• aktualisiert:

    FUßBALL: BEZIRKSLIGA OST

    Oberschwarzach beklagt ein spätes Eigentor

    Ab die Post: Der Oberschwarzacher Simon Müller (grün) lässt die Steinbacher Chris Büttner und Alexander Krause stehen. Foto: Marion Wetterich

    Fußball

    Bezirksliga Ost

    TSV Gochsheim – FC Thulba 2:4
    SV Rödelmaier – DJK Altbessingen 2:0
    TSV Forst – FC Bad Kissingen 2:0
    Oberschwarz./Wiebelsb. – Spfr. Steinbach 2:2
    DJK Dampfach – TSV Bergrheinfeld 2:1
    FC Westheim – FC Sand II abg.
    TSV Münnerstadt – TSV/DJK Wiesentheid 1:1
    SV-DJK Unterspiesheim – DJK Hirschfeld 0:3

    1. (2.) TSV Forst 18 11 2 5 51 : 23 35
    2. (1.) TSV/DJK Wiesentheid 18 9 7 2 38 : 18 34
    3. (3.) TSV Gochsheim 17 9 3 5 43 : 22 30
    4. (8.) DJK Hirschfeld 18 8 5 5 30 : 23 29
    5. (4.) Oberschwarz./Wiebelsb. 17 8 5 4 32 : 26 29
    6. (5.) TSV Münnerstadt 18 8 5 5 28 : 25 29
    7. (6.) FC Bad Kissingen 17 8 3 6 38 : 28 27
    8. (7.) DJK Altbessingen 18 8 3 7 30 : 30 27
    9. (10.) FC Thulba 17 7 5 5 40 : 38 26
    10. (11.) DJK Dampfach 18 6 6 6 36 : 27 24
    11. (12.) SV Rödelmaier 17 7 3 7 27 : 32 24
    12. (9.) TSV Bergrheinfeld 18 6 5 7 32 : 30 23
    13. (13.) SV-DJK Unterspiesheim 17 5 4 8 31 : 45 19
    14. (15.) Spfr. Steinbach 18 3 3 12 27 : 62 12
    15. (14.) FC Sand II 16 3 2 11 18 : 37 11
    16. (16.) FC Westheim 16 2 1 13 20 : 55 7

    TSV Gochsheim – FC Thulba 2:4 (1:1). Von einem Skandalspiel sprach Gochsheims Informant Wolfgang Menzinger und meinte damit die Leistung des Unparteiischen Marnuel Smetak. „Die Rote Karte gegen Mario Ketterl war nicht einmal ein gelbwürdiges Foul. Es war bis dahin ein sehr faires Spiel und der Schiedsrichter hat es ohne Not verpfiffen. Wir hätten die Partie nie und nimmer verloren“, so Menzinger. Die Gochsheimer zeigten sich auch mit zehn Mann noch überlegen und verzeichneten viele Chancen. Die Gäste hingegen verstanden es jedoch, ihre Konterchancen konsequent zu verwerten, und nahmen die drei Zähler danken an.

    Tore: 1:0 Manuel Zweiböhmer (11.), 1:1 Julian Wüscher (21.), 1:2 Marcus Hein (55.), 2:2 Nico Kummer (63.), 2:3 Julian Wüscher (73.), 2:4 Lorenz Heim (84.). Rot: Mario Ketterl (13., grobes Foulspiel).

    TSV Forst – FC 06 Bad Kissingen 2:0 (0:0). Die Forster sind der Gewinner des Spieltages und neuer Tabellenführer. Bis dahin war es allerdings ein hartes Stück Arbeit für Coach Florian Hetzel und seine Mannschaft. Die Gäste verlegten sich wie erwartet auf lange Bälle, während die Gastgeber eher die spielerische Lösung bevorzugten. „Es war ein sehr intensives Spiel, das viel Kraft gekostet hat. Am Ende war es ein Sieg des Willens“, lautete Hetzels Fazit nach der Partie. Philipp Fleischmann verwertete einen Abpraller per Volleyabnahme zur verdienten Führung für die Gastgeber. Bad Kissingen verlagerte sich mit zunehmender Spieldauer auf immer größere Offensive. Kaum Chancen gab es noch in der Partie, eine der wenigen verwertete Mohamed Hamdoun zur Entscheidung.

    Tore: 1:0 Philipp Fleischmann (53.), 2:0 Mohamed Hamdoun (90.+1).

    SV-DJK Oberschwarzach – Sportfreunde Steinbach 2:2 (1:0). Die Oberschwarzacher ärgerten sich verständlicherweise sehr nach dem Abpfiff und verstanden nicht so recht, warum sie mit nur einem Zähler dastanden. Über 90 Minuten waren die Gastgeber haushoch überlegen und erspielten sich eine Vielzahl an Chancen, hätten die Partie frühzeitig entscheiden und auf den dritten Tabellenplatz springen können. „Wir haben in jeder Saison einfach zu viele von diesen Spielen dabei, in denen wir Punkte verschenken“, meinte Oberschwarzachs Coach Simon Müller nach Abpfiff. Unglücksrabe des Tages war sein Trainer-Kollege Alexander Greß, der praktisch mit dem Schlusspfiff eine Steinbacher Flanke ins eigene Tor abfälschte.

    Tore: 1:0 Simon Müller (21.), 2:0 Eric Renno (50.), 2:1 Antony Jilke (75.), 2:2 Alexander Greß (90.+2, Eigentor).

    DJK Dampfach – TSV Bergrheinfeld 2:1 (1:1). Äußerst glücklich siegten die Dampfacher gegen einen starken Gast am Ende. Schon in der Anfangsphase ging es heiß her und die Zuschauer bekamen auf jeder Seite einen Treffer zu sehen. Auch in der Folge standen die beiden Keeper Sascha Dörfler (DJK) und Florian Müller (TSV) im Mittelpunkt, bewiesen allerdings mehrfach ihre Klasse und hielten ihre Teams im Spiel. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld verwertete Adrian Hatcher zur DJK-Führung. Die Gäste rannten hernach an, hatten alleine in der Nachspielzeit noch drei Großchancen, die aber ebenfalls ungenutzt blieben. „Wir hatten heute gegen einen starken Gegner sehr viel Glück“, wusste DJK-Coach Oliver Kröner nach dem Spiel, dass es auch anders hätte ausgehen können.

    Tore: 0:1 Thomas Cäsar (7.), 1:1 Patrick Winter (11.), 2:1 Adrian Hatcher (70.).

    SV-DJK Unterspiesheim – DJK Hirschfeld 0:2 (0:0). Die Unterspiesheimer präsentierten sich gegenüber dem 1:8 in der vergangenen Woche gegen die DJK Altbessingen stabilisiert. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit wollten beiden Teams in der Offensive relativ wenig gelingen, erst nach dem Seitenwechsel nahm die Partie ein wenig mehr Fahrt auf. Torgelegenheiten gab es im zweiten Spielabschnitt auf beiden Seiten, beide ließen diese aber zunächst ungenutzt. Mit einer Direktabnahme brachte Patrick Hartmann die Gäste in Führung, Jannik Lutz legte wenig später nach einem Eckball nach. „Wir konnten leider nichts mehr zusetzen am Ende, Hirschfeld hat einfach seine Chancen konsequenter genutzt, aber von der Einstellung unserer Mannschaft her, war es zufriedenstellend“, sah SV-Informant Steffen Weidinger nicht nur Negatives.

    Tore: 0:1 Patrick Hartmann (74.), 0:2 Jannik Lutz (77.).

    FC Westheim – FC Sand II ausgefallen wegen Unbespielbarkeit des Platzes.

    Außerdem spielten

    SV Rödelmaier – DJK Altbessingen 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Dominik Göbel (67., Eigentor), 2:0 Marcel Gernert (82.).

    TSV Münnerstadt – TSV/DJK Wiesentheid 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Lucas Fleischmann (17.), 1:1 Lukas Huscher (88.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!