• aktualisiert:

    KEGELN: ZWEITE BUNDESLIGA FRAUEN

    Bravo, Bettina Behr

    Bettina Behr erzielte mit 587 Holz eine neue persönliche Bestleistung und hatte entscheidenden Anteil am Triumph von Unt... Foto: Anand Anders

    Kegeln (phü)

    2. Bundesliga Mitte Frauen

     

    BW Lauterbach – Victoria Bamberg II 5:3  
    SKK Helmbrechts – KSV Gräfinau-Angstedt 6:2  
    SG Dittelbrunn – Motor Gispersleben 5:3  
    Unter Uns Bad Neustadt – SV Pöllwitz 5:3  

     

     

    1. (1.) SV Pöllwitz 14 67.5 19 : 9  
    2. (2.) SKC Eggolsheim 13 60 17 : 9  
    3. (4.) SKK Helmbrechts 14 58 16 : 12  
    4. (3.) Bavaria Karlstadt 13 55 15 : 11  
    5. (5.) SG Dittelbrunn 14 52.5 15 : 13  
    6. (7.) BW Lauterbach 14 53 14 : 14  
    7. (6.) Victoria Bamberg II 14 56.5 12 : 16  
    8. (8.) KSV Gräfinau-Angstedt 14 53 11 : 17  
    9. (9.) Unter Uns Bad Neustadt 14 49 11 : 17  
    10. (10.) Motor Gispersleben 14 47.5 8 : 20  

     

    Unter Uns Bad Neustadt – SV Pöllwitz 5:3 (3169:3158/10,5:13,5)

    Mit einem Paukenschlag meldete sich die abstiegsbedrohte Mannschaft von Unter Uns Bad Neustadt zurück. In einem hochdramatischen Spiel am Faschingssonntag „kegelte“ sie keinen Geringeren als Spitzenreiter SV Pöllwitz von der Bahn. Mannschaftsführerin Kathrin Klose beschrieb diesen Krimi als „ein Wechselbad der Gefühle von Anfang an. Wir haben überragenden Teamgeist mit einem tollen Publikum im Rücken gezeigt. Diesmal hatten wir das Quäntchen Glück. Ein ganz wichtiger Erfolg für das Selbstvertrauen für die kommenden Partien.“

    Unter Uns hatte Nerven wie Drahtseile – vor allem im Schlussdrittel, als Bad Neustadt vor den letzten 30 Schub mit 17 Holz in Rückstand lag und das Steuer noch herumriss. Das am Ende bessere Gesamtergebnis von 3169:3158 bescherte die zwei Punkte zum 5:3-Sieg. Die weniger errungenen Satzpunkte (SP) von 10,5:13,5 spielten keine Rolle. In Topform präsentierte sich Bettina Behr, die mit neuer persönlicher Bestleistung von 587 Kegeln glänzte und ihrer Gegnerin gleich 60 Holz abnahm. Auf hohem Niveau bewegte sich ebenso Kathrin Klose (560).

    Die Achterbahn-Fahrt der Gefühle begann schon mit dem Anfangsduo. Bettina Behr (zweimal 154) legte einen starken Auftritt hin und bezwang Sarah Dressler mit 3:1 SP und 587:527. Dagegen hatte Theresa Popp mit 0,5:3,5 SP und 518:565 das Nachsehen gegen Anna Müller. Ein ähnlicher Verlauf im Mittelabschnitt: Unter-Uns-Spielerin Natalie Guck hielt Friederike Pfeffer und Celine Dannehl (ab Wurf 61) mit 3:1 SP (525:487) in Schach. Dagegen blieb Dorothea Popp deutlich unter ihren Möglichkeiten – 1:3 SP und 474:518 gegen Marie-Christin Illert.

    Mit einem 2:2-Zwischenstand und knappem Holz-Vorsprung (2104:2097) ging es für Unter Uns in das entscheidende Schlussdrittel. Kathrin Klose ließ sich gegen Pia Köhler auch von deren zweiten Durchgang (151) nicht aus der Ruhe bringen und legte einen ganz starken vierten Durchgang (160) hin. Am Ende gewann Klose mit 3:1 SP sowie 560:510 und machte 50 Holz gut. Sabine Then schaffte gegen Diana Langhammer (551) zwar keinen SP (0:4), räumte aber so viel Kegel (505) ab, dass es zum knappen, umjubelten Sieg reichte. 

    Bad Neustadt: Theresa Popp 518, Bettina Behr 587 (1 MP), Natalie Guck 525 (1 MP), Dorothea Popp 474, Kathrin Klose 560 (1 MP), Sabine Then 505.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!