• aktualisiert:

    KEGELN: BAYERNLIGA NORD

    Fehlstart für Unter Uns Bad Neustadt

    Kegeln (phü)

    Bayernliga Nord Frauen, 1. Spieltag

     

    FC Eintracht Bbg. – Gut Holz Häusling 7:1  
    SC Regensburg – Unter Uns Bad Neustadt 6:2  
    ASV Fronberg – TV Eibach 03 2:6  
    FEB Amberg – Kleeblatt Burgfarrnbach 6:2  

     

    SC Regensburg – Unter Uns Bad Neustadt 6:2 (3391:3305/14,5:9,5). Unter Uns Bad Neustadt hat einen Fehlstart hingelegt. Zum Saisonauftakt zog der Absteiger aus der Zweiten Bundesliga beim SC Regensburg mit 2:6 den Kürzeren. „Wir hatten trotzdem gute Ergebnisse“, sagte Mannschaftsführerin Kathrin Klose angesichts einer Gesamtholzzahl von 3305. Das galt in erster Linie für die Jüngste im Team, Natalie Guck. Ihre 606 Holz bedeuteten persönliche Bestleistung. „Regensburg war aber sehr gut“, zollte Klose dem Gegner Respekt. In der Tat bewegte sich Regensburg mit Ergebnissen zwischen 540 und 603 Kegeln mannschaftlich auf einem sehr guten Niveau.

    Es hatte gut angefangen für Bad Neustadt. Natalie Guck bewies nicht nur Können, sondern auch Nervenstärke. Zwei Mal lag sie hinten (0:1, 1:2), ehe sie im vierten Durchgang herausragende 175 Holz abräumte, zum 2:2 ausglich und Simone Schmid mit 606:540 Kegel bezwang. Melanie Roth hatte dagegen mit 1,5:2,5 Satzpunkten (SP) und 550:565 gegen Diana Spintzyk das Nachsehen.

    Danach gingen Bettina Behr und Sabine Then auf die Bahnen. Behr ließ sich weder von ihrem durchwachsenen Start (124) noch von den 155 Kegeln ihrer Regensburger Kontrahentin Tina Heunemann beeindrucken. Sie steigerte sich kontinuierlich und gewann am Ende mit 3:1 SP bei 548:550 Holz. Es war der zweite Mannschaftspunkt für Unter Uns, aber auch der letzte an diesem Nachmittag. Sabine Then begann vielversprechend, gewann den ersten Durchgang hatte aber im zweiten den entscheidenden Durchhänger. Sie verlor schließlich mit 1,5:2,5 SP und 500:563 Holz gegen Silvia Thürer.

    Noch war bei einem 2:2 vor dem entscheidenden letzten Drittel nichts verloren. Theresa Popp unterlag aber nach gewonnenem ersten Satz die folgenden drei – am Ende hieß es 1:3 und 537:570 gegen Rebecca Braun. Auch Kathrin Klose musste ihrer Gegnerin Jennifer Petrik zum Sieg gratulieren. Die Beste im Regensburger Team gewann mit 3,5:0,5 SP und 603:564 Kegel. Mit dem klar besseren Gesamtergebnis schraubte der SC den Sieg auf 6:2.

    Bad Neustadt: Natalie Guck 606 (1 MP), Melanie Roth 550, Bettina Behr 548 (1 MP), Sabine Then 500, Theresa Popp 537, Kathrin Klose 564.

    Bearbeitet von Peter Hüllmantel

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!