• aktualisiert:

    TISCHTENNIS

    Angekommen und gut aufgenommen

    Diese drei Spieler wechselten vom TSV Bad Königshofen zum TSV Brendlorenzen: Konrad Haase (von links), Jakob Zierz und David Schlössinger. Foto: Andrea Voigt

    TSV Brendlorenzen steht groß auf dem Trikot des 13-jährigen Konrad Haase, als er zur Siegerehrung des bayerischen Top14 der U15 im oberschwäbischen Burgau antritt. Und BTTV (Bayerischer Tischtennisverband), als er eine Woche später in Rinteln mit der bayerischen Mannschaft zum Teamsieger eines internationalen Jugendturniers gekrönt wird.

    Im Juni noch war Konrad Haase als Spieler des TSV Bad Königshofen deutscher Schülermannschaftsmeister im Tischtennis geworden. Nun tritt er für den TSV Brendlorenzen an und startet mit Topergebnissen in die neue Saison. Er und seine zwei Vereinskameraden Jakob Zierz (15) und David Schlössinger (11) hatten beschlossen, zusammen mit ihrer Trainerin Andrea Voigt den Bundesligaverein TSV Bad Königshofen zu verlassen und sich dem TSV Brendlorenzen anzuschließen.

    Der ganz große Druck ist weg

    Mehrmals wöchentlich kann Andrea Voigt Einzel- und Gruppentraining geben und circa 15 Erwachsene stehen den Youngstern regelmäßig als Sparringspartner zur Verfügung. Konrad Haase und Jakob Zierz wurden in die Landesligamannschaft sowie das Bezirksoberligateam aufgenommen und haben sich jeweils den Aufstieg zum Ziel gesetzt. „Seit Konrad in Brendlorenzen ist und die fröhliche Stimmung im Training spürt, scheint der ganze Druck von ihm genommen, so dass er frei aufspielen kann“, will Andrea Voigt bemerkt haben.

    Auch der Landestrainer Cornel Borsos bescheinigte ihm eine erhebliche Leistungssteigerung in Rinteln. Im Team Bayern gewann er zusammen mit Luis Kraus (Kolbermoor) und Linus Dreykorn (Kornburg) mit Siegen über Tschechien, Niedersachsen, den Westdeutschen Verband und die Slowakei den Titel. Im Einzel belegte er in diesem internationalen Feld den elften Platz. Bereits eine Woche zuvor hatte sich Konrad Haase beim bayerischen Top14 der A-Schüler (Jahrgänge 2005 und 2006) den sechsten Platz erkämpft und sich fest in der bayerischen Spitze etabliert.

    Jakob Zierz war vor zwei Jahren mit seiner Familie von Königstein (Hessen) nach Bad Kissingen gezogen, wo auch Konrad Haase wohnt und hatte sich der Trainingsgruppe von Andrea Voigt in Bad Königshofen angeschlossen. Jakob Zierz (10. Klasse) und Konrad Haase gehen nicht nur auf dasselbe Gymnasium, sondern sind auch Freunde geworden, für die eine gemeinsame neue Vereinszugehörigkeit selbstverständlich war.

    Auch David Schlössinger ist drauf und dran, sich bei den B-Schülern (Jahrgänge 2007 und jünger) in der bayerischen Spitze festzubeißen. Ihm kommt der Wechsel von Bad Königshofen nach Brendlorenzen gelegen, nun spart sich die in Salz wohnende Familie die weiteren Fahrten zum Training nach Bad Königshofen. Zwar gibt es in Brendlorenzen weniger Jugendliche. Aber mit dem Senior Lothar Senger, der ihn unter seine Fittiche genommen hat, trainiert David Schlössinger gerne.

    Jugend spielt in der Verbandsliga

    Andrea Voigt zeigt sich äußerst zufrieden: „Organisator Heiko Menzel hat mit viel Feingefühl, Gesprächen mit allen Beteiligten und der Transparenz seiner Handlungen dafür gesorgt, dass die drei Jungen und ich hervorragend in die Tischtennis-Abteilung integriert wurden. Wir können problemlos Leistungstraining und Vereinstraining unter einen Hut bringen.“ (rus)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!