• aktualisiert:

    FUßBALL, BEZIRKSLIGA OST

    Bergrheinfeld zeigt nicht genügend Kampfgeist

    FC-Keeper Pascal Kümmert kann Sebastian Werner nur mit einem Foul stoppen, dahinter lauert Florian Streng, der zum 1:0 für die Gäste einschiebt. Foto: Bastian Reusch

    Fußball

    Bezirksliga Ost

    FC Westheim – TSV Bergrheinfeld 2:1
    Oberschwarz./Wiebelsb. – FC Bad Kissingen 1:4
    TSV Forst – DJK Altbessingen 3:0
    SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 1:4
    TSV Gochsheim – FC Sand II 6:0
    TSV Münnerstadt – FC Thulba 1:4

    1. (2.) FC Thulba 4 3 1 0 11 : 5 10
    2. (4.) TSV Forst 4 3 0 1 14 : 4 9
    3. (1.) Oberschwarz./Wiebelsb. 4 3 0 1 10 : 7 9
    4. (5.) TSV/DJK Wiesentheid 4 2 2 0 9 : 4 8
    5. (9.) TSV Gochsheim 4 2 1 1 14 : 8 7
    6. (7.) FC Bad Kissingen 4 2 1 1 11 : 7 7
    7. (3.) DJK Dampfach 4 2 1 1 7 : 5 7
    8. (13.) FC Westheim 4 2 0 2 9 : 10 6
    9. (15.) DJK Hirschfeld 4 1 2 1 7 : 4 5
    10. (6.) SV-DJK Unterspiesheim 4 1 1 2 9 : 9 4
    11. (10.) TSV Münnerstadt 4 1 1 2 4 : 7 4
    12. (8.) SV Rödelmaier 4 1 1 2 6 : 10 4
    13. (11.) DJK Altbessingen 4 1 1 2 3 : 10 4
    14. (12.) TSV Bergrheinfeld 4 1 0 3 5 : 7 3
    15. (14.) FC Sand II 4 1 0 3 5 : 13 3
    16. (16.) Spfr. Steinbach 4 0 0 4 2 : 16 0

    FC Westheim – TSV Bergrheinfeld 2:1 (0:0). Viele Ausfälle hatten die Gäste an diesem Tag zu kompensieren, machten ihre Sache defensiv aber zunächst gar nicht so schlecht. Kaum Chancen gab es in der ersten Hälfte, aber eine ihrer ersten nutzte Florian Streng für die Gäste per Abstauber zur Führung. Der Torjubel war noch nicht verhallt, da antwortete Yanik Pragmann per Freistoß zum Ausgleich. Auch das 2:1 besorgte Pragmann mit einem Standard. „Kämpferisch war Westheim einen Tick stärker, wir hätten uns zwar ein Unentschieden verdient gehabt, aber so verliert man dann manchmal die Spiele und so ist Fußball ganz einfach“, lautete das Fazit von TSV-Coach Thomas Cäsar nach der Partie.

    Tore: 0:1 Florian Streng (54.), 1:1, 2:1 Yanik Pragmann (57., 78.).

    SV-DJK Oberschwarzach – FC 06 Bad Kissingen 1:4 (0:1). Vor allem im ersten Abschnitt waren die Gastgeber keinesfalls unterlegen, scheiterten aber einmal mehr an der Chancenverwertung. In der zweiten Halbzeit gelang Simon Müller per Fallrückzieher zumindest der Anschlusstreffer. Doch auch in der Folge belohnten sich die SVler nicht für ihre Mühen. „Wir haben sogar den Ausgleich erzielt, aber der wurde leider nicht gegeben. Das war die Schlüsselszene im Spiel“, so Oberschwarzachs Sportleiter Werner Müller. Am Ende mussten die Gastgeber mehr Risiko für den Ausgleich gehen und wurden von den Gästen zwei Mal klassisch ausgekonter.

    Tore: 0:1 Christian Zink (26., Eigentor), 0:2 Darko Aleksoski (55.), 1:2 Simon Müller (57.), 1:3, 1:4 Luis Hüfner (86., 87.).

    TSV Forst – DJK Altbessingen 3:0 (1:0). Es läuft momentan bei den Forstern, gegen die DJK feierte die Mannschaft von Trainer Florian Hetzel den dritten Sieg in Folge. „Unterm Strich war der Sieg in der Höhe und ohne Gegentor verdient“, lautete Hetzels Fazit nach der Partie. Von Beginn an zeigten sich die Gastgeber überlegen und gingen durch Tobias Düring folgerichtig in Führung. Das 2:0 besorgte der Trainer mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck selbst. Danach war die Messe eigentlich gelesen, denn Altbessingen hatte in der gesamten Partie kaum Offensivaktionen, die die Forster Defensive in Schwierigkeiten hätte bringen können.

    Tore: 1:0 Tobias Düring (12.), 2:0 Florian Hetzel (59.), 3:0 Yannik Reinhart (66.).

    SV-DJK Unterspiesheim – TSV/DJK Wiesentheid 1:4 (1:2). Bereits ab der 3. Minute mussten die Unterspiesheimer einem Rückstand hinterherlaufen, gestalteten die Partie in der Folge aber durchaus offen. Während sich die Wiesentheider anschließend auf Konter verlegten, waren die Gastgeber stets durch Standards gefährlich, so fiel auch der Anschlusstreffer durch Christoph Pickel. „Das 1:3 war ein schöner Sonntagsschuss, danach haben wir aufgemacht und durch einen weiteren Konter schließlich noch das 1:4 bekommen“, fasste SV-Informant Steffen Weidinger nach dem Schlusspfiff zusammen.

    Tore: 0:1 Jonathan Popp (3.), 0:2 Fazdel Tahir (16.), 1:2 Christoph Pickel (41.), 1:3 Fazdel Tahir (69.), 1:4 Kai Zierock (79.).

    TSV Gochsheim – FC Sand II 6:0 (2:0). Gochsheim hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet und springt mit dem Kantersieg gegen die Sander Reserve auf den fünften Tabellenplatz. Entscheidend waren wieder einmal Nico Kummer und Daniel Meusel. „Nico hat drei Treffer geschossen, Daniel einen und drei vorbereitet. Der Sturm hat heute mal wieder funktioniert“, freute sich TSV-Informant Werner Menzinger. Die Rückkehr einiger Stammakteure war dem Gochsheimer Spiel anzumerken. Sehr druckvoll agierten die Gastgeber über die 90 Minuten und ließen nicht ein Mal Zweifel aufkommen, wer die drei Zähler behalten wird. (bar)

    Tore: 1:0 Nico Kummer (5.), 2:0 Dominik Demar (9.), 3:0, 4:0 Nico Kummer (52., 65.), 5:0 Daniel Meusel (81.), 6:0 Alexander Klein (89.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!