• aktualisiert:

    KEGELN: 2. BUNDESLIGA

    Der Meister räumt ab

    Kegeln (mad)

    2. Bundesliga N/M Männer, 1. Spieltag

     

    FSV Erlangen Bruck – Victoria Bamberg II 4:4  
    Nibelungen Lorsch II – TSG Kaiserslautern 5:3  
    KSC Hainstadt – Gut Holz Zeil 5:3  
    SKC Weiden – TSV Großbardorf 3:5  
    ESV Schweinfurt – RW Hirschau 2:6  

     

    SKC Weiden – TSV Großbardorf 3:5 (3402:3487/11:13). Gelungener Saisonstart für den TSV Großbardorf. Der Meister der Vorsaison brachte mit dem 5:3-Sieg beide Punkte aus Weiden mit. Dabei entschied nach einem 3:3 nach Mannschafspunkten (MP) die größere mannschaftliche Geschlossenheit. Die Grabfelder räumten insgesamt 85 Kegel mehr ab. Das bescherte die beiden MPs zum 5:3-Endstand.

    Beim Gastgeber knackten David Junek (Tagesbester mit 609 Kegel) und Markus Schanderl (607) die 600er-Marke. Beim TSV gelang dies Christian Helmerich (607) und Matthias Menninger (600). Während Helmerich sein Duell gegen Dennis Greupner mit 3:1 SP gewann, musste Menninger trotz seiner starken Leistung seinem Kontrahenten David Junek überlassen, der bei 2:2 SP neun Kegel Vorsprung hatte.

    Im Startdrittel schickte Trainer Axel Tüchert Pascal Schneider (gegen Markus Schanderl) und Marco Schmitt (gegen Manuel Donhauser) auf die Bahnen. Schneider erwischte keinen guten Tag und blieb mit nur 571 Holz weit unter seinen Möglichkeiten, verlor alle vier Sätze und musste den eigentlich einkalkulierten MP seinem Gegner überlassen. Besser machte es Marco Schmitt, der bei 4:0 SP und 596 Kegeln seinem Konkurrenten 66 Holz abnahm.

    Im Mitteldrittel kegelten mit Christian Helmerich und Matthias Menninger die an diesem Tag besten TSV'ler gegen Dennis Greupner bzw. David Junek. Helmerich schaffte mit 607 Kegeln 58 Hölzer mehr als Greupner (3:1 SP), während Menninger knapp das Nachsehen hatte. Es stand 2:2 nach MP und 79 Kegel plus für den TSV nach dem zweiten Drittel.

    Diese Führung musste das Schlussduo Patrick Ortloff und Torsten Frank gegen Thomas Schmidt bzw. Stefan Heitzer verteidigen bzw. sogar ausbauen. Dies gelang, da Frank sein Duell mit 3:1 SP und 567:536 Kegel zu seinen Gunsten entschied und den dritten MP holte. Mannschaftskapitän Ortloff erwischte in der Oberpfalz nicht seinen besten Tag, blieb bei 546 Kegel hängen und verlor sein Duell mit 1:3 SP und 546:571.

    Großbardorf: Pascal Schneider 571, Marco Schmitt 596 (1 MP), Christian Helmerich 607 (1 MP), Matthias Menninger 600, Patrick Ortloff 546, Torsten Frank 567 (1 MP).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!