• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    U-13-Fußballer des FC 05 sichern sich den Unterfranken-Pokal

    U-13-Fußballer des FC 05 sichern sich den Unterfranken-Pokal
    Die U-13-Fußballer des FC 05 Schweinfurt sind unterfränkischer Pokalsieger. Beim „Final-Four-Turnier“ des U-13-Bezirkspokals setzten sich die Schweinfurter als Kreispokalsieger Schweinfurt/Haßberge im Halbfinale gegen die Würzburger Kickers (Pokalsieger Würzburg/Kitzingen) mit 2:0 durch, ehe sie die Viktoria aus Aschaffenburg (Aschaffenburger Pokalsieger) nach einem Remis in der regulären Spielzeit verdientermaßen im anschließenden Neunmeter-Schießen besiegten. Damit holte die Mannschaft bereits zum vierten Mal in Folge das Double aus Meisterschaft in der U-13-Bezirksoberliga Unterfranken und dem unterfränkischen D-Junioren-Pokal. Entsprechend glücklich waren die Grün-Weißen um (hinten von links) Trainer Dominic Hugo, Fabio Rückert, Gratulant Wolfgang Hellert (Bezirksjugendleiter des Bayerischen Fußball-Verbands), Elia Maas, Nuno Mützel, Noah Djalek, Benedict Kohl, Yasin Aydogan und Co-Trainer Volker Rückert sowie vorne Luis Markert, Kevin Ziegler, Kimi Hugo, Bennett Blumenröder, Luca Hemberger und Timo Ruß. (swt) Foto: Schäflein/FC 05
    Die U-13-Fußballer des FC 05 Schweinfurt sind unterfränkischer Pokalsieger. Beim „Final-Four-Turnier“ des U-13-Bezirkspokals setzten sich die Schweinfurter als Kreispokalsieger Schweinfurt/Haßberge im Halbfinale gegen die Würzburger Kickers (Pokalsieger Würzburg/Kitzingen) mit 2:0 durch, ehe sie die Viktoria aus Aschaffenburg (Aschaffenburger Pokalsieger) nach einem Remis in der regulären Spielzeit verdientermaßen im anschließenden Neunmeter-Schießen besiegten. Damit holte die Mannschaft bereits zum vierten Mal in Folge das Double aus Meisterschaft in der U-13-Bezirksoberliga Unterfranken und dem unterfränkischen D-Junioren-Pokal. Entsprechend glücklich waren die Grün-Weißen um (hinten von links) Trainer Dominic Hugo, Fabio Rückert, Gratulant Wolfgang Hellert (Bezirksjugendleiter des Bayerischen Fußball-Verbands), Elia Maas, Nuno Mützel, Noah Djalek, Benedict Kohl, Yasin Aydogan und Co-Trainer Volker Rückert sowie vorne Luis Markert, Kevin Ziegler, Kimi Hugo, Bennett Blumenröder, Luca Hemberger und Timo Ruß. (swt)

    Bearbeitet von Dominik Großpietsch

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!