• aktualisiert:

    Fußball: Regionalliga Bayern

    FC 05 sichert sich Talent Nicolas Pfarr für weiteres Jahr

    Der 20-Jährige unterschreibt vorzeitig bei den Schweinfurtern. Welche Qualitäten der 20-Jährige bei sich sieht und was sein größter Traum mit den Nullfünfern ist.
    Verlängerte seinen Vertrag beim FC 05 Schweinfurt: Nicolas Pfarr (Mitte). Foto: Jessica Oldenburger

    Fußball-Regionalligist FC 05 Schweinfurt verlängerte mit Nicolas Pfarr. Der defensive Mittelfeldspieler hat bei den Nullfünfern für ein weiteres Jahr unterschrieben. Der 20-Jährige geht damit in sein siebtes Jahr beim FC 05. „Für mich ist Schweinfurt 05 mein Verein geworden. Ich fühle mich sehr wohl und sehe auch keine bessere Option, mich sowohl spielerisch, als auch persönlich so weiterzuentwickeln, wie es hier der Fall ist", eklärte er bei der Vertragsverlängerung.

    Das Talent für den Defensivbereich ist sich seiner Qualitäten bewusst: „Meine Stärken sehe ich im defensiven Zweikampf und im taktischen Verständnis, wodurch ich flexibel einsetzbar bin. Im Bereich der Athletik bin ich für mein Alter auf einem guten Niveau, kann mich hier aber in den nächsten Jahren noch verbessern. Das Highlight und das größte Ziel wäre der Aufstieg in die dritte Liga.“

    Über die Schweinfurter U17 und U19 in den Regionalliga-Kader

    Bereits in der Jugend spielte Nicolas Pfarr für den FC 05. Über die U17 und U19 schaffte er 2019 den Sprung in die erste Mannschaft. In der laufenden Saison kam der Mittelfeldspieler in sechs Pflichtspielen zum Einsatz. „Wir freuen uns immer, wenn sich Spieler aus der eigenen Jugend so gut entwickeln, dass sie Teil der ersten Mannschaft werden können“, sagte Geschäftsführer Markus Wolf. „Wir sehen in Nicolas ein großes Potenzial und freuen uns, dass er seine Entwicklung in Schweinfurt fortsetzen möchte“.

    Auch Trainer Tobias Strobl freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Pfarr: „Nicolas Pfarr hat sein Können in der ersten Mannschaft schon unter Beweis gestellt. Er ist ein weiteres Nachwuchstalent aus den eigenen Reihen. Das spricht für unsere Jugendarbeit. Er ist ein sehr fleißiger Spieler, hat sich nach seiner langen Verletzung ins Team gekämpft und ist im Training wahnsinnig engagiert."

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!