• aktualisiert:

    FUTSAL:

    Spaß am Fußball

    Hohenroths Sascha Bering trifft im U-7-Spiel zum 1:0. VfL-Sportfreunde Tormann Andreas Baumtrock ist entsetzt. Baumtrock gehört eigentlich zum Hohenrother Team, half aber als Schlussmann beim VfL aus. Hohenroth I gewann dieses Spiel mit 3:0. Foto: Anand Anders

    Die Hallengala der Aktiven am Samstagabend war ebenso ein großer Erfolg wie die Hallengala der Junioren, die in vier Altersklassen ausgetragen wurde, zwei am Samstag vor den Männern und zwei am Sonntag. „Ich bin restlos zufrieden, die Resonanz bei den Zuschauer war hervorragend und von den Trainern und Betreuern gab es viel Lob für die Organisation“, freute sich Marco Schubert, Jugendleiter des veranstaltenden VfL Sportfreunde Bad Neustadt und gleichzeitig Turnierleiter. „Ohne die Unterstützung der fleißigen Helfer – Eltern, Freunde, Trainerkollegen – wären die vier Turniere nicht so erfolgreich verlaufen. Ich bin froh, so ein tolles Team zu haben.“ Besonders hob er Irina Trupp hervor.

    Wollbach bleibt ohne Gegentor

    Die jüngsten Fußballer aus der Altersklasse U7 jagten als erste dem runden Leder hinterher. Jedes Team hatte sechs Spiele zu absolvieren. Letztlich setzte sich die Mannschaft des TSV Wollbach/KG sicher durch. Das Team von Trainer Frank Schlereth gewann fünf Partien und spielte gegen die zweite Mannschaft des FSV Hohenroth torlos unentschieden. In allen Spielen blieben die Wollbacher Nachwuchskicker ohne Gegentor. Dabei waren in allen Partien bei allen Kickern die Freude, die Lust am Fußball und der Spaß zu erkennen, da taktische Zwänge noch nicht vorhanden waren.

    Sieg für Bad Königshofen

    Die zweite Altersklasse war die U9, die in zwei Vierergruppen ihre Vorrundenspiele austrug. Dabei holten sich der TSV Oberelsbach und der TSV Bad Königshofen jeweils ohne Gegentreffer die Gruppensiege. Als Zweite zogen der TSV Mellrichstadt und die DJK Salz/Mühlbach ins Halbfinale ein. Die Halbfinalpartien waren hart umkämpft. Dabei besiegte im ersten Halbfinale etwas überraschend die DJK Salz/Mühlbach als Zweiter den Gruppensieger aus Oberelsbach mit 3:2. Enormen Widerstand leistete auch der andere Gruppenzweite, der TSV Mellrichstadt, dem TSV Bad Königshofen, unterlag aber letztlich doch mit 3:4. Im Finale setzten sich die Grabfelder eindeutig mit 2:0 gegen Salz/Mühlbach durch und holten sich den Siegerpokal.

    Vier punktgleiche Mannschaften

    Am Sonntagmorgen begannen die U11-Kicker mit ihrem Turnier. Auch hier waren die teilnehmenden Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt. Dabei ergab sich in der Gruppe A am Ende die Konstellation, dass alle vier Teams vier Punkte auf der Habenseite hatten. So musste die Tordifferenz über das Weiterkommen entscheiden. Dabei hatte der TSV Bad Königshofen mit 2:1 Toren die Nase vorn vor dem VfL Sportfreunde Bad Neustadt (1:1), der bei Torgleichheit den direkten Vergleich gegen den SV Wildflecken zu seinen Gunsten entschieden hatte. In der anderen Vorrundengruppe errang der TSV Aubstadt vor dem TSV Stockheim den Gruppensieg. In beiden Halbfinals setzten sich die Teams aus der Gruppe B durch. Stockheim besiegte Bad Königshofen mit 2:0 und Aubstadt Bad Neustadt mit 2:1. Im Finale, das erst im Neunmeterschießen entschieden wurde, war der TSV Stockheim die glücklichere Mannschaft. Man verwandelte zwei, während die Bad Königshöfer nur einmal einnetzten.

    Ein Tor entscheidet das Finale

    Den Abschluss bildeten die U13-Junioren. Hier holte sich die Mannschaft des VfL Sportfreunde Bad Neustadt aufgrund der besseren Tordifferenz den Gruppensieg vor der zweiten Mannschaft der Dreiberg Kickers. In der zweiten Gruppe war die erste Mannschaft der Dreiberg Kickers das überlegene Team und gewann alle drei Partien klar. Zweiter wurde der FC Bayern Fladungen, der aber seine Hoffnungen auf den Turniersieg im Halbfinale begraben musste. Die jungen Fladunger hatten beim 0:3 gegen Bad Neustadt keine Chance. Interessanterweise kam es im zweiten Halbfinale zum direkten Duell der beiden Mannschaften der Dreiberg Kickers. Dabei gab es eine kleine Überraschung, denn die zweite Vertretung gewann mit 3:2 nach Neunmeterschießen und zog damit ins Endspiel ein. In diesem genügte den Dreiberg Kickers ein einziger Treffer zum Sieg gegen die jungen Bad Neustädter.

    Juniorengala

    U-7-Junioren

    Endstand: 1. TSV Wollbach 16 Punkte/6:0 Tore; 2. TSV Aubstadt 11/9:3; 3. FSV Hohenroth II 10/3:1; 4. SG Hollstadt/Heustreu 6/3:4; 5. TSV Bad Königshofen 6/1:4; 6. FSV Hohenroth I 5/3:3; 7. VfL Spfr. Bad Neustadt 1/0:10.

    U-9-Junioren

    Vorrunde, Gruppe A: 1. TSV Oberelsbach 7 Punkte/3:0 Tore; 2. TSV Mellrichstadt 3/2:2; 3. VfL Spfr. Bad Neustadt I 2/2:3; 4. SG Heustreu/Hollstadt 2/0:2. Gruppe B: 1. TSV Bad Königshofen 9/9:0; 2. DJK Salz/Mühlbach 6/7:3; 3. VfL Spfr. Bad Neustadt II 3/1:5; 4. FSV Hohenroth 0/1:10. Halbfinale: DJK Salz/Mühlbach – TSV Oberelsbach 3:2 nach Sieben-Meter-Schießen, TSV Bad Königshofen – TSV Mellrichstadt 4:3 nach Sieben-Meter-Schießen. Um Platz 7: SG Heustreu/Hollstadt – FSV Hohenroth 3:0. Um Platz 5: VfL Spfr. Bad Neustadt I – VfL Spfr. Bad Neustadt II 3:0. Um Platz 3: TSV Oberelsbach – TSV Mellrichstadt 1:0. Finale: TSV Bad Königshofen – DJK Salz/Mühlbach 2:0.

    U-11-Junioren

    Vorrunde, Gruppe A: 1. TSV Bad Königshofen 4 Punkte/2:1 Tore; 2. VfL Spfr. Bad Neustadt 4/1:1; 3. SV Wildflecken 4/1:1; 4. TSV Gochsheim II 4/1:2. Gruppe B: TSV Aubstadt 5/3:0; 2. TSV Stockheim 5/2:0; 3. SG Wollbach 3/0:0; 4. TSV Mellrichstadt 1/0:5. Halbfinale: TSV Stockheim – TSV Bad Königshofen 2:0, TSV Aubstadt – VfL Spfr. Bad Neustadt 2:1. Um Platz 7: TSV Mellrichstadt – TSV Gochsheim II 3:0. Um Platz 5: SG Wollbach – SV Wildflecken 1:0. Um Platz 3: VfL Spfr. Bad Neustadt – TSV Bad Königshofen 4:3 nach Sieben-Meter-Schießen. Finale: TSV Stockheim – TSV Aubstadt 2:1 nach Sieben-Meter-Schießen.

    U-13-Junioren

    Vorrunde, Gruppe A: 1. VfL Spfr. Bad Neustadt 7 Punkte/6:0 Tore; 2. Dreiberg Kickers II 7/2:0; 3. FSV Eintracht Hildburghausen 3/3:2; 4. TSV Bad Königshofen 0/0:9. Gruppe B: Dreiberg Kickers I 9/9:1; 2. FC Fladungen 4/3:4; 3. SG Unterweißenbrunn 3/3:4; 4. SG Salz 1/0:6. Halbfinale: VfL Spfr. Bad Neustadt – FC Fladungen 3:0, Dreiberg Kickers II – Dreiberg Kickers I 3:2 nach Sieben-Meter-Schießen. Um Platz 7: TSV Bad Königshofen – SG Salz 1:0. Um Platz 5: FSV Eintracht Hildburghausen – SG Unterweißenbrunn 3:1 nach Sieben-Meter-Schießen. Um Platz 3: Dreiberg Kickers I – FC Fladungen 3:0. Finale: Dreiberg Kickers II – VfL Spfr. Bad Neustadt 1:0.

    Da kommt Freude auf: Der TSV Stockheim gewann bei den U-11-Junioren. Stehend von links: Betreuer Michael Jäger, Marlon Breunig, Turnierleiter Marco Schubert, Luca Eppler, Luca Then, Paul König und Trainer Thorsten Breunig. Knieend von links: Nick Müller, Joachim Fraas und Julian Jäger. Liegend Tim Kraus. Es fehlt Felix Kugel. Foto: Günter Madrenas
    Oberelsbachs Finn Simon (links) und Maik Schroll (SG Heustreu/Hollstadt) kämpfen um den Ball. Oberelsbach gewann diese Partie der U-9-Konkurrenz im Rahmen der Hallengala mit 2:0. Foto: Anand Anders
    Bei den U-9-Junioren setzte sich der TSV Bad Königshofen durch. Stehend von links: Trainer Bernd Bötsch, Maddox Palm, Turnierleiter Marco Schubert, Jonas Wiesner, Marlon Habenstein, Luis Schmitt, Betreuer Martin Palm und Trainer Wolfgang Schmitt. Knieend von links: Jannik Leu, Julius Bötsch, Emil Weigand, Lion Kriegsmann und Alan Hulaj. Foto: Günter Madrenas

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!