• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Der SV-DJK Unterspiesheim muss ein 0:3 verdauen

    Einige Partien wurden am Wochenende abgesagt, ein paar Mannschaften in der Bezirks- oder Kreisliga spielten allerdings. Wie gingen die Duelle aus?
    Kommt zu spät: Der Unterspiesheimer Kapitän Christoph Pickel (links) kann den Kissinger Doppeltorschützen Filip Lijesnic in dieser Szene nicht stoppen.
    Kommt zu spät: Der Unterspiesheimer Kapitän Christoph Pickel (links) kann den Kissinger Doppeltorschützen Filip Lijesnic in dieser Szene nicht stoppen. Foto: Dieter Hopf

    Fußball

    Bezirksliga Ost

     

    FC Bad Kissingen – SV-DJK Unterspiesheim 3:0  
    FC Westheim – FC Thulba 0:1  
    DJK Hirschfeld – SV Rödelmaier 1:0  
    Spfr. Steinbach – DJK Dampfach abg.  

     

     

    1. (1.) TSV/DJK Wiesentheid 19 10 7 2 41 : 20 37  
    2. (2.) TSV Gochsheim 19 11 3 5 48 : 24 36  
    3. (3.) TSV Forst 19 11 2 6 51 : 25 35  
    4. (6.) DJK Hirschfeld 19 9 5 5 30 : 23 32  
    5. (8.) FC Bad Kissingen 18 9 3 6 41 : 28 30  
    6. (4.) DJK Altbessingen 19 9 3 7 32 : 30 30  
    7. (5.) Oberschwarz./Wiebelsb. 17 8 5 4 32 : 26 29  
    8. (10.) FC Thulba 18 8 5 5 41 : 38 29  
    9. (7.) TSV Münnerstadt 18 8 5 5 28 : 25 29  
    10. (9.) TSV Bergrheinfeld 19 7 5 7 34 : 31 26  
    11. (11.) DJK Dampfach 18 6 6 6 36 : 27 24  
    12. (12.) SV Rödelmaier 19 7 3 9 27 : 35 24  
    13. (13.) SV-DJK Unterspiesheim 19 5 4 10 33 : 50 19  
    14. (14.) Spfr. Steinbach 18 3 3 12 27 : 62 12  
    15. (15.) FC Sand II 17 3 2 12 20 : 40 11  
    16. (16.) FC Westheim 18 2 1 15 21 : 58 7  

     

    FC Bad Kissingen – SV-DJK Unterspiesheim 3:0 (2:0). „Wir haben die Anfangsphase völlig verschlafen“, ärgerte sich SV-DJK-Informant Steffen Weidinger. Zwei individuelle Fehler innerhalb von neun Minuten brachten die Gäste bereits früh auf die Verliererstraße. Nach der Halbzeit bewiesen die abstiegsbedrohten Unterspiesheimer allerdings Moral, kamen durch Dominik Seufert zur Riesenchance auf den Ausgleich. Diese vereitelte jedoch der stark reagierende Bad Kissinger Keeper Jan Hofmann. „In unsere Drangphase macht dann Christian Laus das 3:0, damit war uns endgültig der Zahn gezogen“, so Weidinger.

    Tore: 1:0, 2:0 Filip Lijesnic (3., 9.), 3:0 Christian Laus (66.).

    Außerdem spielten

    FC Westheim – FC Thulba 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Maximilian Heinrich (25.).

    Kreisliga Schweinfurt 1

     

    Eisenheim/Wipfeld – DJK Schwebenried/Schw. II 2:1  
    Sömmersd./Obbach/Geldersh. – VfL Volkach abg.  
    SV Stammheim – TSV Nordheim/Sommerach abg.  

     

     

    1. (1.) FC Gerolzhofen 18 13 3 2 45 : 20 42  
    2. (2.) TSV Ettleben/Werneck 15 13 0 2 54 : 14 39  
    3. (3.) TSV Abtswind II 17 11 2 4 58 : 31 35  
    4. (4.) SG Eisenheim/Wipfeld 17 11 1 5 53 : 30 34  
    5. (5.) SG Eßl./Rieden/Opferb. 18 9 4 5 45 : 36 31  
    6. (6.) Wülfershausen/Burghausen 16 8 4 4 27 : 34 28  
    7. (7.) TSV Grettstadt 17 8 1 8 39 : 42 25  
    8. (8.) Mühlhausen/Schraudenbach 16 8 0 8 36 : 33 24  
    9. (9.) Sömmersd./Obbach/Geldersh. 16 5 4 7 30 : 31 19  
    10. (10.) DJK Schweinfurt 17 5 2 10 30 : 45 17  
    11. (11.) SG Castell/Wiesenbronn 17 5 1 11 33 : 45 16  
    12. (12.) DJK Schwebenried/Schw. II 17 5 1 11 33 : 50 16  
    13. (13.) VfL Volkach 16 4 3 9 28 : 29 15  
    14. (14.) SV Stammheim 16 4 1 11 32 : 62 13  
    15. (15.) TSV Nordheim/Sommerach 17 2 1 14 19 : 60 7  

     

    Nachdem zwei der drei Nachholpartien erneut verschoben wurden, spielten nur die SG Eisenheim/Wipfeld und die Reserve der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach. Und den Akteuren war zumindest in Sachen Zielsicherheit bis zur 75. Minute noch ein gewisser Winterschlaf anzusehen. Denn nach einer torlosen ersten Hälfte gelang David Fleischmann erst zu Beginn der Schlussviertelstunde die Führung für die Gastgeber. Drei Minuten vor Schluss entschied dann Matthias Hübner das Spiel mit dem 2:0. Zwar gelang der DJK noch einmal der Anschluss, doch der war zu wenig.

    SG Eisenheim/Wipfeld – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach II 2:1 (0:0). Tore: 1:0 David Fleischmann (75.), 2:0 Matthias Hübner (87.), 2:1 Sascha Brauner (90.+2). Rot: Gabriel Ziegler (90.+4, Schwebenried/Schwemmelsbach II, grobes Foul).

    Kreisliga Rhön

     

    FV Rann./Pf./H. – Urspringen/Sondh./Rhön 1:0  
    SV Burgwallbach/Bad N. – Oerlenbach/Eb. 3:2  
    TSV Trappstadt – FC Reichenbach 1:1  
    TSV Bad Königshofen – FC Strahlungen abg.  
    SV Ramsthal – Spfr. Herbstadt 0:4  

     

     

    1. (1.) TSV Trappstadt 17 13 2 2 32 : 11 41  
    2. (2.) TSV Großbardorf II 19 12 3 4 46 : 23 39  
    3. (3.) SV Ramsthal 17 9 6 2 43 : 26 33  
    4. (4.) SV Riedenberg 18 9 5 4 38 : 19 32  
    5. (5.) FC Rottershausen 18 9 4 5 42 : 29 31  
    6. (6.) FC Strahlungen 18 9 3 6 48 : 40 30  
    7. (7.) FV Rannungen/Pfändh./Holz. 17 9 2 6 29 : 21 29  
    8. (8.) Burgwallbach/Bad Neustadt 18 8 4 6 28 : 26 28  
    9. (9.) Spfr. Herbstadt 18 8 3 7 35 : 28 27  
    10. (10.) (SG) TSV Steinach 18 5 5 8 33 : 34 20  
    11. (11.) TSV Bad Königshofen 18 5 5 8 22 : 40 20  
    12. (13.) FC Reichenbach 19 2 9 8 21 : 38 15  
    13. (12.) FC Bayern Fladungen 18 3 5 10 23 : 37 14  
    14. (14.) SG Oerlenbach/Ebenhausen 19 4 2 13 28 : 67 14  
    15. (15.) TSV J. Urspringen/Sondh./Rhön 18 3 4 11 22 : 35 13  
    16. (16.) DJK Wülfershausen 18 3 4 11 34 : 50 13  

     

    Im Nachholspiel des FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen gegen die SG Urspringen/Sondheim/Rhön gelang Alexander Müller bereits in der zweiten Spielminute der am Ende entscheidende Treffer für die Gastgeber. Zwar versuchten die Gäste, im Laufe des Spiels auszugleichen, doch gerade in der zweiten Hälfte wurde das Spielgeschehen immer wieder durch Fouls unterbrochen. (bar/lisa)

    FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen – SG Urspringen/Sondheim/Rhön 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Alexander Müller (2.).

    Kreisliga Schweinfurt 2

     

    VfR Hermannsberg-Breitbr. – TSV Aidhausen abg.

     

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!