unentschieden der SG Hausen/Nordheim gegen den TSV Aubstadt II. „Wir haben wenig zugelassen. Und wenn du sieben, acht Chancen hast, in den letzten 20 Minuten volle Kanne anläufst, musst du dieses Spiel ganz einfach gewinnen.“ Die Partie nahm noch einmal richtig Fahrt auf, als sie schon auf das Ende zusteuerte. Drei Treffer in den letzten acht Minuten sorgten für Nervenkitzel. Und Frust bei der SG Hausen, weil sie ein 0:1 in ein 2:1 umgewandelt hatte und sich dann durch einen Abspielfehler im Spielaufbau das Last-Minute-Tor einfing.

    Tore: 0:1 Daniel Leicht (39.), 1:1 Marcel Perleth (83.), 2:1 Manuel Reinhart (86.), 2:2 Jona Köhler (90.).

    FC Eibstadt – SG Sandberg I/Waldberg II 6:0 (3:0). Von einer „geschlossenen Mannschaftsleistung“ und einem klaren, ungefährdeten Sieg berichtete FC-Sprecher Manuel Mauer. Die Zuschauer, zumindest die einheimischen, hatten ihre helle Freude an der Spielfreude des FC, der es diesmal so richtig krachen ließ und im vierfachen Schützen Daniel Fürst seinen „Mann des Spiels“ hatte. „Wir haben das Spiel klar bestimmt. Sandberg/Waldberg blieb ohne Chance“, hatten die Gastgeber permanent den Vorwärtsgang eingeschaltet. Nach anfänglicher Torflaute überrumpelte der FC die Gäste aus der Rhön mit drei Treffern innerhalb von vier Minuten. Die Überlegenheit setzte sich im zweiten Abschnitt fort. Eibstadt belohnte sich mit drei weiteren Treffern.

    Tore: 1:0 Michael Süß (25.), 2:0 Daniel Fürst (27.), 3:0 Niklas Fürst (28.), 4:0, 5:0, 6:0 Daniel Fürst (55., 56., 73./Foulelfmeter).

    VfR Stadt Bischofsheim – SG Hendungen-Sondheim/Grabfeld 7:3 (4:1). „Heute hat es richtig gut geklappt“, zeigte sich Martin Gensler, der Sprecher des VfR, rundum zufrieden. Verständlich, legte der Vizemeister der vorigen Saison doch seine Torflaute (bislang 4:7 Trefferquote) mit einem eindrucksvollen 7:3-Sieg ab. „Die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen.“ Der „super Auftakt“, das 1:0 nach 31 Sekunden, wirkte beflügelnd. In der Folgezeit bis zum Ende spielten die Hausherren die Musik und wussten spielerisch zu überzeugen. „Wir hatten den Gast voll im Griff.“ Da taten auch die Gegentore, u. a. das Wembley-Tor von Nico Reußenzehn zum 1:4, nicht weh.

    Tore: 1:0 Niklas Löhrlein (1.), 2:0 Yannick Kleinhenz (22., Foulelfmeter), 3:0 4:0 Florin Christea (33., 35.), 4:1 Nico Reußenzehn (45. + 1), 5:1 Florin Christea (46.), 5:2 Nico Reußenzehn (59.), 6:2 Simon Kleinhenz (77.), 6:3 Michael Kürschner (81.), 7:3 Yannick Kleinhenz (84). Gelb-Rot: Alexander Sopp (72., Hendungen-Sondheim/Grabfeld)

    SG Heustreu/Hollstadt – SG Unterweißenbrunn/Frankenheim 0:0. Nach ihren überzeugenden Leistungen in der Vorwoche trennten sich die SG Heustreu/Hollstadt und die SG Unterweißenbrunn/Frankenheim torlos und bestätigten damit beide ihre aktuelle gute Verfassung. „Es war ein munteres Spiel, in dem es allerdings nur wenige Torchancen gab“, sagte Hausherren-Sprecher Günther Bialowas. Er notierte für beide Mannschaften je eine gute Möglichkeit, ansonsten spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld ab. „Wir waren in der ersten Halbzeit leicht überlegen, Unterweißenbrunn/Frankenheim dann nach der Pause. Daher ist das torlose Unentschieden auch ein gerechtes Ergebnis“, zog Bialowas Bilanz.

    VfB Burglauer – SG Unsleben/Wollbach 1:5 (0:4). Große Erleichterung im Lager der SG Unsleben/Wollbach, der im Kellerduell beim VfB Burglauer der lang ersehnte erste Saisonsieg gelang. Beim klaren 5:1-Auswärtserfolg schoss sich das Team von Trainer Stefan Kraus den Frust der letzten Wochen von der Seele und kletterte in der Tabelle erst einmal auf einen Nicht-Abstiegsplatz. „Der Sieg ist absolut verdient. Nachdem sich beim Warmmachen auch noch unser sechster Stammspieler verletzt hat, sind wir schon mit schlechten Voraussetzungen ins Spiel gegangen“, sagte VfB-Sprecher Burkhard Mangold. Und seine Befürchtungen sollten sich bewahrheiten. Unsleben/Wollbach legte von Beginn an den Vorwärtsgang ein, nutzte seine Chancen konsequent und lag beim Gang in die Kabine bereits mit 4:0 in Führung.

    Tore: 0:1, 0:2 Luca-Maxim Bauß (15., 22./Foulelfmeter), 0:3 Thomas Dietz (43.), 0:4 Christian Back (45., Eigentor), 1:4 Shariq Chaudhry (52.), 1:5 Alexander Hahn (65.).

    Außerdem spielten

    SG Haard/Nüdlingen – FC WMP Lauertal I 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Daniel Schmitt (50.), 0:2 Stefan Denner (60.), 0:3 Sebastian Händel (70.). (fka, phü)

    Kreisklasse Rhön 1

     

    VfR Sulzthal – FC WMP Lauertal II 5:2  
    SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II – SV RW Obererthal 3:1  
    SC Diebach – TSV Oberthulba 1:5  
    DJK Waldberg – FC WMP Lauertal II 4:1  
    FC Untererthal – SV RW Obererthal 3:1  
    SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. – VfR Sulzthal 1:5  
    SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II – TSV Wollbach 1:0  
    BSC Lauter – SV Aura 3:0  

     

     

    1. (1.) BSC Lauter 8 6 2 0 21 : 8 20  
    2. (2.) FC Untererthal 7 6 0 1 20 : 6 18  
    3. (3.) DJK Waldberg 7 5 2 0 18 : 7 17  
    4. (4.) TSV Oberthulba 8 5 0 3 22 : 17 15  
    5. (8.) SG Reitersw./Arnsh./Bad Ki. II 7 4 1 2 10 : 8 13  
    6. (9.) VfR Sulzthal 7 4 0 3 20 : 12 12  
    7. (5.) TSV Wollbach 7 3 1 3 13 : 9 10  
    8. (6.) FC Bad Brückenau 6 3 1 2 11 : 7 10  
    9. (7.) SV Aura 7 2 2 3 15 : 18 8  
    10. (10.) SV RW Obererthal 8 2 0 6 10 : 22 6  
    11. (11.) SG Gräfend./Dittlofs./Wartma. 8 1 0 7 11 : 28 3  
    12. (12.) SC Diebach 8 1 0 7 8 : 26 3  
    13. (13.) FC WMP Lauertal II 6 0 1 5 7 : 18 1  

     

    DJK Waldberg – FC WMP Lauertal II 4:1 (2:0). Auch im siebten Spiel blieb die DJK Waldberg ungeschlagen. Lauertal II war an diesem Nachmittag aber auch kein ernst zu nehmender Gegner. Und das, obwohl die Waldberger gleich auf acht Stammspielern verzichten mussten. So wurden mit Daniel Voll, Daniel Bühner und Manuel Wehner gleich drei ehemalige Spiele reaktiviert. „Unser Sieg ist völlig verdient. Jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel beim FC Untererthal am kommenden Wochenende“, sagte Spielertrainer Mirko Kleinhenz.

    Tore: 1:0 Kilian Metz (24.), 2:0 Patrick Seufert (37., Foulelfmeter), 3:0 Bastian Krapf (63.), 4:0 Patrick Seufert (75., Foulelfmeter), 4:1 Christopher Schneider (83.). (mgr)

    Außerdem spielten

    VfR Sulzthal – FC WMP Lauertal II 5:2 (3:1). Tore: 1:0, 2:0 Mario Eberlein (9., 25.), 3:0 Alexander Unsleber (30., Elfmeter), 3:1 Martin Baumgart (34.), 4:1 Alexander Unsleber (81.), 4:2 Martin Baumgart (84.), 5:2 Philipp Hesselbach (89.).

    SG Reiterswiesen I/Arnshausen I/FC Bad Kissingen II – SV Obererthal 3:1 (3:1). Tore: 1:0 Jakob Fischer (8.), 2:0, 3:0 Marcel Röder (13., 38./Elfmeter), 3:1 Tobias Brust (42., Elfmeter).

    SC Diebach – TSV Oberthulba 1:5 (1:1). Tore: 1:0 Alexander Drachenberg (8.), 1:1 Felix Lutz (12.), 1:2 Michael Römmelt (62.), 1:3 Steffen Gerlach (63.), 1:4 Erik Beyer (68.), 1:5 Felix Lutz (90.).

    BSC Lauter – SV Aura 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Nico Keßler (21.), 2:0 Simon Kessler (64.), 3:0 Nico Keßler (84.).

    SG Reiterswiesen I/Arnshausen I/Bad Kissingen II – TSV Wollbach 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Mahmud Hassani (43.).

    SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth – VfR Sulzthal 1:5 (0:2). Tore: 0:1 Philipp Hesselbach (16.), 0:2 Felix Keß (28.), 1:2 Andreas Ermisch (58.), 1:3 Alexander Unsleber (62., Elfmeter), 1:4 Fabian Weber (65.), 1:5 Alexander Unsleber (87.).

    FC Untererthal – SV Obererthal 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Kevin Wüscher (54.), 2:0 Mathias Tartler (68.), 2:1 Tobias Brust (73.), 3:1 Simon Hereth (83.).

    Bearbeitet von Florian Karlein

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!