• aktualisiert:

    LOKALSPORT AKTUELL

    Gipfeltreffen der Korbballerinnen in Waigolshausen

    Korbball: Bundesliga-Gipfeltreffen beim Spieltag in Waigolshausen

    Am Sonntag beginnt im Waigolshausener Freizeitzentrum die Rückrunde der Korbball-Bundesliga Süd. Im Mittelpunkt steht dabei die Partie der punktgleich an der Spitze stehenden Mannschaften des TSV Bergrheinfeld und des SV Schraudenbach. Wer gewinnt, macht einen großen Schritt in Richtung der deutschen Meisterschaft. Auch ein Unentschieden wäre für beide Teams wohl kein Beinbruch. Das Hinspiel gewannen die Bergrheinfelderinnen überraschend deutlich mit 5:2. Wäre die Spielpause nicht gewesen, wäre – gemessen an den letzten Eindrücken – Schraudenbach leichter Favorit. So lässt sich allerdings nicht beurteilen, wer besser in Form ist. Möglicherweise wartet auf den TSV vor dem Spitzenspiel mit dem VfL Kleinlangheim eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Der VfL hat mit 8:8 Punkten zwar nur noch theoretische Chancen auf den dritten Platz, die Mannschaft von Leon Wilhelm ließ in der Vorrunde aber durchaus aufhorchen und verfügt mit Carmen Wilhelm über die erfolgreichste Werferin der Liga. Die stark abstiegsbedrohte SpVgg Hambach trifft zum Auftakt auf den gastgebenden SV Schraudenbach und hat als zweiten Gegner den TSV Ettleben vor der Brust. Letzterer spielt auch gegen den VfL Kleinlangheim. Im Hinspiel setzte sich der TSV denkbar knapp mit 10:9 durch.

    Volleyball: Heitec Volleys gewinnen Test gegen Schwaig

    Für die Eltmanner Heitec Volleys begann das neue Jahr wie das alte endete, nämlich mit einer Demonstration ihrer Klasse. Beim glatten und souveränen 4:0 (25:21, 25:20, 32:30, 25:21) über den letztjährigen Zweitliga-Vizemeister SV Schwaig bewiesen die Eltmänner, dass sie die über zweiwöchige Weihnachtspause gut überstanden haben. Erleichtert konnte Cheftrainer Marco Donat nach dem Trainings-Match feststellen: „Alle Spieler haben während der Feiertage ihre Hausaufgaben erledigt und sich topfit zurückgemeldet.“

    Korbball: Wasserlosener Pokal geht in die 20. Runde

    Ursprünglich war das Ganze nur eine Idee – nun findet am Sonntag zum 20. Mal in Folge der traditionelle Wasserlosener Großgemeindepokal statt. Das Jubiläumsturnier beginnt um 10.30 Uhr in der Dr.-Maria-Probst-Halle in Wasserlosen. Am Vormittag stehen sich die Nachwuchsteams in den Altersklassen Jugend 9, Jugend 12 und Jugend 15 gegenüber. Gegen 13 Uhr bestreiten die Bambini der Jugend 7 ein Einlagespiel. Der Nachmittag steht im Zeichen der Jugend 19 und der Frauen. Die Siegerehrung im Nachwuchsbereich findet um 14 Uhr statt. Mit der Ehrung der Erwachsenen (gegen 17.30 Uhr) endet das Turnier, an dem die Teams aus Brebersdorf, Greßthal, Wasserlosen und Wülfershausen teilnehmen.

    Fußball: JFG Oberer Haßgau vor der Auflösung

    In ihrer Jahreshauptversammlung beschloss die SpVgg Ermershausen als federführender Verein, nach Abschluss der Rückrunde die „JFG Oberer Haßgau“ aufzulösen. Es ist geplant, im Nachwuchsbereich die SG Ermershausen-Schweinshaupten-Bundorf-Sulzdorf zu gründen, die weniger aufwändig als die JFG betrieben werden könne.

    Schach: SK 2000 Schweinfurt Sechster beim Dreikönigsturnier

    23 Schach-Teams nahmen am traditionellen Würzburger Dreikönigsturnier für Vierer-Mannschaften teil. Titelverteidiger SK 2000 Schweinfurt war dabei an Eins gesetzt, musste aber nach zwei knappen Niederlagen (gegen Rottendorf und Bad Neustadt) den Platz auf dem Treppchen abhaken. In der letzten Runde gelang gegen Würzburg nach einem 0:2-Rückstand noch das 2:2. Würzburg wäre bei einem Sieg Gesamtsieger geworden. Gabriel Seuffert überzeugte an Brett 1 mit fünf Siegen aus sieben Partien. Zusammen mit Karl-Heinz Göhring (2:3), Wolfgang Haag (4:2), Rainer Oechslein (3:2) und Josef Krauß (3:1) landete er auf Platz sechs. Es siegte Bad Mergentheim vor Würzburg und Bad Neustadt. Schweinfurt II landete auf Platz neun in der Besetzung Horst Wiener (5:2), Norbert Lukas (3:5), Fred Reinl und Vinzenz Galozy (je 4:0).

    Bearbeitet von Dominik Großpietsch

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!