• aktualisiert:

    FUßBALL:

    Im Juli 2021: Jürgen Schrenk folgt auf Frank Kirchner

    Kreisklassist VfR Stadt Bischofsheim kann vorerst doch weiter auf die Dienste von Trainer Frank Kirchner setzen. Er bringt die derzeit unterbrochene Saison zu Ende.
    Jürgen Schrenk (im Bild) wird ab Juli 2021 den VfR Stadt Bischofsheim trainieren.
    Jürgen Schrenk (im Bild) wird ab Juli 2021 den VfR Stadt Bischofsheim trainieren. Foto: Anand Anders

    Fußball-Kreisklassist VfR Stadt Bischofsheim kann doch weiter auf die Dienste von Trainer Frank Kirchner setzen. „Bedingt durch die Corona-Krise haben sich seine privaten und beruflichen Pläne verschoben“, wird Vorsitzender Axel Braun in einer Mitteilung des Vereins zitiert. So sei es Kirchner möglich, „über den Juni 2020 hinaus die Männer-Mannschaft auf die Restsaison vorzubereiten und bis Juni 2021 zu betreuen.“

    2021 übernimmt Jürgen Schrenk

    Kirchners Nachfolger im kommenden Jahr steht nun auch fest. „Im Juli 2021 übernimmt dann Jürgen Schrenk die Verantwortung“, so Braun. Er bringe „seine Erfahrungen als Coach und Bezirksligaspieler in unser Fußball-Projekt mit ein. Er wird das Spielsystem weiterentwickeln und den vereinseigenen Nachwuchs in den Männer-Bereich integrieren.“

    Auch im Juniorenbereich – der VfR bietet sieben Mannschaften auf – sieht sich der Klub gut aufgestellt. Die U19, die in einer Spielgemeinschaft mit der die Klubs der Gemeinde Sandberg umfassenden SG Walddörfer kickt, werde in der nächsten Saison erstmals in der Bezirksoberliga an den Start gehen, sagt Braun. Damit schaffe man „eine Brücke“ im Übergang vom Junioren- zum Männerfußball. „Mit derzeit 19 Fußballer im Männerkader und 30 Fußballer im U-19/U-18 Junioren-Bereich haben wir eine nachhaltige, hoffnungsfrohe Basis für den Männer- Fußballsport in der oberen Rhön geschaffen.“ (dr) Foto: Anand Anders

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!