• aktualisiert:

    HANDBALL: DRITTE LIGA

    Herber Schlag für den HSC

    Auf Julian Bötsch (beim Wurf) muss der HSC Bad Neustadt künftig verzichten. Foto: Anand Andres

    Herber Schlag für den HSC Bad Neustadt. In der Vorbereitung auf die Ende August beginnende Handball-Drittliga-Saison müssen die Rotmilane den Abgang ihres Kapitäns Julian Bötsch verkraften. Der 30-Jährige bat jetzt aus gesundheitlichen Gründen um die Auflösung des noch bis 2020 laufenden Vertrages, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Erste Gedanken dazu seine bereits Ende des vergangenen Jahres angeklungen. „Diesem Wunsch wird der Verein nun bedauerlicherweise nachkommen“, so der HSC.

    Der Nüdlinger Julian Bötsch, der mit der B-Jugend des HSC im Jahr 2005 bayerischer Meister wurde, kehrte nach erfolgreichen Jahren beim Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe und einem Intermezzo bei den Hätzfelder Bullen zurück an die Saale. Als Kapitän führte er die Rotmilane mit 83 Toren in der abgelaufenen Bayernligasaison erst zur souveränen Meisterschaft und war ein Garant für den später folgenden Aufstieg in die 3. Liga.

    rus

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!