• aktualisiert:

    RADSPORT

    Offener Soli-Vierer ist bayerischer Meister

    Das Team von Soli Schweinfurt nach dem Erfolg auf der bayerischen Meisterschaft. Foto: Sophia Halbe

    Bei der bayerischen Meisterschaft im Kunst- und Einradfahren der Elite im oberfränkischen Weißenbrunn waren auch drei Mannschaften von Soli Schweinfurt am Start – durchaus erfolgreich.

    Im Vierer-Einradfahren der Frauen zeigte die Mannschaft mit Lea Backhaus, Luna-Marie Hornung, Katharina Winkler und Mara Förster in einem sehr konkurrenzstarken Feld eine schöne Kür und erreichte den neunten Platz. Bayerischer Meister wurde der RV Burgheim 3 vor RSV Soli Reuth und RKB Soli Roth.

    Im Vierer-Einradfahren der Elite offene Klasse hatten Lukas Bandorf, Annika Ratte, Nicola Schöpplein und Eva Böhnlein den Meistertitel vorab sicher, dennoch überzeugten sie mit einer starken Leistung (aufgestellt 148,90/ausgefahren 143,79).

    Zudem startete Soli Schweinfurt im Sechser-Einradfahren offene Klasse mit Lea Backhaus, Luna-Marie Hornung, Katharina Winkler, Mara Förster, Anja Zembsch und Rebecca Clemens. Diese Mannschaft erreichte den sechsten Platz mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 142,36 (aufgestellt: 152,30). Bayerischer Meister wurde der RSV Soli Reuth vor dem RV Burgheim I und II.

    Alle drei Schweinfurter Teams qualifizierten sich für den Bundespokal am Samstag, 14. September, in Köngen, wo sie sich für die deutsche Meisterschaft in Moers qualifizieren wollen. (soli)

    ONLINE-TIPP

    Ergebnisse unter www.hallenrad.de

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!