• aktualisiert:

    HANDBALL: 3. LIGA

    HSC: Kroate Fistonic kommt als Bötsch-Ersatz

    Schatzmeister André Härder (links) und Trainer Chrischa Hannawald (rechts), begrüßen Neuzugang Jure Fistonic in Reihen des HSC Bad Neustadt. Foto: HSC/Tim Rathgeber

    Zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison hat Drittligaaufsteiger HSC Bad Neustadt einen neuen Spieler unter Vertrag genommen: den 25-jährigen Kroaten Jure Fistonic. Er soll die Lücke schließen, die der kurzfristige Abgang von Julian Bötsch vor wenigen Wochen gerissen hat. Fistonic sei „ein guter Typ“, wird Dieter Schulz, der Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft der Bad Neustädter Handballer in einer Mitteilung des Klubs zitiert.

    Einsetzbar im Abwehrzentrum

    Fistonic war früher Jugend-Nationalspieler und spielte zuletzt in seinem Heimatland für RK Ribola Kastela sowie den Erstligisten RK Split. Mit beiden Klubs schloss der aus Split stammende Rechtshänder die Spieljahre auf einem zweiten Platz ab. Einsetzbar ist Jure Fistonic im Abwehrzentrum sowie im Angriff als Mittelmann oder im linken Rückraum.

    Ob er schon an diesem Montag, 12. August, im Testspiel gegen den HSV Bad Blankenburg (19.30 Uhr, Bürgermeister-Goebels-Halle) zum Einsatz kommen wird, ist offen. Der HSC bemühe sich „um eine schnelle Spielberechtigung für seinen Neuzugang“. Fistonic ist nach Max Bauer der zweite Neuzugang des HSC. Den Verein verlassen haben Maximilian Schmitt, Konstantin Singwald und Julian Bötsch. (dr)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!