• aktualisiert:

    HANDBALL: BAYERNLIGA

    Ein Wolf für die Rotmilane

    Linus Dürr spielt ab sofort für den Handball-Bayernligisten HSC Bad Neustadt. Foto: Andreas Stöckinger

    Er ist 18 Jahre alt, stammt aus Großlangheim im Landkreis Kitzingen und warf bislang seine Tore für den A-Jugend-Bayernligisten SG DJK Rimpar. Linus Dürr hat sich den Handballern des HSC Bad Neustadt angeschlossen und wird seine Premiere im Trikot der Rotmilane bei einem Testspiel beim Drittligisten HSC 2000 Coburg II am Dienstag, 15. Januar, feiern. Dürr ist laut einer Mitteilung des Bayernligisten „variabel einsetzbar, sowohl auf der halblinken oder Mittelposition im Rückraum, als auch auf Außen.“ Mit der Rimparer A-Jugend wurde der Student der Sportwissenschaft an der Universität Würzburg in der vergangenen Saison bayerischer Meister (60 Tore in 15 Spielen). Einmal wurde Linus Dürr bislang von Trainer Matthias Obinger in einem Zweitligaspiel der Rimpar Wölfe eingesetzt.

    HSC sondiert weiter den Markt

    „Wir haben schon länger an der Verpflichtung von Linus gearbeitet und sind froh, dass er uns nun ab sofort helfen kann“, sagte Dieter Schulz, Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft des HSC, nach der Vertragsunterschrift des Neuzugangs. Daneben hält sich der Verein die Option offen, noch einen Spieler als Ersatz für Maximilian Schmitt zu verpflichten. „Wir sondieren den Markt, wie es immer so schön heißt“, sagte Dieter Schulz. Aber es sei „natürlich zur Hälfte einer laufenden Saison immer extrem schwer, geeignetes Personal zu finden. Neben den sportlichen Fähigkeiten muss es auch menschlich passen.“

    Schmitt hat Reha gestartet

    Der langjährige Kapitän und Spielgestalter Maximilian Schmitt hatte sich Ende vergangenen Jahres eine schwere Knieverletzung zugezogen. Mittlerweile wurde Schmitt in Werneck operiert und hat in Schweinfurt mit der Reha begonnen. „Die Unterstützung ist Wahnsinn. Dennoch steht eine sehr lange und harte Zeit bevor“, schrieb Maximilian Schmitt in sozialen Netzwerken und erhielt viel positiven Zuspruch von Handballfans.

    Hines bei der Nationalmannschaft

    Die HSC-Handballer sind unter ihrem Trainer Chrischa Hannawald unterdessen in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Bayernliga eingestiegen, in die sie als ungeschlagener Tabellenführer mit 25:1 Punkten starten. In den kommenden Tagen wird auch Gary Hines im Training erwartet. Der Rückraumspieler absolviert derzeit mit der Nationalmannschaft der USA eine Länderspielreise in Israel. Im ersten Test erzielte Hines neun Treffer, konnte die 32:40-Niederlage seiner Mannschaft aber nicht verhindern. Das erste Ligaspiel 2019 bestreiten die Bad Neustädter am Samstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr in der Bürgermeister-Goebels-Halle gegen HT München.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!