• aktualisiert:

    KEGELN: LANDESLIGA FRAUEN

    Nah dran am ersten Saisonsieg

    Kegeln

    Landesliga Nord Frauen

     

    SpG Lauertal – SKK Bischberg 4:4  

     

     

    1. (1.) Germania Marktbreit 6 29 8 : 4  
    1. (1.) Hubertus Schönbrunn 6 29 8 : 4  
    3. (3.) SKK Bischberg 6 28 8 : 4  
    4. (4.) SSV Warmensteinach 5 22 7 : 3  
    5. (5.) DT Grafenrheinfeld 6 28 7 : 5  
    6. (6.) SKV Bad Brückenau 5 18.5 5 : 5  
    7. (7.) SKC Eggolsheim II 6 20 5 : 7  
    8. (8.) ESV Schweinfurt 6 22 4 : 8  
    9. (9.) RSC Concordia Oberhaid 6 19 4 : 8  
    10. (10.) SpG Lauertal 6 16.5 2 : 10  

     

    SpG Lauertal – SKK Bischberg 4:4 (3037:3047/13:11). Die Spielgemeinschaft Lauertal schnupperte an der Überraschung und am ersten Saisonsieg. Gegen den SKK Bischberg erkämpfte sich der Aufsteiger ein 4:4. Lediglich zehn Holz fehlten in der Endabrechnung, um die 4:2-Führung ins Ziel zu retten.

    Das Anfangsdrittel endete remis. Jessica Katzenberger (143 Holz im vierten Durchgang) hielt Andrea Loch mit 3:1 Satzpunkten (SP) und 525:503 Kegel in Schach und sicherte den ersten Mannschaftspunkt (MP). Daniela Müller und die eingewechselte Heike Schulz erzielten zusammen 455 Holz – zu wenig, um gegen Anke Stubenrauch (545) bestehen zu können. Stubenrauch gewann mit 3:1 SP.

    Stefanie Mutz gewann gegen Laura Ramer den vierten Durchgang mit sechs Holz Vorsprung. Eine Punktlandung, denn dadurch glich sie nicht nur zum 2:2 nach SP aus, sondern sicherte den MP mit fünf Kegel Vorsprung (508:503). Marianne Katzenberger hingegen hatte mit 1:3 SP und 491:510 Kegel gegen Larissa Schneider das Nachsehen.

    Sehr gut in Form und mit einem herausragenden vierten Durchgang (162 Kegel) holte Susanne Meyer mit 3:1 SP und 544:481 gegen Sandra Schmitt den dritten MP. Melanie Schöller legte gegen Daniela Loch furios los (145), lag mit 2:1 Sätzen vorne, ehe sie vierten Durchgang 28 Holz weniger als ihre Gegnerin abräumte. Bei 2:2 SP und 514:505 sicherte sie dennoch den vierten MP. (phü)

    Lauertal: Jessica Katzenberger 525 (1 MP), Daniela Müller/Heike Schulz 455, Stefanie Mutz 508 (1 MP), Marianne Katzenberger 491, Susanne Meyer 544 (1 MP), Melanie Schöller 514 (1 MP).

    Bearbeitet von Peter Hüllmantel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!