• aktualisiert:

    FUßBALL:

    Der FC 05 verlängert mit Lukas Billick

    Nicht nur der Regionalligist aus Schweinfurt meldet eine Vertragsverlängerung. Bei Kreisklassist DJK Büchold macht der Trainer weiter und kehrt ein Co-Trainer zurück.

    FC 05 Schweinfurt

    Regionalligist FC 05 Schweinfurt meldet die erste Vertragsverlängerung: Innenverteidiger Lukas Billick bleibt für weitere zwei Jahre. Seit 2016 spielt der 31-Jährige in Schweinfurt, stand dabei exakt einhundert Mal auf dem Platz. Der gebürtige Hesse und frühere Drittliga-Spieler von Wiesbaden, Elversberg und den Würzburger Kickers hat mit Schweinfurt klare Ziele: „Natürlich ist es mein Ziel, mit dem FC 05 in die 3. Liga aufzusteigen.“ (mib)

    DJK Büchold

    Wasilis Härtel bleibt in der kommenden Saison Trainer bei der DJK Büchold, Johannes Feser kehrt zudem als spielender Co-Trainer zum Elften der Kreisklasse Schweinfurt 1 zurück. Bereits in seiner ersten Herrensaison hatte der damals 18-jährige Feser mit seinen 41 Toren maßgeblichen Anteil an dem damaligen Aufstieg der Bücholder. Die jeweils 23 Treffer in den beiden folgenden Spielzeiten in der Kreisklasse führten dazu, dass höherklassige Vereine auf den aus Büchold stammenden Stürmer aufmerksam wurden. 2011 wechselte er von der DJK zum damaligen Bezirksligisten FC Fuchsstadt und gehörte fortan zum Stammpersonal. Mit seinen über 90 Bezirksligatoren und weiteren 30 Treffern in der Landesliga trug er dazu bei, dass die sportliche Entwicklung in Fuchsstadt nach oben ging. (urs)

    1. FC Nürnberg II/Unterhaching

    Mittelfeldspieler Alexander Fuchs (23) wechselt mit sofortiger Wirkung vom Regionalligisten 1. FC Nürnberg II in die 3. Liga zur SpVgg Unterhaching. Neu bei den Hachingern ist zudem Felix Müller (26) vom Zweitligisten SV Sandhausen. Müller hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit einer Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben, der Kontrakt mit Fuchs läuft bis zum 30. Juni 2022. (dme)

    Türkgücü München

    Mit Emre Güral hat Türkgücü München, Tabellenführer in der Regionalliga Bayern, einen erfahrenen Offensivallrounder für die restlichen zwölf Spiele in der Regionalliga Bayern verpflichtet. Der 30-Jährige spielte bis Ende des Jahres 2019 beim türkischen Zweitligisten Eskisehirspor. In der türkischen Super Lig spielte Emre Güral für Trabzonspor, Antalyaspor, Eskisehirspor und Alanyaspor. In 95 Spielen erzielte der Linksfuß 23 Tore. In der zweiten Liga der Türkei absolvierte er für Eskisehirspor und Bucaspor 47 Partien und markierte 21 Tore. Für die türkische U23-Nationalmannschaft (A2) kam er sieben Mal zum Einsatz (zwei Tore). In Deutschland stand der gebürtige Offenbacher zu Beginn seiner Karriere bei Jahn Regensburg und SV Elversberg unter Vertrag. Derweil haben sich die Münchner von Masaaki Takahara getrennt. Der 24 Jahre alte Japaner hatte es nur auf zwei Kurzeinsätze gebracht. (dme)

    Bearbeitet von Michael Bauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!