• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK:

    Tom Wachtel rennt allen davon

    Tom Wachtel (rechts) vom FSV Hohenroth siegte in Schweinfurt drei Mal in der M13 und baute seine Spitzenstellung in Unterfranken sogar noch aus. Sein Teamgefährte Anton Wüst (links) verbesserte sich im Kugelstoßen auf Rang zwei der Jahresbestenliste in Unterfranken. Foto: Reinhold Nürnberger

    Beim Saisonabschluss der Leichtathleten im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion liefen einige Athletinnen und Athleten aus dem Kreis Rhön-Saale noch einmal zu Höchstform auf und erzielten trotz des späten Zeitpunkts teils hervorragende Leistungen. Die diversen Meisterschaften in der Leichtathletik sind alle absolviert. Aber in Schweinfurt ging es noch einmal um Ranglistenplätze in der unterfränkischen und bayerischen Jahresbestenliste. Zudem nutzen einige Nachwuchs-Sportler das Meeting, um jetzt schon die erforderliche Qualifikationsnorm zur Teilnahme an der bayerischen Meisterschaft des nächsten Jahres zu erfüllen.

    Clemens Schmitt zweimal schnell

    Timo Reinhart und Clemens Schmitt, die in früheren Jahren für den TSV Münnerstadt am Start waren und aktuell für die LG Fulda starten, sind bereits wieder in der Vorbereitungsphase für die Hallensaison. In Schweinfurt gewann der Maßbacher Timo Reinhart die 100 Meter (11,78 Sekunden) und in starken 23,40 Sekunden auch die 200 Meter der Aktivenklasse. Clemens Schmitt aus Niederlauer wurde Dritter (12,05 Sekunden) über die 100 Meter und kam über 200 Meter als Zweiter in 24,40 Sekunden ins Ziel.

    Zwei persönliche Bestleistungen

    Tom Wachtel vom FSV Hohenroth untermauerte in gleich mehreren Wettbewerben seine führende Rolle im Bezirk. In der Altersklasse M13 sprintete er die 75 Meter in tollen 9,90 Sekunden. Nur er selbst war in Unterfranken in diesem Jahr etwas schneller gewesen. Im Hochsprung erzielte er mit 1,61 Meter eine neue persönliche Bestleistung. Gleiches gelang ihm im Weitsprung mit überragenden 5,50 Metern. Im Weitsprung und Hochsprung sicherte er sich damit nicht nur die Spitzenstellung im Bezirk, sondern hakte damit auch gleich mal die Qualifikationsleistungen zur bayerischen Meisterschaft der M14 des nächsten Jahres ab.

    Direktes Duell um die Spitze

    Lennart Rössler vom VfL Sportfreunde Bad Neustadt lieferte sich über die 800 Meter der Schüler M13 ein direktes Duell um die unterfränkische Spitze mit David Scheller von der TG Würzburg. In 2:25,61 Minuten hatte der Bad Neustädter in Schweinfurt am Ende nur knapp eine Sekunde Rückstand auf den Würzburger. Rang zwei im Bezirk ist ihm aber damit genau so gewiss wie Anton Wüst vom FSV Hohenroth, der sich in Schweinfurt im Kugelstoßen auf gute 10,48 Meter verbesserte und den Wettbewerb gewann.

    In den Ranglisten weit vorne

    Antonia Butzert (VfL Sportfreunde Bad Neustadt) rannte die 800 Meter in 2:39,93 Minuten und verpasste damit nur denkbar knapp den Sprung unter die ersten Drei der unterfränkischen Rangliste der Altersklasse W14. Rang drei im Bezirk sicherte sich dagegen ihre Klubkollegin Tara Schneider, die sich in Schweinfurt im Hochsprung der W14 auf 1,44 Meter steigerte.

    Nils Fürsch vom TSV Mellrichstadt warf den Speer beim Saisonabschluss auf gute 25,11 Meter und untermauerte damit seinen bis dato zweiten Rang der Schüler M12 in Unterfranken. Niklas Schwarzmann vom FSV Hohenroth überquerte im Hochsprung der M15 gute 1,50 Meter und reihte sich damit auf Rang drei der unterfränkischen Liste ein. Alle Ergebnisse auf ladv.de (nürn)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!