• aktualisiert:

    BOULE

    Ein Titel bleibt beim SVS

    Im B-Turnier sicherten sich die Schnackenwertherinnen Kerstin Hauck, Doris Hauck und Diana Simon-Mathes den Titel vor de... Foto: Groß

    Der SV Schnackenwerth war zum ersten Mal Ausrichter einer bayerischen Meisterschaft. Zwölf Mannschaften kämpften dabei um den Landestitel der Frauen im Boule-Triplette.

    Nach einer sehr interessanten Vorrunde, bei der auch die späteren Sieger ein Spiel abgeben mussten, starteten die Finalrunden. Nach drei hart umkämpften, anstrengenden und sehr knappen Spielen sicherte sich das Team um Daniela Kale, Anette Podewin (beide Augsburger BC) und Waltraud Nikolay Mary (1. BC Mechenhard) den Meistertitel. Zweiter wurde die Mannschaft mit Kirsten Dürrbeck (FT Hof), Jelena Dudaric-Jeles (BC Rötenbach) und Gabriele Franke (PCNC Nürnberg).

    Im B-Turnier sicherten sich die Schnackenwertherinnen Kerstin Hauck, Doris Hauck und Diana Simon-Mathes den Titel der Kategorie Consolante. Sie bezwangen in einem Marathon-Spiel über zwei Stunden das Team aus Ingolstadt und Lenting mit Marianne Hofmann, Monika Streit und Erika Rottmüller.

    Bearbeitet von Michael Bauer

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!