• aktualisiert:

    FUßBALL: U15-JUNIOREN BAYERNLIGA NORD

    Rückstand lähmt Großbardorf

    Fußball

    U-15-Junioren Bayernliga Nord

     

    SpVgg Bayern Hof – SC Eltersdorf 1:4  
    SG Quelle Fürth – SpVgg Bayreuth 2:0  
    TSV Großbardorf – SV Viktoria Aschaffenburg 0:5  
    JFG Deichselbach-Regnitzau – FC Coburg 1:1  
    FC 05 Schweinfurt – TSV Weißenburg 7:0  
    ASV Neumarkt – SGV Nürnberg-Fürth 1:3  
    JFG Wendelstein – FC Eintracht Bamberg 1:3  

     

     

    1. (1.) FC Eintracht Bamberg 9 7 1 1 18 : 6 22  
    2. (3.) SV Viktoria Aschaffenburg 8 7 0 1 29 : 6 21  
    3. (2.) SG Quelle Fürth 9 7 0 2 31 : 10 21  
    4. (6.) SGV Nürnberg-Fürth 8 5 0 3 25 : 12 15  
    5. (4.) ASV Neumarkt 9 5 0 4 23 : 18 15  
    6. (8.) FC 05 Schweinfurt 9 4 1 4 21 : 15 13  
    7. (5.) TSV Großbardorf 8 4 1 3 14 : 11 13  
    8. (7.) FC Coburg 8 3 3 2 21 : 12 12  
    9. (9.) TSV Weißenburg 9 3 1 5 6 : 20 10  
    10. (11.) JFG Deichselbach-Regnitzau 9 2 3 4 4 : 21 9  
    11. (10.) SpVgg Bayreuth 8 2 2 4 13 : 14 8  
    12. (14.) SC Eltersdorf 8 2 0 6 9 : 35 6  
    13. (12.) JFG Wendelstein 9 1 1 7 10 : 24 4  
    14. (13.) SpVgg Bayern Hof 9 1 1 7 9 : 29 4  

     

    TSV Großbardorf – SV Viktoria Aschaffenburg 0:5 (0:2). Gegen den Tabellenzweiten aus Aschaffenburg verkaufte sich der TSV Großbardorf zwar gut, verlor am Ende aber deutlich mit 0:5. Dabei erwischten die Gallier den besseren Start und hatten nach fünf Minuten durch Max Albert und Jonas Hau die ersten Chancen des Spiels. Nur drei Minuten später hatte erneut Jonas Hau nach einer Flanke von Jona Schreiber das 1:0 auf dem Kopf, der Ball ging allerdings knapp über das Tor. Mit der ersten gefährlichen Aktion gingen die Gäste in Führung. Ein diagonaler Ball über die Viererkette und ein trockener Schuss von Daniel Hühnlein ins lange Eck bedeuteten das 0:1. Dieser Rückstand schien die Gastgeber in ihren Aktionen zu lähmen, so dass die Gäste gut zehn Minuten später erhöhen konnten.

    Aschaffenburg lässt nichts zu

    Mit Elan und Tempo kamen die Grabfeld-Gallier aus der Kabine und hatten in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit durch einen Kopfball von Jonas Hau und einem Schuss von Luis Wäcke, den der Aschaffenburger Torhüter glänzend parierte, die Chancen zum Anschlusstreffer. Aber erneut schlugen die Gäste mir ihrer ersten Aktion zu. Daniel Hühnlein setzte sich über die rechte Seite durch, legte quer zu Agit Agirman, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Danach waren die Großbardorfer bemüht, sich Chancen zu erarbeiten. Aber die Defensive der Gäste ließ kaum noch etwas zu. Die Bardorfer erhöhten in der Folge mit der Umstellung auf eine Dreierkette das Risiko. Dies verschaffte den Gästen viel Raum zum Kontern, was letztlich auch zu zwei weiteren Gegentreffern führte. (rus)

    Tore: 0:1 Daniel Hühnlein (11.), 0:2, 0:3 Agit Agirmann (23., 46.), 0:4 Emilio Dötterl (64.), 0:5 Fabian Richter (67.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!