• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Endres verlässt die TG Höchberg

    TG Höchberg

    Die TG Höchberg, Neunter in der Landesliga Nordwest, hat sich von Stürmer Daniel Endres getrennt. Der 26-Jährige war erst zu dieser Saison vom Bayernliga-Aufsteiger TSV Abtswind zu den Höchbergern gewechselt. Endres erzielte in 18 Spielen sechs Tore. „Wir haben uns von ihm mehr erwartet, daher war es besser, sich im beiderseitigen Einvernehmen zu trennen“, berichtet Höchbergs Trainer Thomas Kaiser. Einen neuen Verein hat der Angreifer bisher noch nicht gefunden. TSV Unterpleichfeld Einen Neuzugang meldet der TSV Unterpleichfeld, der auf Platz elf in der Landesliga Nordwest überwintert. Es kommt für das defensive Mittelfeld Marcin Markowski, der zuletzt als Spielertrainer bei der SG Buchbrunn-Mainstockheim in der Würzburger Kreisliga 1 aktiv war. Der 31-Jährige, der schon in der Saison 2013/14 ein Jahr in Unterpleichfeld in der Bezirksliga West gespielt hat, bringt viel Erfahrung mit und soll in erster Linie auf der Sechs eingesetzt werden. Steffen Amling, der Sportliche Leiter beim TSV Unterpleichfeld, hat zudem bekanntgegeben, dass Stürmer Pascal Kamolz (32) seine Aufgabe als Co-Trainer am Saisonende aus beruflichen Gründen niederlegt, aber als Spieler dem Klub aus dem Landkreis Würzburg erhalten bleibt.

    ASV Rimpar

    Zweiter Winterneuzugang für den ASV Rimpar, den Zweiten der Landesliga Nordwest. Das Mittelfeld verstärkt Steffen Barthel, der bisher in der Bayernliga Nord beim Würzburger FV gekickt hat. Der 24-Jährige brachte es beim WFV in der laufenden Saison auf neun Einsätze und erzielte ein Tor.

    SV Wacker Burghausen

    Stürmer Christoph Maier wechselt mit sofortiger Wirkung von der Landesliga-Mannschaft der SpVgg Landshut in die Regionalliga Bayern zum SV Wacker Burghausen. Der 19 Jahre alte Angreifer konnte bislang erste Erfahrungen in der Landesliga Südost sammeln und erzielte in 18 Spielen sechs Tore. Wie viele andere Spieler wird auch Maier in das duale Konzept integriert und absolviert neben dem Fußball sein Studium mit der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik.

    TuS Feuchtwangen

    Im Sommer endet die Zusammenarbeit zwischen Nordwest-Landesligist TuS Feuchtwangen und Coach Ralf Meier (42). Meier hatte das Amt im Sommer 2016 übernommen und führte den TuS gleich in der ersten Saison über die Relegation zurück in die Landesliga Nordwest. Dort schloss er die Spielzeit mit einem starken sechsten Rang ab. Doch in der laufenden Saison lief es nicht so gut, Feuchtwangen belegt in der Winterpause mit nur 17 Punkten Platz 14. Der Nachfolger steht auch schon fest: Michael Griebel (47). Er ist im Besitz der A-Lizenz, der DFB-Elite-Jugend-Lizenz und verfügt über eine Torwart-Trainerausbildung. Zehn Jahre war er Stützpunkttrainer des BFV, fünf Jahre Trainer der U 15 der SpVgg Ansbach, die er in die Bayernliga führte, und fünf Jahre Torwarttrainer der Frauen des SV Weinberg.

    Dirk Meier

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!