• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Die Freien Turner bringen ein 2:1 ins Ziel

    Herren / Bezirksliga / Bezirk Unterfranken
    Harter Kampf: Die FT Schweinfurt um Dominik Popp (rot) setzte sich in einem turbulenten Bezirksliga-Spiel gegen Adnan Hamzic und den TSV Forst durch, der den FTS-Torjäger in dieser Szene vom Ball trennt. Foto: Ryan Evans

    Fußball

    Bezirksliga Ost

     

    SV-DJK Unterspiesheim – SV Rödelmaier 0:2  
    Oberschwarz./Wiebelsb. – TSV Bergrheinfeld 2:0  
    TSV Forst – FT Schweinfurt 1:2  
    FC Bad Kissingen – DJK Dampfach 0:0  

     

     

    1. (1.) FT Schweinfurt 24 17 6 1 78 : 23 57  
    2. (2.) TSV Forst 23 13 5 5 55 : 33 44  
    3. (3.) TSV Gochsheim 23 13 5 5 48 : 27 44  
    4. (5.) Oberschwarz./Wiebelsb. 24 12 5 7 51 : 33 41  
    5. (4.) DJK Dampfach 24 11 7 6 50 : 34 40  
    6. (8.) SV Rödelmaier 22 9 8 5 29 : 27 35  
    7. (6.) FC Bad Kissingen 22 10 4 8 39 : 32 34  
    8. (7.) FC Thulba 23 9 5 9 36 : 34 32  
    9. (9.) TSV Bergrheinfeld 23 8 5 10 29 : 36 29  
    10. (10.) TSV/DJK Wiesentheid 23 6 8 9 33 : 41 26  
    11. (11.) SV-DJK Unterspiesheim 22 7 4 11 35 : 53 25  
    12. (12.) TSV Münnerstadt 22 6 4 12 32 : 46 22  
    13. (13.) DJK Altbessingen 23 5 7 11 30 : 44 22  
    14. (14.) SV Riedenberg 24 5 7 12 25 : 48 22  
    15. (15.) FSV Krum 23 5 4 14 30 : 50 19  
    16. (16.) Dettelbach u. OT 23 3 6 14 22 : 61 15  

     

    SV-DJK Unterspiesheim – SV Rödelmaier 0:2 (0:1). Eine bittere Niederlage erlitten die Unterspiesheimer gegen Aufsteiger Rödelmaier. Bereits zu Beginn verzeichneten die Hausherren ein leichtes Chancenplus. Doch der Neuling ging nach einer Unaufmerksamkeit in der Deckung der Heimelf in Führung, als Branko Krizanovic aus rund 20 Metern satt abzog. Doch die Mannen von Reinhard Seger behielten den Kopf oben und drängten auf dem Ausgleich. Aber Steffen Rose und Dominik Seufert brachten das Leder nicht im gegnerischen Kasten unter. Kurz vor der Pause scheiterte Rose zudem an SV-Keeper Sven Ulsamer. Nach der Pause das gleiche Bild: Die Gastgeber drängten und versuchten alles, belohnten sich aber nicht. Als sie dann alles auf eine Karte setzten, konterte Rödelmaier eiskalt – und Christian Hofgesang machte den Deckel drauf.

    Tore: 0:1 Branko Krizanovic (9.), 0:2 Christian Hofgesang (81.).

    SG Oberschwarzach/Wiebelsbelsberg – TSV Bergrheinfeld 2:0 (1:0). Nach fünf sieglosen Spielen feierten die Oberschwarzacher den ersten Erfolg des Jahres – und das völlig verdient. „Das war nach dem Spiel gegen die FTS unsere beste Halbzeit seit Wiederbeginn“, freute sich SV-Coach Alexander Gress. Der Ball lief gut durch die Reihen der Gastgeber, die sich auch etliche Chancen erspielten. Aber erst Sven Friedrich erlöste die Heimelf nach Simon Müllers Pass in die Gasse (34.). Sogar die Möglichkeit zum 2:0 hatten die Gastgeber. Erst nach der Pause kamen die Bergrheinfelder besser zurecht und agierten offensiver. Oberschwarzach/Wiebelsberg verlor die Kontrolle und hatte Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren. Stets war Marco Steinruck, eigentlich Feldspieler der Reserve, im Tor zur Stelle. Erst Eric Rennos Treffer nach einem Konter (90.) sicherte den Sieg.

    Tore: 1:0 Sven Friedrich (34.), 2:0 Eric Renno (90.).

    TSV Forst – FT Schweinfurt 1:2 (1:2). In einem hektischen Spitzenspiel erwischten die Gastgeber einen Traumstart, als Yannick Reinhart das zu kurz abgewehrte Leder unter die Latte knallte. Doch der Erste nutzte die Lücken in der TSV-Defensive und schlug doppelt zurück. In der Folge wurde es durch die strittigen Ampelkarten für Sascha Lommel (32., Forst) und Hakan Aydin (44., Schweinfurt) hitziger. Dennoch hatte Nico Siegmund vor der Pause die dicke Chance zum 3:1, schoss aber einen Forster auf der Linie an. Nach dem Seitenwechsel mühte sich die Heimelf, während die Freien Turner tief standen und auf Konter lauerten. Die spielten sie aber nicht sauber zu Ende, während Forsts Coach Florian Hetzel per Foulelfmeter und Drehschuss sogar das Unentschieden auf dem Fuß hatte.

    Tore: 1:0 Yannick Reinhart (3.), 1:1 Yannik Saal (15.), 1:2 Dominik Popp (18.). Gelb-Rot: Sascha Lommel (32., Forst), Hakan Aydin (44., Schweinfurt). Besonderes Vorkommnis: Florian Hetzel (Forst) schießt einen Foulelfmeter an den Pfosten (70.).

    FC Bad Kissingen – DJK Dampfach 0:0. Beide Teams setzten zunächst auf eine sichere Defensive. Dennoch hatten die Gäste in der ersten halben Stunde einige gute Gelegenheiten, ließen diese aber ungenutzt. Die beste Chance hatte jedoch Bad Kissingens Andrei Puscas, dessen Freistoß an die Latte klatschte. Auch nach der Pause hatte Fuaad Kehder die Führung für die Heimelf auf dem Fuß, doch DJK-Keeper Nikolas Herold hielt glänzend. Danach passierte bis in die Nachspielzeit nichts mehr, ehe DJK-Akteur Oliver Mützel verzog. Ein Tor wäre letztlich aber auch zu viel des Guten in einer ausgeglichenen Partie gewesen.

    Kreisliga Schweinfurt 2

     

    DJK Oberschwappach – SG Sennfeld 0:1  

     

     

    1. (1.) Spfr. Steinbach 20 15 5 0 53 : 27 50  
    2. (2.) TSV Knetzgau 22 16 1 5 64 : 29 49  
    3. (3.) FC Sand II 21 12 7 2 50 : 19 43  
    4. (4.) SG Stadtl./Ballingsh. 22 10 6 6 41 : 29 36  
    5. (5.) FC Haßfurt 22 10 5 7 40 : 29 35  
    6. (6.) SV Ebelsbach 21 9 4 8 35 : 26 31  
    7. (7.) SV Hofheim 21 8 6 7 51 : 38 30  
    8. (8.) DJK Oberschwappach 21 8 6 7 33 : 29 30  
    9. (9.) TSV Aidhausen 20 6 6 8 35 : 40 24  
    10. (11.) SG Sennfeld 23 6 4 13 35 : 54 22  
    11. (10.) SG Prappach/Oberhohenr. 20 5 5 10 35 : 33 20  
    12. (12.) TV Königsberg 20 6 1 13 21 : 44 19  
    13. (13.) SV Sylbach 21 5 4 12 44 : 68 19  
    14. (14.) SG Eltmann 20 5 2 13 28 : 55 17  
    15. (15.) FC Neubrunn 20 5 0 15 26 : 71 15  

     

    DJK Oberschwappach – SG Sennfeld 0:1 (0:1). Sennfeld startete furios in die Begegnung und hatte zunächst Pech bei zwei Pfostentreffern. Erst Marcus Wenzel belohnte die Gäste, die die Partie dominierten. Nach rund 25 Minuten kippte das Spiel und Oberschwappach hatte deutlich mehr Anteile und eine Fülle an Torchancen. Christian Klug und André Durst jagten das Leder jeweils am Tor vorbei. Nach der Pause scheiterte erneut Durst, als die Gastgeber unermüdlich anrannten. Luca Jilke hatte bei einem Pfostentreffer Pech. „Wir haben alles versucht, aber es sollte heute einfach nicht sein“, resümierte Oberschwappachs Sportleiter Rolf Schinzel enttäuscht. 

    Tor: 0:1 Marcus Wenzel (8.). Gelb-Rot: Marco Schraud (90., Sennfeld).

    Kreisklasse Schweinfurt 2

     

    SG Lindach/Kolitzheim – FC Fahr 3:2  

     

     

    1. (1.) SG Castell/Wiesenbronn 19 15 3 1 62 : 18 48  
    2. (2.) TSV Grettstadt 19 15 2 2 67 : 26 47  
    3. (3.) TSV Gochsheim II 20 10 6 4 62 : 35 36  
    4. (4.) SC Brünnau 19 9 4 6 42 : 35 31  
    5. (5.) TSV Heidenfeld 20 8 6 6 37 : 30 30  
    6. (6.) FC Reupelsdorf 20 8 4 8 39 : 32 28  
    7. (7.) SG Rimbach/Lülsfeld 18 5 8 5 45 : 37 23  
    8. (10.) SG Lindach/Kolitzheim 19 7 2 10 33 : 49 23  
    9. (8.) Türkiyemspor SV 12 SW 18 6 4 8 31 : 32 22  
    10. (9.) FV Türkgücü Schweinfurt 19 7 3 9 30 : 47 21  
    11. (11.) SG Frankenwinheim/Schallfeld 20 5 4 11 25 : 54 19  
    12. (12.) FC Fahr 20 4 6 10 22 : 33 18  
    13. (13.) FC Röthlein/Schwebheim 20 5 3 12 29 : 48 18  
    14. (14.) TSV/DJK Wiesentheid II 19 1 5 13 21 : 69 8  

     

    SG Lindach/Kolitzheim – FC Fahr 3:2 (1:2). Tore: 0:1 Tom Weickert (21.), 0:2 Andreas Winkler (24., Foulelfmeter), 1:2 Alexander Ring (39., Foulelfmeter), 2:2 Bennet Speth (73.), 3:2 Simon Häusner (90.+2).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!