• aktualisiert:

    KEGELN: 2. BUNDESLIGA MITTE FRAUEN

    Dittelbrunner Lebenszeichen im Tabellenkeller

    KEGELN

    2. Bundesliga Mitte Frauen

     

    SKC Eggolsheim – Victoria Bamberg II 5:3  
    Motor Gispersleben – Schützeng. Bayreuth 7:1  
    BW Lauterbach – SV Harras 5:3  
    Bavaria Karlstadt – SKK Helmbrechts 8:0  
    SG Dittelbrunn – Germania Neustadt 6:2  

     

     

    1. (1.) Bavaria Karlstadt 14 75 24 : 4  
    2. (2.) Victoria Bamberg II 14 63 18 : 10  
    3. (3.) SKK Helmbrechts 14 61.5 17 : 11  
    4. (4.) Schützengilde Bayreuth 14 60 16 : 12  
    5. (6.) Motor Gispersleben 14 59 14 : 14  
    6. (5.) SKC Eggolsheim 14 58.5 14 : 14  
    7. (8.) BW Lauterbach 14 56 12 : 16  
    8. (7.) Germania Neustadt 14 47.5 11 : 17  
    9. (9.) SV Harras 14 45.5 7 : 21  
    10. (10.) SG Dittelbrunn 14 34 7 : 21  

     

    SG Dittelbrunn – Germania Neustadt 6:2. Im Kampf um den Klassenerhalt haben die Dittelbrunnerinnen ein Lebenszeichen gesendet. Gegen den Neuling aus Neustadt zeigte das Schlusslicht eine ansprechende Leistung, musste aber dennoch bis zum Ende der Partie zittern. Denn nachdem es nach fünf Partien nach Kegeln remis stand, sicherte Sarah Stumpf mit einem fulminanten Auftritt den Gesamterfolg.

    Ergebnisse: E.Stumpf – Liewald 2:2 (565:529), Ruß – Henske 2:2 (525:553), Wirsing/M. Thomann – Landmann 2:2 (486:506), J. Stumpf – Molle 3:1 (528:496), J. Thomann – Bär 3:1 (528:496), S. Stumpf – Einsiedel 4:0 (582:510). Gesamt: 16:8 (3168:3096).

    Landesliga Nord Männer Bayern

     

    TTC Gestungshausen – SKC Eggolsheim 3:5  
    SKK Helmbrechts – CT Post Franken Coburg 8:0  
    SKC Fölschnitz – SKV Versbach 2:6  
    KC Oberaltertheim – PSW 21 Kitzingen 5:3  
    FC Eintracht Bbg. – Gut Holz Schweinfurt 8:0  

     

     

    1. (1.) SKV Versbach 14 79 26 : 2  
    2. (2.) FC Eintracht Bbg. 14 64 18 : 10  
    3. (3.) Gut Holz Schweinfurt 14 54.5 16 : 12  
    4. (4.) CT Post Franken Coburg 14 61 15 : 13  
    5. (5.) SKC Fölschnitz 14 56 14 : 14  
    6. (6.) KC Oberaltertheim 14 55 12 : 16  
    7. (8.) SKK Helmbrechts 14 49 11 : 17  
    8. (7.) PSW 21 Kitzingen 14 51 10 : 18  
    9. (10.) SKC Eggolsheim 14 43 10 : 18  
    10. (9.) TTC Gestungshausen 14 47.5 8 : 20  

     

    FC Eintracht Bamberg – Gut Holz Schweinfurt 8:0. Was für eine Klatsche für die Schweinfurter im Verfolgerduell. Vor der Partie noch punktgleich, unterlagen die Gut-Holz-Kegler in Bamberg mit 0:8. Dabei kamen lediglich die Kraus-Brüder in die Nähe eines Einzelsiegs, unterlagen aber letztlich knapp und konnten die vierte Niederlage im fünften Rückrundenspiel nicht verhindern, womit der SKK weiter an Boden verliert.

    Ergebnisse: Zimmer – C.Kraus 3:1 (566:571), Ditterich – M.Kraus 2:2 (561:555), Eckert – A.Schreiber 3:1 (580:547), Scheuring – Schottroff 3:1 (616:562), Steger – Schneider 3:1 (569:549), Hubert – R.Schreiber 2:2 (574:533). Gesamt: 16:8 (3466:3317).

    Landesliga Nord Frauen

     

    SKV Bad Brückenau – SKK Bischberg 7:1  
    Germania Marktbreit – TSV Breitengüßbach 5:3  
    Post Franken Coburg – Hubertus Schönbrunn 1:7  
    DT Grafenrheinfeld – ESV Schweinfurt 5:3  
    Concordia Oberhaid – SSV Warmensteinach 2:6  

     

     

    1. (1.) TSV Breitengüßbach 14 80.5 23 : 5  
    2. (3.) Hubertus Schönbrunn 14 68.5 20 : 8  
    3. (4.) SSV Warmensteinach 14 69 19 : 9  
    4. (2.) ESV Schweinfurt 13 67.5 18 : 8  
    5. (6.) SKV Bad Brückenau 13 46.5 12 : 14  
    6. (5.) SKK Bischberg 14 54.5 12 : 16  
    7. (7.) DT Grafenrheinfeld 14 50.5 12 : 16  
    8. (9.) Germania Marktbreit 14 51 11 : 17  
    9. (8.) RSC Concordia Oberhaid 14 46 10 : 18  
    10. (10.) CT Post Franken Coburg 14 18 1 : 27  

     

    DT Grafenrheinfeld – ESV Schweinfurt 5:3. Überraschung im Derby: Die abstiegsbedrohten Grafenrheinfelderinnen schlagen den favorisierten ESV-Keglerinnen ein Schnippchen und klettern auf Platz sieben. Dabei hatten die Gäste bis zum letzten Duell alle Trümpfe in der Hand, lagen sogar mit 28 Holz in Front, ehe Corinna Spahn-Murphy mit ihrem deutlichen Einzelerfolg der Heimsechs den Sieg brachte.

    Ergebnisse: Landeck – A. Willacker 1,5:2,5 (512:518), Kuntschar – A. Ruhl 1:3 (509:530), Rösch – Kohl 3:1 (485:470), Mauder – I. Willacker 2:2 (514:508), Eisenhut – M. Ruhl 1:3 (507:528), Spahn-Murphy – Weber 2:2 (531:494). Gesamt: 10,5:13,5 (3058:3048).

    Bayernliga Männer DCU

     

    Fran. Neustadt II – FC Schwarzenfeld 5262:5435  
    Blau-Weiß Geldersheim – FC Bergham 5292:5240  
    7mE Bergrheinfeld – Schnitzg. Stadtsteinach 5055:5164  
    SKC Schmidgaden – SKV Goldkronach 5062:5162  
    SKC Neustadt – DJK/Glück Auf Schweinfurt 5270:5224  

     

     

    1. (1.) SKV Goldkronach 14 75338 24 : 4  
    2. (2.) FC Schwarzenfeld 14 66908 22 : 6  
    3. (4.) KC Schnitzgögger Stadtsteinach 14 74568 18 : 10  
    4. (3.) Fran. Neustadt II 14 74300 18 : 10  
    5. (5.) Blau-Weiß Geldersheim 14 73828 18 : 10  
    6. (6.) 7mE Bergrheinfeld 14 72818 14 : 14  
    7. (8.) SKC Neustadt 14 71839 10 : 18  
    8. (7.) FC Bergham 14 73411 8 : 20  
    9. (9.) SKC Schmidgaden 14 71300 4 : 24  
    10. (10.) SG DJK/Glück Auf Schweinfurt 14 71085 4 : 24  

     

    Blau-Weiß Geldersheim – FC Bergham 5292:5240. Zurück in der Erfolgsspur sind die Geldersheimer durch den Sieg gegen Bergham – und liegen weiterhin in Schlagdistanz zu Platz drei. Nach zuletzt zwei Niederlagen revanchierten sich die Blau-Weißen zudem für die Pleite im Hinspiel. Michael Prowald und Ludwig Mai übertrafen sogar die 900er-Marke.

    Punkte für Geldersheim: Prowald 905, S. Dreßler 889, Kuhles 886, B. Schraud 435, H. Schraud 857, Mai 903, L. Dreßler 417. Gesamt: 3593 Volle, 1699 Räumen, 31 Fehler.

    SKC 07 Neustadt – SG DJK/Glück Auf Schweinfurt 5270:5224. Nur eine Woche nach dem Derbysieg gegen Geldersheim hat die Schweinfurter das Glück schon wieder verlassen. In Neustadt knüpften die DJK-Kegler zwar an die aufsteigende Form der letzten Wochen an, verloren aber dennoch mit 46 Holz und verharren damit weiterhin am Tabellenende.

    Punkte für Schweinfurt: Geyer 897, Seitz 879, Gerhard 838, Kötzner 843, Umhöfer 853, Sterker 914. Gesamt: 3587 Volle, 1637 Räumen, 57 Fehler.

    7 mit Eck Bergrheinfeld – KC Schnitzgögger Stadtsteinach 5055:5164. Im Niemandsland der Tabelle sind nach der Niederlage gegen Stadtsteinach mittlerweile die Bergrheinfelder angekommen. Während Bastian Greif mit 919 Holz zu den Spieltagsbesten zählte, kam von seinen Mannschaftskollegen keiner über 840 Kegel hinaus. Zu wenig, um die soliden Schnitzgögger, bei denen Alexander Gräf 934 Holz warf, ernsthaft zu gefährden.

    Kegel für Bergrheinfeld: Thellmann 805, Ludwig 834, M. Greif 823, Becher 835, B. Greif 919, Werner 839. Gesamt: 3504 Volle, 1551 Räumen, 61 Fehler. (ara)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!