• aktualisiert:

    TENNIS

    Warum die TG-Herren die Tabellenspitze einbüßen

    Tennis

    Bezirksliga Männer (001) Ufr.

     

    TG Schweinfurt – WB Aschaffenburg 4:5  

     

     

    1. (2.) WB Aschaffenburg 3 3 0 0 15 : 12 6 : 0  
    2. (1.) TG Schweinfurt 3 2 0 1 17 : 10 4 : 2  
    3. (3.) TC Knetzgau 2 1 0 1 10 : 8 2 : 2  
    4. (4.) TSC Heuchelhof 2 1 0 1 9 : 9 2 : 2  
    5. (5.) TC Bürgstadt 2 1 0 1 8 : 10 2 : 2  
    5. (5.) TVA Aschaffenburg II 2 1 0 1 8 : 10 2 : 2  
    7. (7.) TSV Güntersleben 2 0 0 2 8 : 10 0 : 4  
    8. (8.) TV Haßfurt 2 0 0 2 6 : 12 0 : 4  

     

    TG Schweinfurt – SC Weiß-Blau Aschaffenburg 4:5. Auch wenn sie knapp war, so mussten die TG-Männer gegen Weiß-Blau Aschaffenburg die erste Saison-Pleite hinnehmen. Während Libor Sedlacek in zwei Sätzen keine Probleme hatte, mühten sich Alex Herzog und Niklas Göbel im Match-Tie-Break zum Sieg und hielten die TG dadurch nach den Einzeln im Rennen. Da im Anschluss aber nur noch das Doppel Martin Kaspar/Niklas Göbel erfolgreich war, ging der Sieg an die Aschaffenburger, die Schweinfurt damit an der Tabellenspitze verdrängen.

    Bezirksliga Männer 30 Ufr. (042)

     

    TC Schweinfurt – TC WB Würzburg 1:8  
    Schönbusch/AB – TC Neubrunn 8:1  
    TG Schweinfurt – TC Hafenlohr 4:5  

     

     

    1. (1.) Schönbusch/AB 3 3 0 0 20 : 7 6 : 0  
    2. (4.) TC WB Würzburg 1 1 0 0 8 : 1 2 : 0  
    3. (2.) TSV Karlstadt 1 1 0 0 6 : 3 2 : 0  
    4. (6.) TC Hafenlohr 2 1 0 1 8 : 10 2 : 2  
    5. (3.) TC Schweinfurt 3 1 0 2 9 : 18 2 : 4  
    6. (6.) TG Schweinfurt 2 0 0 2 7 : 11 0 : 4  
    7. (5.) TC Neubrunn 2 0 0 2 5 : 13 0 : 4  

     

    TC Schweinfurt – TC Weiß-Blau Aschaffenburg 1:8. Dem Ergebnis nach kassierten die Schweinfurter TC-Männer zu Hause gegen Aschaffenburg eine ordentliche Klatsche. Dabei gingen drei Einzel kampflos an die Gäste, die auch die weiteren Einzel-Spiele für sich entschieden. Auf die Doppel wurde anschließend verzichtet, so dass die Schweinfurter immerhin einen Ehrenpunkt bekamen.

    TG Schweinfurt – TC Hafenlohr 4:5. Gegen Hafenlohr wurde es nichts mit dem ersten Sieg für die Schweinfurter. Nach den Einzel-Partien war noch alles offen: Libor Sedlacek ließ bei seinem Zwei-Satz-Sieg keine Zweifel aufkommen, dazu profitierte Tino Frank nach Führung von der Aufgabe seines Gegners und Timo Ihrig behielt im Match-Tie-Break die Nerven. Die Entscheidung fiel im Doppel, als Dettmer/Gäb im Tie-Break knapp das Nachsehen hatten und deshalb der Sieg von Sedlacek/Frank nicht reichte.

    Bezirksliga Frauen 30 (100)

     

    RW Bad Kissingen – SV Schöllkrippen 6:3  
    TC Laufachtal – TC Karlstein 2:7  
    RW Gerolzhofen – TSC Heuchelhof II 5:4  

     

     

    1. (1.) RW Bad Kissingen 3 3 0 0 19 : 8 6 : 0  
    2. (2.) RW Gerolzhofen 3 2 0 1 16 : 11 4 : 2  
    3. (5.) TC Karlstein 3 2 0 1 14 : 13 4 : 2  
    4. (3.) SV Schöllkrippen 3 1 0 2 11 : 16 2 : 4  
    5. (3.) TC Laufachtal 3 1 0 2 10 : 17 2 : 4  
    6. (6.) TSC Heuchelhof II 3 0 0 3 11 : 16 0 : 6  

     

    TC Rot-Weiß Gerolzhofen – TSC Heuchelhof II 5:4. Gegen das Schlusslicht mühten sich die Frauen des TC Rot-Weiß zu einem knappen Heimsieg. Rebecca Gräf, Andrea Willacker, Manuela Deibl und Isabelle Brendler legten mit ihren Zwei-Satz-Siegen den Grundstein zum Sieg. In den Doppeln wurde es noch einmal spannend, doch Manuela Deibl/Susanne Fester sicherte den letzten notwendigen Punkt mit einem ungefährdeten Sieg in zwei Sätzen.

    Bayernliga Nord Frauen 40 (090)

     

    TSV Grafenrheinfeld – TB/ASV Regenstauf 4:5  
    TC Rückersdorf – SG Post Süd Regensburg 8:1  
    Kümmersbruck – TC Schweinfurt 8:1  
    TC Rot-Blau Regensburg – Grün-Weiß Fürth 6:3  

     

     

    1. (2.) TC Rückersdorf 3 3 0 0 22 : 5 6 : 0  
    2. (1.) Grün-Weiß Fürth 3 2 0 1 19 : 8 4 : 2  
    3. (4.) Kümmersbruck 3 2 0 1 17 : 10 4 : 2  
    3. (3.) TC Rot-Blau Regensburg 3 2 0 1 17 : 10 4 : 2  
    5. (5.) TSV Grafenrheinfeld 3 1 0 2 12 : 15 2 : 4  
    6. (7.) TB/ASV Regenstauf 3 1 0 2 11 : 16 2 : 4  
    7. (6.) SG Post Süd Regensburg 3 1 0 2 6 : 21 2 : 4  
    8. (8.) TC Schweinfurt 3 0 0 3 4 : 23 0 : 6  

     

    TC Kümmersbruck – TC Schweinfurt 8:1. Gegen Kümmersbruck mussten die Schweinfurter Frauen auch im dritten Spiel die dritte klare Niederlage hinnehmen und stehen schon jetzt etwas abgeschlagen am Tabellenende. Schon nach ein Einzeln stand die Pleite fest, denn einzig Gisela Storath setzte sich in zwei Sätzen durch und holte einen Punkt. In allen weiteren Partien sahen die Schweinfurterinnen nur wenig Land. Da anschließend auf Doppel verzichtet wurde, fiel die Niederlage deutlich aus.

    TSV Grafenrheinfeld – TB/ASV Regenstauf 4:5. Auch wenn sich die Grafenrheinfelderinnen wacker schlugen, mit einem Sieg gegen Regenstauf wurde es nichts. Zwar waren Charity Weißenberger und Andrea Müller jeweils in zwei Sätzen erfolgreich, doch gingen die weiteren Einzel alle verloren. Bitter war dabei die hauchdünne 10:12-Niederlage im Tie-Break von Silke Nihues-Safioti, die ein Unentschieden nach den Einzeln verhinderte. So reichten die weiteren Siege von Weißenberger/Metzger und Niehues-Safioti/Müller nicht aus.

    Landesliga Nord Frauen 40 (092)

     

    TC Haibach – TC Hallstadt 9:0  
    Schönbusch Aschaffenburg – TC Burgsinn 0:9  
    TC Hafenlohr – TC Bamberg 0:9  
    SG Dittelbrunn – RG Alzenau 1:8  

     

     

    1. (1.) TC Bamberg 3 3 0 0 27 : 0 6 : 0  
    2. (2.) TC Haibach 3 3 0 0 26 : 1 6 : 0  
    3. (3.) TC Burgsinn 3 2 0 1 19 : 8 4 : 2  
    4. (4.) RG Alzenau 3 2 0 1 15 : 12 4 : 2  
    5. (4.) TC Hafenlohr 3 1 0 2 7 : 20 2 : 4  
    6. (6.) Schönbusch Aschaffenburg 3 1 0 2 5 : 22 2 : 4  
    7. (7.) SG Dittelbrunn 3 0 0 3 8 : 19 0 : 6  
    8. (8.) TC Hallstadt 3 0 0 3 1 : 26 0 : 6  

     

    SG Dittelbrunn – TC Rot-Gold Alzenau 1:8. Auch im dritten Anlauf wurde es nichts mit dem ersten Saisonsieg für die Dittelbrunner Frauen. Den einzigen Punkt für die SG holten Sabine Blum und Angelika Gaubitz gemeinsam im Doppel, die nach ihrer 1:0-Führung von der Aufgabe der Gegnerinnen in Satz zwei profitierten. Zuvor gingen bereits alle Einzel an die Gäste, wodurch der Sieger bereits feststand. (clu)

    Bezirksklasse 1 Männer (003) Ufr.

     

    TV Königsberg – SV Heidingsfeld 1:8  
    TG Kitzingen – TG Veitshöchheim 3:6  
    TC WB Würzburg III – SB Versbach 8:1  

     

    Bezirksklasse 2 Männer (005) Ufr.

     

    RW Bad Kissingen – TC Schweinfurt 1:8  
    TC Rot-Weiß Gerolzhofen – TC Zeil 5:4  
    SV Schwanfeld – TC Hammelburg 7:2  

     

    Bezirksklasse 1 Männer 30 (044) Ufr.

     

    TC Kürnach – RW Gerbrunn 4:5  
    FC Eltingshausen – SV Kist 4:5  

     

    Bezirksklasse 2 Männer 30 (045) Ufr.

     

    TC RW Bad Königshofen – TC Zeil 6:3  
    TSV Oberthulba – DJK Nüdlingen 9:0  
    TG Würzburg – SV Schwanfeld 6:3  

     

    Bezirksklasse 2 Männer 40 (058) Ufr.

     

    SV Herschfeld – RW Gerolzhofen 1:8  
    TC Hofheim – FC Geldersheim 6:3  
    TSV Werneck – RW Bad Kissingen 2:7  

     

    Bezirksklasse 1 Frauen (028)

     

    TSV Bad Kissingen – TV Königsberg 5:4  
    SV Theilheim – TSV Güntersleben 2:7  
    DJK Schweinfurt – TSV Maßbach 2:7  

     

    Bezirksklasse 2 Frauen (031)

     

    TC Burgsinn – TC WB Motten 4:5  
    TSV Wollbach – TC Bad Brückenau 4:5  

     

    Bezirksklasse 1 Frauen 30 (102)

     

    BW Bad Neustadt – RW Gerbrunn 1:8  
    TC Volkach – DJK Büchold 3:6  

     

    Bezirksklasse 1 Frauen 40 (107)

     

    SV Ramsthal – TSV Thüngersheim 3:6  
    Oberndorf/SW – TG Kitzingen 8:1  
    TSV Karlstadt – SR Lengfeld 7:2  

     

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!