• aktualisiert:

    Florenz

    Ribéry denkt nicht an Karriereende - Sehnsucht nach München

    Franck Ribéry       -  Denkt noch nicht ans Aufhören: Franck Ribéry.
    Denkt noch nicht ans Aufhören: Franck Ribéry. Foto: Riccardo De Luca/AP/dpa

    „Ich möchte so lange weitermachen wie der Wille und die richtige Motivation da sind und mein Körper durchhält”, sagte der Offensiv-Profi des AC Florenz und langjährige Bayern-Star der „Gazzetta dello Sport”.

    Der Franzose hatte zwölf Jahre lange beim deutschen Rekordmeister in München gespielt, ehe er im vorigen Sommer zur Fiorentina ging. In der Serie A hat er noch einen Vertrag bis Juni 2021. „Ich trainiere und habe Spaß wie am ersten Tag”, erzählte er. „Für mich ist Fußball mehr als ein Beruf, sondern Spaß und Leidenschaft.”

    In Florenz fühle er sich aktuell sehr wohl, sagte der Franzose. Allerdings habe er auch Sehnsucht nach München. „Die Bayern und München sind meine zweite Heimat, natürlich fehlt mir da viel, angefangen bei den vielen Freunden, die ich dort habe”, sagte Ribéry.

    © dpa-infocom, dpa:200722-99-884627/3

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!