• aktualisiert:

    FUßBALL: REGIONALLIGA

    Gästefans demolieren mehrere Toiletten beim FC 05

    Zerstörte Toilette beim FC 05 Schweinfurt. Foto: FC 05

    Dass sich die Anhängerschaften des Fußball-Drittligisten FC Würzburger Kickers und des FC 05 Schweinfurt nicht mögen ist bekannt. Nun hatte diese intensive Rivalität auch Auswirkungen auf das Regionalligaspiel zwischen den Schweinfurtern und dem FC Augsburg II vor knapp zwei Wochen. Nach dem Schlusspfiff registrierte der Platzwart zerstörte Toiletten-Kabinen sowie zahlreiche Schmierereien.

    Er war erstaunlich voll, der Gästeblock an diesem Tag. Grund: Die Fans der Kickers und des FCA pflegen, nicht nur wegen des gemeinsamen Vereins-Gründungsjahrs 1907, seit langem eine enge Freundschaft. Und damit überträgt sich eben auch die „Feindschaft“ zwischen den Würzburgern zu den Schweinfurtern auf Gastspiele der Schwaben im Willy-Sachs-Stadion.

    Doch es blieb am ersten Märzwochenende nicht bei verbalen Auseinandersetzungen auf den Rängen. Der im, für Gästefans zugänglichen Toilettentrakt des FC 05 unter der Haupttribüne wurde massiv zerstört. In mehreren Kabinen wurden Klobrillen zerschlagen und Spülkästen aus der Wand gerissen. Die Wände und Türen wurden beschmiert mit Schriftzügen wie „Scheiß SW!“ und „Kickers und der FCA“. Wer genau für die Sachbeschädigungen zuständig war, konnte nicht ermittelt werden, die Polizei nahm jedoch von einigen verdächtigen Personen die Personalien auf. Im Augsburger Block hatten sich auch zahlreiche Fans der Würzburger Kickers befunden.

    Das „Autogramm“ deutet auf den Täterkreis hin. Foto: FC 05

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!