• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    Erste Niederlage für Euerbach

    Fußball

    Landesliga Nordwest

    Alemannia Haibach –

    SV Euerbach/Kützberg 3:1 (1:0)

    Nun hat es auch den SV Euerbach/Kützberg erwischt. Gegen den Aufstiegsaspiranten Alemannia Haibach musste die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Oliver Kröner mit 1:3 die Segel streichen. „Ich habe es schon einmal gesagt, dass das keine Entschuldigung ist. Es ist, wie es ist“, will Kröner die unschöne Auswärtsfahrt aber nicht auf die fehlenden Spieler schieben.

    Die Gastgeber begannen von Anfang an überaus aggressiv und physisch sehr robust: „Ich war überrascht und froh, dass nach der ersten Halbzeit keiner meiner Spieler verletzt war. Man hat gemerkt, dass die Haibacher ziemlich unter Druck stehen, auch seitens der Zuschauer war sehr viel Aggressivität drin“, so Kröner. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer keinen spielerischen Leckerbissen, dennoch konnten die Gäste das Match auf dem schwer bespielbaren Platz ausgeglichen gestalten. Der Rückstand fiel durch einen Freistoß, der durch Freund und Feind hindurch ging und auf einmal im Euerbacher Netz zappelte.

    Haibach kontert

    „In der zweiten Halbzeit haben wir uns ein wenig befreit und versucht, nach vorne zu spielen“, hatte sich der SV-Coach noch einiges nach der Pause vorgenommen. Den Haibachern reichten jedoch zwei gut herausgespielte Konter, um das 2:0 und das 3:0 (erneut durch Nikolaos Koukalias) nachzulegen. „Das schönste Tor haben aber eigentlich wir gemacht, als Florin Popa den Ball praktisch von der Außenlinie ins Tor schoss. Das war richtig schön. Aber es war ein verdienter Haibacher Sieg. Meiner Mannschaft mache ich dennoch keinen Vorwurf. Wir haben versucht, uns gegen diese aggressive Mannschaft energisch durchzusetzen – aber vor allem bei den Jungen hat man gemerkt, dass da noch ein paar Schritte zu machen sind“, will der SV-Trainer die Niederlage auch nicht überbewerten und nimmt sogar Positives mit nach Hause, weil sich seine Mannschaft in seinen Augen weiterentwickelt hat.

    Euerbach: Husic – Popa, Mekic, Alawami – Brach, Thomas, Bude, Helfrich – Martinez, Mucaj, Pitter.

    Schiedsrichter: Manuel Steigerwald (Gräfendorf). Zuschauer: 220. Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Nikolaos Koukalias (17., 53., 74.), 3:1 Florin Popa (82.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!