• aktualisiert:

    KARATE

    Drei Medaillen für die TG Schweinfurt

    In Fürth erfolgreich: Jakob Gaus (links), Dennis Hirsch und Maxim Eckerdt (rechts) von der TG Schweinfurt. Foto: Thomas Zatloukal

    Große Freude beim Karate-Nachwuchs der TG Schweinfurt: Zwei Mal Bronze und ein Mal Silber lautete die Bilanz nach der bayerischen Karate-Meisterschaft der Schüler in Fürth. Knapp 40 Vereine mit über 160 Startern und fast 30 Teams hatten sich beim gastgebenden TV Fürth 1860 angemeldet. Sieben Einzelstarter und zwei Mannschaften schickte die Karate-Abteilung der TG Schweinfurt ins Rennen. Durchsetzen und auf das Treppchen klettern konnten jedoch nur drei der jungen Sportler.

    Runde um Runde kämpfte sich Maxim Eckerdt im Einzel der Freikampf-Disziplin (Kumite, U 12) nach vorne (-38kg). Er siegte zunächst gegen drei Konkurrenten. Im Finale traf er auf Julian Stanczak aus Augsburg. Nach einem ausgeglichenen Kampf musste der Schweinfurter sich letztlich mit 1:2 geschlagen geben, durfte aber über Rang zwei jubeln.

    Für Jakob Gaus (Kumite, U 12, -32 kg) sah es anfangs gar nicht so gut aus, wurde er doch gleich im ersten Kampf von Domenik Canci (Kempten) in die Trostrunde geschickt. In der kämpfte er sich aber nach vorne und sicherte sich am Ende Platz drei.

    Auch im Mannschafts-Wettbewerb kämpften sich die Vereinskameraden Eckerdt und Gaus – gemeinsam mit Dennis Hirsch – bis auf Rang drei vor und gewannen nach einer Niederlage gegen die starken Hersbrucker in der Trostrunde noch das kleine Finale gegen Lohr. Die anderen TGler Daniel Wamboldt, William Mackey, Melissa Hirsch und Mike Bärwald gingen leer aus. 

    Bearbeitet von Dominik Großpietsch

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!