• aktualisiert:

    RINGEN: OBERLIGA

    RSV Schonungen mit Auftaktsieg

    Ringen

    Oberliga Nord Bayern

     

    SC 04 Nürnberg – RSV Schonungen 11:14  
    TSV Burgebrach – SC Oberölsbach 15:11  
    ASV Hof – SV Johannis Nürnberg II 7:25  

     

    SC 04 Nürnberg – RSV Schonungen 11:14 (4:7)

    Erfolgreicher Saisonstart der Schonunger Oberliga-Ringer: Tobias Hofmann bescherte dem Team der Trainer Thomas Rösner und Marco Greifelt im letzten Kampf – beim Stand von 10:11 aus Schonunger Sicht – den ersten Saisonsieg.

    „Das hat er relativ souverän gemacht“, erklärte Rösner nach dem Kampf, „schwerer war's für ihn, das Gewicht noch zu machen.“ Der Schonunger Chefcoach ließ nämlich Felix Full in der 86-Kilo-Klasse auflaufen, die eigentlich durch Hofmann besetzt werden sollte. Dass sich das als richtiger Schachzug erweisen sollte, war zunächst nicht abzusehen.

    Überraschung zu Beginn

    Kurz nachdem der Schonunger Nachwuchs ein 31:30 in der Schüler-Bezirksliga gegen die Nürnberger Jugend gefeiert hatte, wurde der RSV-Fliegengewichtler Khachik Gasparyan nach zehn Sekunden geschultert. „Ich war mir eigentlich sicher, dass er den Kampf gewinnt. Leider hat er die ersten Sekunden völlig verschlafen“, erklärte der erfahrene Trainer. Den kleinen Fauxpas des 16-Jährigen bügelten seine Teamkollegen in der Folge allerdings aus.

    Allen voran Andreas Hümpfer. Der Halbschwergewichtler kämpfte Artur Shogenov nieder, gegen den er schon zwei Mal recht deutlich verloren hatte. „Das war ein ganz starker Auftritt. Mit seinem Sieg haben wir wirklich nicht gerechnet. Auch Alexandru-Vasile Mandica hat seine Sache beim 3:0 gegen Michael Welz sehr gut gemacht. Sein Kontrahent war ja immerhin schon drei Mal deutscher Jugendmeister“, führte Rösner nach der Rückkehr aus. 

    Die Statistik zum Kampf, -57 kg Freistil (FS): Julian Eidel – Khachik Gasparyan 4:0 (Schultersieg, SS). -61 kg griechisch-römisch (GR): Michael Welz – Alexandru-Vasile Mandica 0:3 (Punktsieg, PS). -66 kg (FS): André Bohrdin – Gabriel Gamsat Klein 0:2 (PS). -71 kg (GR): Andrej Kaltschew – Rudolf Schwanke 0:3 (PS). -75 kg (FS): Alexander Drozdek – Machs Gelaschanov 3:0 (PS). -75 kg (GR): Masih Akbari – Tobias Hofmann 0:4 (SS). -80 kg (FS): Siavash Abdimanesh – Dimitri Andronov 1:0 (PS). -86 kg (GR): Balazs Czimre – Felix Full 3:0 (PS). -98 kg (FR): Artur Shogenov – Andreas Hümpfer 0:1 (PS). -130 kg (GR): Lawrence Muoh – Tobias Doile 0:1 (PS).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!