• aktualisiert:

    FUßBALL: BEZIRKSLIGA OST

    Bergrheinfeld setzt ein dickes Ausrufezeichen

    Gerangel im ersten Stock: Der Unterspiesheimer Martin Seubert (weiß) und Rödelmaiers Marcel Gernert versuchen den Ball unter Kontrolle zu bringen. Foto: foto2press/frank scheuring

    Fußball

    Bezirksliga Ost

     

    FC Thulba – TSV Bergrheinfeld 1:5  
    FC Bad Kissingen – TSV Gochsheim 2:0  
    Spfr. Steinbach – FC Sand II 2:0  
    DJK Altbessingen – FC Westheim 3:2  
    TSV/DJK Wiesentheid – Oberschwarz./Wiebelsb. 3:0  
    SV-DJK Unterspiesheim – SV Rödelmaier 2:0  
    DJK Hirschfeld – DJK Dampfach 2:1  
    TSV Münnerstadt – TSV Forst 1:1  

     

     

    1. (2.) TSV Forst 7 4 2 1 18 : 6 14  
    2. (5.) FC Bad Kissingen 7 4 2 1 20 : 9 14  
    3. (6.) TSV/DJK Wiesentheid 7 4 2 1 16 : 6 14  
    4. (1.) FC Thulba 7 4 2 1 19 : 13 14  
    5. (7.) DJK Hirschfeld 7 3 3 1 12 : 6 12  
    6. (3.) Oberschwarz./Wiebelsb. 7 4 0 3 13 : 14 12  
    7. (4.) TSV Gochsheim 7 3 2 2 19 : 12 11  
    8. (8.) SV-DJK Unterspiesheim 7 3 2 2 16 : 13 11  
    9. (11.) DJK Altbessingen 7 3 1 3 11 : 16 10  
    10. (13.) TSV Bergrheinfeld 7 2 2 3 13 : 11 8  
    11. (9.) DJK Dampfach 7 2 2 3 11 : 12 8  
    12. (10.) TSV Münnerstadt 7 2 2 3 9 : 11 8  
    13. (12.) FC Westheim 7 2 0 5 13 : 22 6  
    14. (16.) Spfr. Steinbach 7 2 0 5 8 : 21 6  
    15. (14.) SV Rödelmaier 7 1 1 5 6 : 18 4  
    16. (15.) FC Sand II 7 1 1 5 7 : 21 4  
     

     

    FC Thulba – TSV Bergrheinfeld 1:5 (1:2). Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Bergrheinfelder gegen den Tabellenführer. Dabei gehörten die ersten 20 Minuten den Gastgebern, doch reichten zwei gute Aktionen der Gäste zur Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel drückte der FC Thulba erneut, doch auch das überstanden die TSVler, die gut dagegenhielten. Durch einen Konter erzielten die Gäste das 3:1 und schraubten das Ergebnis in die Höhe. „Es war ein wenig zu hoch und leider hat sich Thulbas Keeper Daniel Neder schwerer verletzt. Wir wünschen ihm auf jeden Fall eine gute Genesung“, meinte TSV-Abteilungsleiter Ralf Friedrich nach der Partie.

    Tore: 1:0 Sebastian Gah (22.), 1:1 Felix Kilian (38.), 1:2 Florian Streng (45.+2), 1:3 Sebastian Werner (69.), 1:4 Florian Streng (78.), 1:5 Linus Schneider (89.).

    FC 06 Bad Kissingen – TSV Gochsheim 2:0 (1:0). Unterm Strich war der Sieg der Bad Kissinger ver- und Gochsheims Coach Dominik Ruh bedient: „Wie spielen einfach total schlampig, das zieht sich von der Defensive bis in die Offensive.“ Das 0:1 resultierte aus einem individuellen Fehler, als Gochsheim den Ball nicht entscheidend klären konnte. Letztlich landete dieser bei Daniel May, der trocken zur Führung abschloss. Auch hernach waren die Badestäder besser im Spiel, offensiv war kaum etwas von den Gästen zu sehen. So waren es denn auch die Gastgeber, die durch Erwin Gergely die Partie entschieden. „Wir waren einfach zu lethargisch und haben uns nicht wie eine Spitzenmannschaft verhalten“, ärgerte sich Ruh über die Fehler und die durchaus vermeidbare Niederlage.

    Tore: 1:0 Daniel May (10.), 2:0 Erwin Gergely (64.).

    Sportfreunde Steinbach – FC Sand II 2:0 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel setzten sich letzten Endes die Sportfreude Steinbach durch. Das freute vor allem aber sicherlich nicht nur Sportleiter Martin Tully: „Natürlich sind wir erleichtert, das bringt mehr Ruhe und größere Stabilität in die Mannschaft.“ Allerdings waren die Gäste eigentlich gar nicht schlecht im Spiel, brachten sich allerdings durch einen individuellen Fehler praktisch wieder selbst in Rückstand. Dennoch ließen sich die Sander dadurch nicht beeindrucken, aber auch vorne wollte an diesem Tag nichts reingehen. Je länger die Partie dauerte, desto offensiver musste Sand werden. Mit Antony Jilkes Treffer zum 2:0 war die Partie letztlich entschieden.

    Tore: 1:0 Christopher Imhof (59.), 2:0 Antony Jilke (84.).

    SV-DJK Unterspiesheim – SV Rödelmaier 2:0 (0:0). Die Unterspiesheimer landeten einen richtigen Big Point, und das, obwohl die Personalsituation beim SV-DJK äußerst angespannt war. Es war denn auch das erwartet schwere Spiel, Rödelmaier war zu Beginn besser, erspielte sich aber keine klaren Torchancen. Allgemein waren wenig spielerische Höhepunkte in der Partie. „Aber wir hatten heute das Spielglück auf unserer Seite und sind froh, dass wir die Tore aus unseren wenigen Chancen gemacht haben“, freute sich Unterspiesheims Informant Steffen Weidinger nach der Partie. Vor allem freute ihn, dass der reaktivierte Sebastian Nunn ebenfalls ein Tor zum Sieg beisteuern konnte.

    Tore: 1:0 Sebastian Nunn (77.), 2:0 Johannes Nunn (90.+1).

    TSV Münnerstadt – TSV Forst 1:1 (0:0). Am Ende stand ein Unentschieden. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und gingen auch folgerichtig in Führung. Diese glich Marcel Memmel ganz unglücklich aus, als er das Leder in die eigenen Maschen verlängerte. Forsts Spielertrainer Florian Hetzel machte sich nach der Partie seinen Ärger vor allem über Schiedsrichter Christian Wetz Luft: „Uns wurde heute ein Tor geklaut und ein Elfmeter nicht gegeben. Wir durften heute auch kaum in die Zweikämpfe gehen. Der eine der beiden Linienrichter hatte uns neulich gegen Hirschfeld gepfiffen, auch da alles gegen uns. Uns wurden innerhalb von ein paar Wochen vier Punkte genommen, das ist schwer zu akzeptieren.“

    Tore: 0:1 Yannik Reinhart (69.), 1:1 Marcel Memmel (73. Eigentor).

    DJK Hirschfeld – DJK Dampfach 2:1 (0:0). Vor allem kämpferisch überzeugten die Gastgeber an diesem Tag. „Aber Dampfach hat auch sehr diszipliniert gespielt, das Unentschieden zur Pause ging soweit in Ordnung“, so Hirschfelds Spielertrainer Stefan Nöthling über die erste Hälfte. Dann kamen die Hirschfelder gut ins Spiel, fingen sich aber in dieser Sturm- und Drangphase ausgerechnet das 0:1 ein. „Wir haben direkt weitergemacht und waren vom Rückstand unbeeindruckt“, lobte Nötling die Einstellung seiner Mannschaft weiter. Nach einem guten Ballgewinn und einer schönen Kombination zehn Minuten vor Schluss drehten die Gastgeber die Partie unterm Strich verdient. (bar)

    Tore: 0:1 Patrick Winter (52.), 1:1 Mario Knaup (62.), 2:1 Patrick Hartmann (79.).

    Außerdem spielten

    DJK Altbessingen – FC Westheim 3:2 (1:2). Tore: 1:0 Johannes Herold (11.), 1:1 Arkadiusz Grek (17.), 1:2 Yanik Pragmann (29.), 2:2 Kai Herold (83.), 3:2 Mario Full (90.+1 Foulelfmeter). Gelb-Rot: Maximilian Schaub (87., FC).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!