• aktualisiert:

    FUßBALL: U15-JUNIOREN BEZIRKSOBERLIGA

    Wasserdusche für den Meistertrainer

    Meister der U15-Bezirksoberliga: Der TSV Großbardorf mit Paul Hahn (hinten von links), Kilian Wahler, Hannes Stuhl, Marcel Gensler, Christoph Petri, Louis Richter, Tim Hofmann, Max Albert, Lenny Kraus und Trainer Hansjürgen Ragati sowie Fabian Hau (vorne von links), Luca Harth, Yannik Kraus, Rufus Brandt, Vladislav Trusila, Jonas Scherpf, Fabio Umla, Jonas Hachtel und Jan Leifer. Foto: Günter Madrenas

    Fußball

    U-15-Junioren Bezirksoberliga

     

    FT Schweinfurt – JFG Mittlerer Kahlgrund 2:2  
    Viktoria Aschaffenburg U14 – SG AB-Leider 2:0  
    TSV Großbardorf – Würzburger FV U15/II 4:1  
    1. FC Sand – SV Heidingsfeld 1:1  
    FC Schweinfurt II – JFG Mittlerer Kahlgrund 1:1  
    JFG Kickers Bachgau – TSV Aubstadt 1:1  
    FT Schweinfurt – JFG Churfranken 2:3  

     

     

    1. (1.) TSV Großbardorf 22 17 3 2 70 : 17 54  
    2. (2.) Viktoria Aschaffenburg U14 22 17 2 3 75 : 23 53  
    3. (3.) JFG Churfranken 22 13 3 6 64 : 34 42  
    4. (4.) 1. FC Sand 22 12 4 6 51 : 43 40  
    5. (5.) TSV Aubstadt 22 9 5 8 54 : 51 32  
    6. (6.) (SG) DJK-TuS AB-Leider 22 8 6 8 30 : 33 30  
    7. (7.) FC Schweinfurt II 22 8 5 9 48 : 43 29  
    8. (9.) SV Heidingsfeld 22 5 9 8 29 : 34 24  
    9. (8.) Würzburger FV U15/II 22 6 6 10 44 : 51 24  
    10. (10.) JFG Mittlerer Kahlgrund 22 4 6 12 22 : 47 18  
    11. (11.) FT Schweinfurt 22 3 4 15 28 : 64 13  
    12. (12.) JFG Kickers Bachgau 22 2 3 17 22 : 97 9  

     

    TSV Großbardorf – Würzburger FV U15 II 4:1 (3:1). Groß war die Freude von Großbardorfs U15-Trainer Hansjürgen Ragati und seinen Jungs nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels. Durch einen klaren und nie gefährdeten 4:1-Erfolg sicherte sich der TSV Großbardorf die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und darf damit in der kommenden Saison in der Bayernliga der U15-Junioren spielen.

    Starke Rückrunde

    „Wenn eine Mannschaft in der gesamten Rückrunde nur gegen Sand unentschieden spielt und sonst alle Partien gewinnt, ist sie bestimmt ein würdiger Meister. In der Vorrunde lief nicht alles wie gewünscht, denn damals hatten wir erhebliche Verletzungsprobleme, aber in der Rückrunde lief dann alles wie geschmiert. Ich bin stolz auf meine Jungs“, ließ Meistertrainer Hansjürgen Ragati die Saison noch einmal Revue passieren. Schon einmal hatte er eine U15-Mannschaft der Bardorfer in der Bayernliga Nord gecoacht. „Das war damals der Jahrgang 1992/93, als der Oberstreuer Johannes Geis, der danach eine Profikarriere startete und zuletzt beim 1. FC Köln spielte, Björn Schönwiesner, Manuel Orf und Markus Kirchner, die danach alle den Sprung in die Bayernligamannschaft des TSV schafften, der Mannschaft angehörten“, erinnert sich Ragati. „Die beiden Mannschaften kann man aber kaum vergleichen. Johannes Geis war damals schon herausragend. Die jetzige Meistertruppe ist eine ausgeglichene und homogene Mannschaft, aus der ich keinen hervorheben will.“

    Im letzten Saisonspiel, das die Mannschaft gegen den jüngeren Jahrgang des Würzburger FV unbedingt gewinnen musste, um die Meisterschaft zu sichern, hatte man wenig Mühe, diesen Erfolg zu erringen. Von Beginn an machten die Grabfeld-Gallier das Spiel, erspielten sich etliche Möglichkeiten und erzielten vier Tore. Das genügte, um sich Meister der Bezirksoberliga nennen zu dürfen. Danach konnte die obligatorische Dusche des Trainers, diesmal mit Wasser, ihren Gang nehmen.

    Tore: 1:0 Max Albert (15.), 1:1 Daniel Petryakov (17.), 2:1 Jonas Scherpf (28.), 3:1 Max Albert (30.), 4:1 Jonas Hachtel (55.).

    JFG Kickers Bachgau – TSV Aubstadt 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Flavio Giuffrida (70.), 1:1 Dustin Schubert (70. + 1). Rot: Mustafa Barutcu (70. + 1, Bachgau).

    Von Günter Madrenas

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!